Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->



Liebe ADFDler,

wir wünschen Euch eine schöne Osterzeit mit möglichst entspannten Feiertagen und schönem Wetter.

Das Team ist während dieser Zeit u wahrscheinlich auch etwas länger anhaltend, aus verschiedenen Gründen personell stark unterbesetzt, so daß hauptsächlich nur administrative Aufgaben erledigt werden können.

Wir bitten Euch deshalb, verstärkt gegenseitig nach Euch zu schauen u zu unterstützen.

Danke für Euer Verständnis, liebe Grüße vom Team

---

An unsere neuen Mitglieder: Bitte lest euch zunächst selbst in unsere grundlegenden Absetzinfos ein: Antidepressiva absetzen | Benzodiazepine absetzen | Neuroleptika absetzen

Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Cheesecake
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2021 12:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Cheesecake »

Hallo,

ich bin in US-Foren auf die Methode des Microtaperings zum Reduzieren und Absetzen von Psychopharmaka gestoßen. Ich wollte das nun ausprobieren, nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe (englisch):

Discussion: Comparing the Pros and Cons of Daily Microtapering and Cut-and-hold Schedules

Ich komme mit der 10%-Methode seit ich bei 20mg Fluoxetin bin nicht mehr klar, auch längere Pausen bis zu 3 Monaten nach einer Reduzierung von 20 auf 18mg haben keine Besserung gebracht.

Ich würde gerne erfahren, ob es hier Betroffene gibt, die Microtapering schon probiert haben und wie ihre Erfahrungen damit sind/waren, vor allem im unteren Dosisbereich.

LG

Cheesecake
Zuletzt geändert von padma am 29.03.2021 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel um Benutzernamen ergänzt
seit 2010 Fluoxetin 60mg wegen Ängsten- und Panikattacken
mehrere gescheiterte Entzugsversuche nach Anleitungen verschiedener Psychiater zwischen 2010 und 2018
2018-2020 Reduzierung von 60 auf 20mg mit 10%-Methode alle 4 Wochen
seit Jan 2021 große Probleme beim Reduzieren mit 10%-Methode unter 20mg, 3 Monate bei 18mg ohne Besserung
Symptomatik: starke Antriebslosigkeit, Albträume, Heißhunger, null Konzentration, Bauchschmerzen, Schlafprobleme,
Cheesecake
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2021 12:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Cheesecake »

und off-Topic: Gibt es so etwas wie einen Newsletter, wo man sich eintragen kann, um z.B. über wichtige Beiträge über Studien, Übersetzungen von Fachbeiträgen von Organisationen informiert und auf dem Laufenden gehalten zu werden, mein englisch ist derzeit leider nicht so gut. LG
seit 2010 Fluoxetin 60mg wegen Ängsten- und Panikattacken
mehrere gescheiterte Entzugsversuche nach Anleitungen verschiedener Psychiater zwischen 2010 und 2018
2018-2020 Reduzierung von 60 auf 20mg mit 10%-Methode alle 4 Wochen
seit Jan 2021 große Probleme beim Reduzieren mit 10%-Methode unter 20mg, 3 Monate bei 18mg ohne Besserung
Symptomatik: starke Antriebslosigkeit, Albträume, Heißhunger, null Konzentration, Bauchschmerzen, Schlafprobleme,
Niemandsland
Beiträge: 327
Registriert: 07.05.2020 02:30
Wohnort: Niemandsland
Hat sich bedankt: 501 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Niemandsland »

Hallo Cheesecake,

willkommen im ADFD.

Hier zunächst einige wichtige Punkte zum Austausch im Forum:

Das ADFD ist ein Selbsthilfeforum und lebt vom gegenseitigen Austausch von Betroffenen untereinander. Mit der Anmeldung hast du dich für gelebte Selbsthilfe und aktiven Austausch auf der Basis der bereitgestellten Informationen entschieden.

Im Forum ist der Selbsthilfeaspekt zentral. Es ist sehr wichtig, dass du dich bemühst, dir selbstständig die wichtigsten Informationen anzueignen. Wenn du in den nachfolgenden Verlinkungen nicht fündig wirst, benutze bitte auch die Suchfunktion (rechts oben auf der Seite - Lupensymbol).

Bitte beachte, dass im Forum keine medizinischen Ratschläge gegeben werden. Du entscheidest dich selbstverantwortlich, ob du etwas von den Erfahrungen anderer Betroffener umsetzen möchtest.

Auch Teammitglieder sind keine medizinischen oder psychologischen "Berater", "Profis", "Fachleute" oder "Experten"! Wie alle anderen Teilnehmer auch, sind sie selbst Betroffene oder Angehörige und beteiligen sich, soweit es ihre Kräfte zulassen, am Austausch und geben Erfahrungen weiter.

Bevor du dich am Austausch beteiligst, lies dich bitte zunächst unbedingt in unsere Grundlageninfos zum Absetzen von Antidepressiva ein: Infoartikel: Ausschleichen von Antidepressiva und Erste Hilfe - Antidepressiva absetzen

Dies hier ist jetzt dein persönlicher Thread. Hier kannst du über deine Erfahrungen mit deinem Absetzverlauf berichten und dich mit anderen darüber austauschen. Du kannst hier auch deine Fragen zu deinem Absetzprozess stellen.

Damit du Rückmeldungen zu deinem Absetzverlauf bekommen kannst, ist es erforderlich, dass du eine Signatur erstellst. Die Anleitung wie das geht und was rein gehört findest Du hier: Signatur erstellen

Erfahrungen mit dem Umgang mit entzugsbedingten Schwierigkeiten/Symptomen findest du in den Bereichen Umgang mit dem Entzug und Gesundheit. Eine Übersicht über ausgewählte Themen findest du unter Was finde ich wo im Forum? Bitte benutze auch die Suchfunktion oben rechts.

Uns ist ein freundlicher, wertschätzender Umgang im Forum sehr wichtig.
Dazu gehört, Beiträge mit einem "hallo" zu beginnen und einem Gruß zu beenden.
Wenn du dich für eine Antwort bedanken möchtest, kannst du auf den Daumen hoch Button rechts oben in dem jeweiligen Beitrag klicken.

Wenn du Kraftausdrücke verwenden willst, benutze dafür bitte den censored smiley, also z.B. sch :censored: Beachte bitte auch unsere Regeln.

Damit die Beiträge besser lesbar sind, füge bitte Absätze und Leerzeilen ein.

Es kann etwas dauern, bis du eine persönliche Antwort auf dein Anliegen bekommst, bitte habe dann etwas Geduld.

Wichtig: Du wirst nicht automatisch darüber informiert, wenn du Antworten in deinem thread bekommst! Wenn du eine Information über mail wünschst musst du das zunächst einstellen.

Dein Thread befindet sich aktuell in der Rubrik "Hier bist du richtig". Sobald du im Forum "angekommen" bist, wird er von einem Moderator in die passende Rubrik Antidepressiva absetzen/ Benzodiazepine absetzen/ Neuroleptika absetzen verschoben.

Ich wünsche dir einen guten Austausch im Forum,
liebe Grüße

Niemandsland
► Text zeigen
"Alt ist man erst, wenn man mehr Freude an der Vergangenheit hat als an der Zukunft!"

Euer Behandler erkennt Entzugssymptome nicht an? Zeigt ihm diese Patienteninformation -> viewtopic.php?p=401827#p401827
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23784
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13573 Mal
Danksagung erhalten: 8494 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von padma »

hallo Cheesecake, :)

auch von mir willkommen.

Wir haben hier nicht so viele Erfahrungen mit Microtapering und die, die wir haben sind nicht so überzeugend. Im Einzelfall kann es eine Alternative sein, wenn selbst 5 % Reduktionen nicht machbar sind.
Ein paar Erfahrungen findest du hier https://www.adfd.org/austausch/viewtopi ... 19&t=15928

Bei Fluoxetin finde ich Microtapering allerdings aufgrund der langen Halbwertszeit ungeeignet, der Spiegel fällt ja sowieso sehr langsam ab. Da ist es eher sinnvoll besonders lange Pausen zwischen den Reduktionen zu machen. Das hast du ja bereits versucht. Kannst du bitte noch eine genaue Signatur erstellen, dann kann man vielleicht mehr dazu sagen. Mit welcher Methode reduzierst du?

Dass die Reduktionen von 60 :shock: auf 20 mg leichter gingen, liegt daran, dass in dieser sehr hohen Dosishöhe die Serotonintransporterbelegung kaum abnimmt. viewtopic.php?p=105711#p105711
Gibt es so etwas wie einen Newsletter, wo man sich eintragen kann, um z.B. über wichtige Beiträge über Studien, Übersetzungen von Fachbeiträgen von Organisationen informiert und auf dem Laufenden gehalten zu werden,
Einen Newsletter haben wir nicht, neuere Fachbeiträge stellen wir, soweit unsere Kapazitäten es ermöglichen, in die Hintergrundsinformationen.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 6214
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 4714 Mal
Danksagung erhalten: 3113 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Straycat »

Hallo Cheesecake,

auch von mir willkommen.

Eine Idee bezüglich Newsletter: du könntest es zB so einstellen, dass du immer informiert wirst, wenn neue Beiträge im Unterforum "Hintergrundinformationen" veröffentlicht werden. Dazu musst du im Unterforum (zB Hintergrundinformationen) ganz unten links auf das Kästchen mit Häkchen neben "Forum abonnieren" klicken.
Dann bekommst du eine Benachrichtigung, wenn es neue Beiträge gibt. Wenn du zusätzlich auch per E-Mail informiert werden willst, kannst du auch das in den Einstellungen so einstellen.

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
Cheesecake
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2021 12:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Cheesecake »

Herzlichen Dank für die Aufnahme und die Info.

@ Cat: Herzlichen Dank für die Info, das werde ich dann gleich mal machen.
@ Padma: Ja die Dosis ist ja so schon ungewöhnlich hoch, aber wohl auch keine Seltenheit und das mit der Rezeptorenbelegung habe ich auch schon gehört, da gibt es sogar eine Studie dazu, ich bin viel bei Mad in America und in US-Foren unterwegs, da wurde das mal diskutiert:

Why taper? SERT transporter occupancy studies show importance of gradual change in plasma concentration

Unglaublich, was es dort an Infos und Output gibt, da sind wir ja wie heißt es so schön "Neuland"^^

LG
seit 2010 Fluoxetin 60mg wegen Ängsten- und Panikattacken
mehrere gescheiterte Entzugsversuche nach Anleitungen verschiedener Psychiater zwischen 2010 und 2018
2018-2020 Reduzierung von 60 auf 20mg mit 10%-Methode alle 4 Wochen
seit Jan 2021 große Probleme beim Reduzieren mit 10%-Methode unter 20mg, 3 Monate bei 18mg ohne Besserung
Symptomatik: starke Antriebslosigkeit, Albträume, Heißhunger, null Konzentration, Bauchschmerzen, Schlafprobleme,
Cheesecake
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2021 12:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Cheesecake »

Hallo Cat,
ich habe das jetzt gemacht. Der Haken ist bereits automatisch gesetzt, dahinter steht aber Forum abonnieren. Wenn ich darauf klicke, verschwindet der Haken und ich erhalte die Benachrichtigung "Du wirst über neue Beiträge in diesem Forum informiert", klicke ich erneut darauf ist der Haken wieder gesetzt und ich erhalte die Nachricht "Du wirst über neue Beiträge in diesem Forum nicht mehr informiert"
Das ist etwas irritierend, vielleicht kann man das ändern. LG
seit 2010 Fluoxetin 60mg wegen Ängsten- und Panikattacken
mehrere gescheiterte Entzugsversuche nach Anleitungen verschiedener Psychiater zwischen 2010 und 2018
2018-2020 Reduzierung von 60 auf 20mg mit 10%-Methode alle 4 Wochen
seit Jan 2021 große Probleme beim Reduzieren mit 10%-Methode unter 20mg, 3 Monate bei 18mg ohne Besserung
Symptomatik: starke Antriebslosigkeit, Albträume, Heißhunger, null Konzentration, Bauchschmerzen, Schlafprobleme,
Straycat
Moderatorenteam
Beiträge: 6214
Registriert: 10.10.2016 16:51
Hat sich bedankt: 4714 Mal
Danksagung erhalten: 3113 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Straycat »

Hallo Cheesecake,

du kannst über diese Checkbox einfach das Abo dieses Unterforums beginnen oder beenden.
Also einfach einmal klicken, so dass steht, du wirst informiert und dann bekommst du immer eine Benachrichtigung (oben rechts), wenn es neue Beiträge in diesem Forum gibt.

Ich weiß jetzt gerade nicht, was du meinst, das man da ändern sollte?

Liebe Grüße,
Cat
Meine Geschichte und mein Absetzweg:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
padma
Moderatorenteam
Beiträge: 23784
Registriert: 06.01.2013 17:04
Hat sich bedankt: 13573 Mal
Danksagung erhalten: 8494 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von padma »

hallo Cheesecake, :)

ja, das ist ziemlich verwirrend. Aber da das an der Software selbst liegt, lässt sich das wohl nicht so einfach ändern.

Aber du hast es ja jetzt verstanden.

liebe Grüsse,
padma
Fluoxetin nach über 10 jähriger Einnahme zur Schmerztherapie abgesetzt

Nach Quasi - Kaltentzug Wiedereindosierung und im :schnecke: Tempo ausgeschlichen; seit 1.1.2020 auf 0 :party2:
Absetzverlauf:
► Text zeigen


Was finde ich wo im Forum
Infoartikel: Antidepressiva absetzen
FAQ: Alles, was Ihr übers Absetzen wissen müsst!




Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Cheesecake
Beiträge: 8
Registriert: 29.03.2021 12:46
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Cheesecake: Erfahrungen: Microtapering zum Absetzen von Fluoxetin

Beitrag von Cheesecake »

Hallo Padma,

ja, hat funktioniert. Könnte mir nur vorstellen, dass es auch für andere irritierend ist, daher mein Hinweis.

LG
Cheesecake
seit 2010 Fluoxetin 60mg wegen Ängsten- und Panikattacken
mehrere gescheiterte Entzugsversuche nach Anleitungen verschiedener Psychiater zwischen 2010 und 2018
2018-2020 Reduzierung von 60 auf 20mg mit 10%-Methode alle 4 Wochen
seit Jan 2021 große Probleme beim Reduzieren mit 10%-Methode unter 20mg, 3 Monate bei 18mg ohne Besserung
Symptomatik: starke Antriebslosigkeit, Albträume, Heißhunger, null Konzentration, Bauchschmerzen, Schlafprobleme,
Antworten