Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Probleme bei der Benutzung des Forums?

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
Oliver
Gründer
Beiträge: 8998
Registriert: Freitag, 10.10.03, 23:58
Hat sich bedankt: 5756 Mal
Danksagung erhalten: 2601 Mal

Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von Oliver » Sonntag, 03.05.15, 13:25

Hallo,

wenn Du Probleme hast, Dich hier zurechtzufinden oder nicht genau weißt, was man hier alles machen kann und wie das geht, kannst Du Dir zunächst einmal die FAQ (häufig gestellte Fragen) anschauen (Sprechblase mit dem Fragezeichen oben links neben dem Schnellzugriff). Da werden schon mal die meisten Fragen von neuen Teilnehmern ganz allgemein beantwortet.

Für Fragen oder Probleme, die dort nicht beantwortet werden, haben wir die Kategorie Hilfen zur Benutzung des Forums . Wenn Deine Frage dort noch nicht beantwortet wurde, kannst Du in Fragen und Verbesserungsvorschläge nachfragen und wir versuchen Deine Frage möglichst zeitnah zu beantworten.

Falls Du überhaupt nicht weiterkommst, kannst Du auch eine Anfrage über das Kontaktformular über den "Kontakt" Link unten auf der Seite abschicken.

Alles Gute
Oliver
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oliver für den Beitrag:
Drehrumbumm

Beafi
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 06.06.15, 17:29
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von Beafi » Samstag, 06.06.15, 18:17

Wo kann ich mein Anliegen niederschreiben? Es geht ums Absetzen von Lorazepan und Fluctin bzw. Amitriptylin. LG Beafi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beafi für den Beitrag:
Sascha34

Lisamarie
Beiträge: 9528
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16

Re: Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von Lisamarie » Samstag, 06.06.15, 18:31

Hallo du kannst in der Rubrik Benzodiazepame absetzen oder AD,s absetzen ein neues Thema für dich aufmachen. Und uns dein Anliegen schreiben.
Lg Petra
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:
► Text zeigen

Drehrumbumm
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch, 22.11.17, 1:06

Wie wärs mit einem Avatar ...

Beitrag von Drehrumbumm » Freitag, 01.12.17, 21:47

Ich habe einen Vorschlag ,

Wie wärs mit einem Avatar für jeden Benutzer , ich Vermisse dies in den Persönlichen Einstellungen , wäre doch auf jeder Seite etwas Bunter und Schöner anzuschauen ... und hebt etwas die Stimmung beim Lesen und Schreiben , wäre schön , mal darüber nachzudenken ...

LG Drehrumbumm :pillowtalk: :frust: :frust: :frust: :pillowtalk:
Vorgeschichte:

Dez. 1987 Diagnose paranoide Schizophrenie nach einem Zusammenbruch , Diagnose ist bis heute nicht gesichert , es kann sein , das diese politisch motiviert war , Einstellung auf sehr hohe Dosis Haloperidol und Parkopan
Juli 1988 Schwehrer Arbeitsunfall / Wegeunfal mit dem Verdacht auf unbewußten Suizid wegen zu hoher Medikamentendosis , seit dem zu 70 % Schwehrbehindert
ab 1990 Einstellung auf Depot Lyrodin
1993 2 - maliger Aufenthalt von jeweils 8 Wochen in einer Psychotherapie , Entlassung ohne Medikamte ,
und ohne irgendwelche Beschwerden oder Auffälligkeiten , danach wieder sofortige Einstellung durch Psychater auf Medikamente

Okt. 1994 Durch Falsche Medikamente totaler Zusammenbruch mit dem Ergebniss des Tötungsversuchs an meiner Frau und anschließender Zwangseinweisung in die Psychiatrie , Zwangsbehandlung und Einstellung auf Halloperidol Depot jeweils eine Ampulle ( xxx ml ) pro Woche , Resultat : Angstzustände , Depressionen über Jahre
Febr. 2002 Umstellung auf Amisulprid 400 mg - 0 - 400 mg - 0 und Valproinsäure 1000 mg - 0 - 1000 mg - 0
Resultat : chronischer Durchfall , chronische Schmerzen wegen unverträglichkeit bis Heute , ständige Aufenthalte in der Psychiatrie wegen Depressionen und Psychosen


Absetzversuch :

Jan. 2017 Absetzen aller Medikamente und Schmerzmittel , welche mir durch Hausarzt und anderer Fachärzte verordnet wurden
Apr. 2017 Absetzen der gesamten Dosierung von Valproinsäure ( tägl. 2000 mg ) , absolutes Chaos im Kopf, Resultat : Selbsteinweisung im
Aug. 2017 in die Psychiatrie , dort wurde ich aber wieder unter Drogen gesetzt , daraufhin habe ich die Klinik sofort verlassen

Anfang Oktober 2017 Absetzen von 400 mg Amisulprid von der gesamten Tagesdosis auf
200 mg - 0 mg - 200 mg - 0 mg, Resultat : Depressionen , Wahnvorstellungen , Suizidgedanken , wahnsinnige Schmerzen im gesamten Körper , keinerlei Psychatrische Hilfe , außer der meiner Hausärztin
Nach Stabilisierung und Eigenstudium über das Absetzen von Amisulprid nun Beginn über fast normale Verhältnisse weiter zu reduzieren


19.11.2017 Amisulprid 187,5 mg - 0 mg - 187,5 mg - 0 mg ... Extreme Reaktion , Schmerzverstärkung bis zu nicht behandelbaren Kopfschmerzen
25.11.2017 Amisulprid 200 mg - 0 mg - 200 mg - 0 mg , dazu Ibuprofen 4% Saft , bis zu 4 x tägl. 10 ml (bei Bedarf) , da ich nun überhaupt nicht mehr schlafe absofort radikale Erhöhung
01.12.2017 Amisulprid 300 mg -0 mg - 300 mg - 0 mg
Anfang Dezember 2017 Amisulprid 400 mg - 0 mg - 400 mg - 0 mg , Klinikaufenthalt mit Neueinstellung auf Depotmedikament XEPLION 100 mg / Monat , Resultat Manische Depressionen ohne Ende , Nicht mehr beherschbare Schmerzen im gesamten Körper ( Muskel- , Kopf- , und Schmerzen in der Blase sowie Prostata )
ab Januar 2018 zusätzlich 50 mg Prometazin zu Schlafen
05.02.2018 Letzte Injektion des XEPLION 100 mg , danach kalter Entzug ( es war die HÖLLE )
Seit Frühjahr 2018 wird mir ( nach meiner Ansicht nach ) die Behandlung in meiner Hausklinik verweigert ...
Derzeitige Medikation : Amisulpid 400 mg - 0 - 400 mg - 0 , Obsidan 12,5 mg - 0 - 0 - 0 , bei Bedarf zur Nacht 12.5 mg Prometazin

:wirbel: Der Zombie ist nicht totzukriegen , er trachtet nach dem Leben :alptraum:

carlotta
Beiträge: 3331
Registriert: Dienstag, 17.04.12, 16:10
Hat sich bedankt: 7484 Mal
Danksagung erhalten: 7767 Mal

Re: Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von carlotta » Montag, 18.12.17, 21:03

Hallo Drehrum,

wir hatten früher Avatare. Das Problem dabei ist nur, dass die benutzten Bilder sauber sein müssen, was das Urheberrecht anbelangt, ansonsten riskieren Forenbetreiber Abmahnungen. Da das nicht immer ohne Weiteres nachzuprüfen ist (und es in einigen Fällen hier ganz sicher Urheberrechtsverletzungen gegeben hätte) und das Team ohnehin am Anschlag ist, wurde auf Avatare verzichtet.

Liebe Grüße :group:
Carlotta
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor carlotta für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaArianrhod
"For the illicit drugs, we call this process addiction. For the prescribed medications, we call this process therapeutic." (Robert Whitaker)


"We need to stop harming each other in the false name of medicine." (Monica Cassani)

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3999 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 19.12.17, 16:12

Hallo,

ich merke, dass die Suchfunktion nicht immer richtig funktioniert. Ganz oft kommt die Meldung "Die Suchfunktion steht dir momentan nicht zur Verfügung." .
Das tritt besonders auf, wenn ich zur erweiterten Suchfunktion gehen möchte.

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag:
carlotta
► Text zeigen

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3999 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Probleme bei der Benutzung des Forums?

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 19.12.17, 16:14

carlotta hat geschrieben:Hallo Drehrum,

wir hatten früher Avatare. Das Problem dabei ist nur, dass die benutzten Bilder sauber sein müssen, was das Urheberrecht anbelangt, ansonsten riskieren Forenbetreiber Abmahnungen. Da das nicht immer ohne Weiteres nachzuprüfen ist (und es in einigen Fällen hier ganz sicher Urheberrechtsverletzungen gegeben hätte) und das Team ohnehin am Anschlag ist, wurde auf Avatare verzichtet.

Liebe Grüße :group:
Carlotta
Man könnte - falls es großen Bedarf gibt - auch eine Gruppe Avatare zur Verfügng stellen, aus denen sich die Nutzer eines hochladen dürfen. Einige Foren haben das so, um die Gefahr von Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden.

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
carlottaLinLinapadma
► Text zeigen

Antworten