Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Yantramatte

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Lisamarie
Beiträge: 9431
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3522 Mal
Danksagung erhalten: 9372 Mal

Yantramatte

Beitrag von Lisamarie » Sonntag, 08.11.15, 19:59

Hab gerade im Internet folgendes gefunden , da viele von uns an Rückenschmerzen und Nackenschmerzen leiden wäre das vielleicht ne alternative Idee, weiß allerdings nicht ob es klappt , gibt auch Kissen nur für den Nackenbereich. Bin da jetzt hin und her gerissen, Rezezionen hören sich ja gut an. Aber ob man dem allem glauben kann ?


http://www.amazon.de/Yantramatte-Akupre ... e+original


Wollte es mal einstellen, vielleicht haben ja schon User Erfahrungen mit ?
Lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaMurmelineMeistereder

Lana19
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Lana19 » Freitag, 13.11.15, 15:26

Hallo Petra

Ich habe diese Matte schon eine ganze Zeit lang. Und ich liebe sie abgöttisch <3

Also wenn ich wo gut entspannen kann, dann darauf. Habe auch die Nackenrolle, aber das ist nicht so mein Ding, besser die Matte. Die ersten Male kostet es etwas Überwindung sich draufzulegen, aber mitlerweile macht es mir gar nichts mehr aus, nur die ersten Minuten merkt man etwas picksen, danach ist es einfach nur guuuuut :)

Man kann auch drüber laufen, oder sich einfach draufstellen. Also ich kann sie echt nur empfehlen.

Eines muss ich alelrdings zugeben. In Zeiten der großen Unruhe und Ängstlichkeit hilft sie (bei mir) leider auch nicht :(
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lana19 für den Beitrag (Insgesamt 5):
MurmelinepadmamückeMeisterederInge2
► Text zeigen

Meistereder
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch, 28.10.15, 13:18

Re: Yantramatte

Beitrag von Meistereder » Freitag, 13.11.15, 20:29

Echt, ist das Ding Angenehm? :D

Ich wollte mir eine "Foam Roll" kaufen aber 35 € waren etwas viel.....

Mein Rücken hatte danach gefragt. mfg, edr
You should be able to honor, respect, appreciate and hold high your head and your feelings for the things that you have done.

Lana19
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 758 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Lana19 » Freitag, 13.11.15, 20:42

Hey

Also die Black Roll habe ich auch. Ist aber weniger zum Entspannen, eher als Eigenmassage. Bzw zur Faszienmassage, hier aber eher schmerzhaft....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lana19 für den Beitrag:
Meistereder
► Text zeigen

schneefloeckchen
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag, 22.01.13, 12:50
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1294 Mal
Danksagung erhalten: 881 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von schneefloeckchen » Freitag, 13.11.15, 20:48

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe gute Erfahrung mit den Matten gehabt.
Etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang.
Es gibt sie aber auch billiger als bei Amazon.
Bei http://www.SABAWA-SHOP.de unter dem Begriff Gesundheit.
In allen Varianten für jedes "Leiden".
Liebe Grüße von Monika
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor schneefloeckchen für den Beitrag (Insgesamt 4):
MurmelineMeisterederpadmaClarissa
Seit 1995 Bromazanil 6 mg täglich
Seit 2004 Tramadol 3 mal 40 Tropfen
Seit 2007 Fentanylpflaster 25 mg/h
Seit 2008 Bromazanil 12 mg täglich
November 2010 Psychatrie für 12 Wochen,alles entzogen,dabei 7 Epi`s gehabt
2011 in der Psychatrie 20 mg Citalopram,1 Woche später 40 mg,am Entlassungstag (10.01.2011) erhöht auf 60 mg .Schwere Nebenwirkungen.Psychatrie war die Hölle.
bis 12.06. 2011 Cita genommen.Selbst abgesetzt 60-40-20-10-0,innerhalb von 3 Wochen.Ich dachte ich sterbe.
Juli 2011 Gallen Not-OP
Oktober 2011 3 Wochen Moclobemid,schwere Nebenwirkung,sofort abgesetzt
November 2011 Promethazin 25 mg 1-1-2
Ende Novenmber 2011 Venlafaxin 150 mg ,1 Tablette genommen,Hölle,ich dachte ich verbrenne innerlich.
Januar 2012 3 Tage Opipramol,schwere Nebenwirkung,abgesetzt
Juni 2014 Meine heutige Meditaion : mg Promethazin 1-0-2
Blutdrucktbl. Carmen 10/10 1-0-0
Betablocker 1-0-0
Pantoprazol 20 mg 1-0-0
Symptome:Wie Bleigewicht im Kopf,Kopfschmerzen,Tinnitus,Zungen und Lippenkribbeln,Nackenschmerzen,Nackenversteifung,
Arme und Beine wie gefesselt,Taubheitsgefühl in den Fingern und Füssen,brennen am und im ganzen Körper,Sehstörung,
verkrampfung der Extremitäten,Harndrang,Stuhldrang,Verzweiflung,Weinen,krampfartige Schmerzen im Oberbauch,Blutdrucksprünge,
körperliche Schwäche,Übelkeit,Appetitlosigkeit,Unwirklichkeitsgefühl,DR,Erkältungssymptome,starke innere Unruhe
Alle genannten Symptome mal mehr oder weniger,aber nie weg
18,10,2014 Promethazin 20 mg
27.11.2014 Promethazin 15 mg
24,01 2015 Promethazin 10 mg
13.06.2016 Promethazin 9 mg
11.07.2016 Promethazin 8 mg
28.03.2017 Promethazin 7,5 mg
03.04.2017 Promethazin 8 mg

Meistereder
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch, 28.10.15, 13:18
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Meistereder » Freitag, 13.11.15, 20:53

nundenn..no pain, no gain (heisst es im bodybuilding) ^^

cool danke für die Erfahrung euch

wegen foam roll ~ erst unangenehm: ich hatte die meisten erfolge ja eh immer wenn das training unangenehm hart wurde (erholung dann aber nie vernachlässigen! ist genau so wichtig!!)


LG, das akkupressur ding reizt mich, ich würd es gerne testen, aber kohle ist keine da. fand schon die akkupunktur am ohr so saucool (echt! ich fand es total befreiend, kam unerwartet gut damit zu recht, aber darüber schreibe ich ein anderes mal mal gerne....war ein echt ein gutes erlebnis fand ich.....immer kombiniert mit ca. 40 - 60 minuten Meditation. Das war einer der wenigen posiitive Aspekt in der (Psycho)Klinik, in die damals ich gegen meinen Willen eingesperrt wurde. und ich habe dabei einen Freund kennengelernt, der, als Kickboxer (auch er war zwangsweise in der Klinik) eher aus Spaß mit mir sich in den Akupunktur-Plan eintrug. Keiner hätte gedacht dass dem das taugt, aber er fand's auch richtig prima.

LG, deda
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meistereder für den Beitrag:
Murmeline
You should be able to honor, respect, appreciate and hold high your head and your feelings for the things that you have done.

Lisamarie
Beiträge: 9431
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3522 Mal
Danksagung erhalten: 9372 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Lisamarie » Sonntag, 15.11.15, 11:30

hallo ihr lieben , danke für eure Erfahrungen , ist jetzt auch auf dem Weg zu mir, bin mal gespannt, hab etwas gezögert ob ich mich wirklich auf "Nadeln" legen sollte.
lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag:
Meistereder
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
.

LinLina
Team
Beiträge: 6509
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20

Re: Yantramatte

Beitrag von LinLina » Sonntag, 15.11.15, 11:33

Hallo Petra, berichte mal wie es wirkt! Bin gespannt.

lg Lina

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Meistereder
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch, 28.10.15, 13:18

Re: Yantramatte

Beitrag von Meistereder » Sonntag, 15.11.15, 12:00

Bitte berichten! :whistle:
You should be able to honor, respect, appreciate and hold high your head and your feelings for the things that you have done.

Lisamarie
Beiträge: 9431
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16

Re: Yantramatte

Beitrag von Lisamarie » Montag, 16.11.15, 11:41

werde ich machen...

Lana19
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16

Re: Yantramatte

Beitrag von Lana19 » Dienstag, 17.11.15, 10:40

Ui...bin gespannt was du sagt :D
► Text zeigen

Lana19
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag, 06.01.15, 16:16

Re: Yantramatte

Beitrag von Lana19 » Samstag, 28.11.15, 11:09

Moin Petra!

Ist die Matte zwischenzeitlich angekommen??? *neugier :lol:
► Text zeigen

Lisamarie
Beiträge: 9431
Registriert: Freitag, 14.03.14, 19:16
Hat sich bedankt: 3522 Mal
Danksagung erhalten: 9372 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Lisamarie » Samstag, 28.11.15, 11:55

Hallo ihr lieben ja die Matte ist zwischenzeitlich angekommen und sie ist toll, auch wenn es erst Überwindung kostet sich drauf zu legen. Ich leg mich jetzt drauf wenn ich merke das ich wieder Verspannungen bekomm, winkel dann die Beine an und schaukel sanft hin und her. Abwechseln von sanften Wiegebewegungen und Loslassen. Jeden Tag einige Minuten wirken Wunder bei mir. Meine Rückenschmerzen durch Verspannungen verschwinden sehr angenehm. Genial. Es piekt angenehm, aber lockert sehr gut und man merkt auch das es wenn man runter ist nacharbeitet, der Rücken fühlt sich richtig warm an . Also ohne möchte ich nicht mehr. Ich finde die klasse.
lg Petra
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lisamarie für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinaLana19MeisterederpadmaInge2
2012 noch 5 Monate Mirtzapin,Pipamperon,Levomepromaxin
Bis auf die Praxiten von heute auf morgen kalt abgesetzt, erste Absetzbeschwerden nach sechs Wochen, aber dann
6 Monate heftigste Absetzproblematik.Magendarm 30 Kilo in vier Monaten abgenommen.Halbes Jahr bettlägerig.Schwer suzidal zum stabilisieren fast ein Jahr gebraucht.
Oxazepam reduzieren von umgerechnet 50 mg Diazepam:
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.
.

Meistereder
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch, 28.10.15, 13:18

Re: Yantramatte

Beitrag von Meistereder » Samstag, 28.11.15, 16:47

Yeah :) das ist gut.

Kann ich mir denken dass bei Verspannungen so etwas hilft.
You should be able to honor, respect, appreciate and hold high your head and your feelings for the things that you have done.

Meistereder
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch, 28.10.15, 13:18
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Meistereder » Samstag, 05.12.15, 22:03

Guten Abend. Ich hatte eigentlich vor mir die Yantramatte oder ne Foamroll zu kaufen, aber das Geld ist knapp. Ich hab kaum was. Außer Verspannungen. Ich hätte gernbe noch nen Foam roll, aber reis darf ja auch nicht fehlen, wa?

Habe mir jetzt etwas bestellt was mir besser gefällt als herumzujammern: Gewicht hab ich an mir selbst ja schon. Also schien mir das Eigenkörpergewichtraining irgendwie auch schlüssig: Sling Trainer. Rope Trainer.

Kann man an jedem Haken, jeder Stange, jeder Tür anbringen - sofort einsatz ohne herumgeeier.

Ich habe den von WOSS aus usa weil günstig und aus stabilem Seil. Mannigfaltig einsetzbar für ZNS und Muskelaufbautraining. mfg, deedaa
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meistereder für den Beitrag (Insgesamt 3):
OliverMurmelineInge2
You should be able to honor, respect, appreciate and hold high your head and your feelings for the things that you have done.

Annanas
Team
Beiträge: 3723
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 7993 Mal
Danksagung erhalten: 6688 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Annanas » Donnerstag, 31.03.16, 16:35

Hallo zusammen, leide seit der Reduktion von Venla vermehrt unter Nacken-, Schulter-, Rückenschmerzen und Kopfdruck.
Habe mir aufgrund dieses Threads auch eine Akupressurmatte zugelegt, gleich mit Kopfteil wegen der Nackenproblematik. War erst ziemlich skeptisch und die ersten 10 Minuten des Daraufliegens waren auch, ich schreib mal, gewöhnungsbedürftig.
Habe dann die Dauer erhöht, auf tgl. eine halbe Stunde und was soll ich sagen, nach ein paar Tagen, gingen die Schmerzen zurück. Es stellte sich ein wohlig-warmes Gefühl beim Liegen ein u. vor allem die Nackensteife verschwand. Vllt konnte ich damit auch einigem Kopfschmerz zuvorkommen.
Also für mich ideal - kann ich nur empfehlen, es mal auszuprobieren. Vllt bei einem Händler kaufen, wo man dieses Teil auch zurückschicken kann - das war auch meine Option, falls es nichts gebracht hätte.
LG Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Annanas für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaMurmelinepadmaInge2
Vorgeschichte:
► Text zeigen
Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen
28.01.2018 30. Red. 1 mg auf 6 mg - wegen starker Beschwerden am 02.02. auf 6,3 mg aufdosiert
______________________________________________________________________________________
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen Anderer ergeben haben.

LinLina
Team
Beiträge: 6509
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21534 Mal
Danksagung erhalten: 9930 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von LinLina » Dienstag, 12.07.16, 10:31

Hallo :-)

Ich war ja auch sehr skepitsch, aber ich habe letzte Woche auch meine Yantramatte endlich getestet - und ich bin begeistert. Nach ein paar Minuten drauf liegen werde ich richtig tiefenentspannt so dass ich fast eindöse, das passiert sonst nie. Es piekst ein bisschen, vor allem am Anfang (ich lege mich mit nacktem Rücken drauf, mit T-shirt hab ich fast nichts gemerkt) aber das vergeht schnell. Es ist mir so angenehm, dass ich gar nicht mehr aufstehen mag.

Meine Verspannungen sind zwar nicht danach gleich weg, aber ich habe den Eindruck es wird schon tendenziell besser und weniger schmerzhaft. Ich verwende die Matte fast jeden Tag für 30 - 45 Minuten.

Hab mir jetzt auch noch das Nackenkissen bestellt, und hoffe es hilft mir bei den nervigen starken Nackenverspannungen, die ich im Mirtazapin-Entzug immer wieder bekomme.

Liebe Grüße,
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 5):
SunnyroseAnnanasMurmelinepadmaLana19

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Annanas
Team
Beiträge: 3723
Registriert: Montag, 25.01.16, 19:41
Hat sich bedankt: 7993 Mal
Danksagung erhalten: 6688 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von Annanas » Dienstag, 12.07.16, 10:42

Guten Morgen Lina :hug: ,
LinLina hat geschrieben:Ich war ja auch sehr skepitsch, aber ich habe letzte Woche auch meine Yantramatte endlich getestet - und ich bin begeistert.
Jaaaa!
LinLina hat geschrieben: Es piekst ein bisschen, vor allem am Anfang (ich lege mich mit nacktem Rücken drauf, mit T-shirt hab ich fast nichts gemerkt) aber das vergeht schnell. Es ist mir so angenehm, dass ich gar nicht mehr aufstehen mag.
Hätte ich am Anfang auch nicht gedacht, daß das so funktioniert - ich bevorzuge auch die "nackte Rücken"-Variante.
Meinen Mann bekomme ich da nicht mehr rauf - der hat die ganze Zeit gejammert u. bezeichnete es als Folter
(eben Männer :o - )!
LinLina hat geschrieben:Hab mir jetzt auch noch das Nackenkissen bestellt, und hoffe es hilft mir bei den nervigen starken Nackenverspannungen, die ich im Mirtazapin-Entzug immer wieder bekomme.
Hatte ich auch dazugenommen u. bin genauso begeistert - das kribbelt dann manchmal bis in die Haarwurzeln, aber nicht unangenehm - habe
auch das Gefühl, daß die Verhärtungen im Nacken verschwunden sind - zwar nicht sofort - aber wenn man das wirklich jeden Tag macht,
wird es spürbar.
Ich merke schon, wenn ich schlampere u. mal ein paar Tage nicht drauf war, daß die Schmerzen zunehmen.

Weiterhin viel Erfolg als Fakir -
lG von Anna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Annanas für den Beitrag (Insgesamt 3):
SunnyroseMurmelinepadma
Vorgeschichte:
► Text zeigen
Venlafaxin (225 mg) - Einnahme seit 2007 - Absetzverlauf seit Januar 2016
► Text zeigen
28.01.2018 30. Red. 1 mg auf 6 mg - wegen starker Beschwerden am 02.02. auf 6,3 mg aufdosiert
______________________________________________________________________________________
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen Anderer ergeben haben.

LinLina
Team
Beiträge: 6509
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21534 Mal
Danksagung erhalten: 9930 Mal

Re: Yantramatte

Beitrag von LinLina » Dienstag, 12.07.16, 12:01

Liebe Anna :D

Ja, ich bin wirklich so froh dass ich es jetzt mal probiert habe.
Meinen Mann bekomme ich da nicht mehr rauf - der hat die ganze Zeit gejammert u. bezeichnete es als Folter
(eben Männer :o - )!
Ja, genau mein Mitbewohner hat es auch kurz probiert - und meinte nur "au au au das fängt ja an weh zu tun" und war wieder von der Matte runter :lol: dabei hat er auch schon seit Jahren chronische Verspannungen im oberen Rücken.

Liebe Grüße :hug:
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag:
Annanas

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Jamie
Beiträge: 15315
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Yantramatte

Beitrag von Jamie » Dienstag, 12.07.16, 16:58

Hallo ihr kleinen Fakire :)

Könnt ihr mir mal einen Link geben, welche Yantra-Matte ihr euch zugelegt habt?


Dankeschön :group:
Jamie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Antworten