Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Neurofeedback

Was gibt es für andere Behandlungsformen? Was hast Du ausprobiert? Was hilft Dir? Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika und andere Psychopharmaka können manchmal kurzfristig helfen, sind aber keine dauerhafte Lösung.
Antworten
Susuli
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag, 31.07.18, 2:00
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Neurofeedback

Beitrag von Susuli » Donnerstag, 02.08.18, 19:31

Hallo,

ich möchte euch hier von meinem "Wundermittel" Neurofeedback berichten.

Vor einigen Wochen habe ich aus versehen Johanniskraut erwischt (als Teil eines pflanzlichen Komplexpräparates). Als ich es bemerkt habe, dass etwas gehörig aus dem Ruder lief hatte ich schon saubere Schlafstörungen und Unruhe vom feinsten entwickelt. Habe das Zeug dann von heute auf Morgen abgesetzt.

So wie es ausschaut bin ich aber auf dem aufsteigenden Ast, letzte Woche wars viel schlimmer.

Was mir aber letzte Woche zwischenzeitlich sehr gut geholfen hat war Neurofeedback.

Ursprünglich habe ich Neurofeedback vor fast 3 Jahren gegen mein ADHS begonnen. Mit durchschlagendem Erfolg - ich konnte Methylphenidat weglassen. "Geheilt" von ADHS bin ich deswegen noch lange nicht, aber es ist viel, viel besser wie früher.

Ich gehe aber immer noch gerne hin besonders wenn ich eine stressige Zeit habe bzw. jetzt eben mit den Schlafstörungen und der Unruhe.

Beim Neurofeedback werden die Gehirnströme mittels am Kopf befestigten EEG-Elektroden am PC sichtbar gemacht und verarbeitet. Es gibt Wellen die hauptsächlich bei Erregung/Wachheit/Anspannung auftreten und andere die auftreten wenn wir enspannt/schläfrig sind.
Das Feedback wird dann über visuelle oder akustische Reize gegeben.
Ich habe z.B. immer einen Film geschaut der je nach Wellenart heller oder dunkler wurde. "Erregungswellen" dunkles Bild, "Entspannungswellen" helles Bild. Das Gehirn möchte aber den Film schauen und produziert dann immer mehr "Entspannungswellen" - dieser Effekt überträgt sich dann irgendwann auch auf außerhalb der Sitzungen und ich wurde viel ruhiger.

Die ersten Erfolge habe ich nach ca. 8 Wochen festgestellt: Ich konnte viel besser schlafen, ich wurde "im Bauch" ruhiger, war weniger aufgeregt und war auch irgendwie wacher und belastbarer.


Vielleicht wäre das für den ein oder anderen von euch eine Möglichkeit den Entzug etwas "angenehmer" zu gestalten.
Beim Entzug spielt das ZNS verrückt, Neurofeedback beruhigt das ZNS.

Leider ist mein Trainer jetzt den ganzen August in Urlaub, sonst wäre ich bei ihm schon Dauergast gewesen die Woche... :cry:

Vielleicht wäre das ja was für den ein oder anderen

Viele Liebe Grüße
Susuli
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Susuli für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaBlumenwiesepadmaKaenguru70

Antworten