Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Tagesseminar Persönliches Budget 22.10.2016 in Aachen

Neuigkeiten rund um das Forum. Veranstaltungshinweise.
Antworten
Anne Murnau
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag, 27.07.14, 8:33
Danksagung erhalten: 85 Mal

Tagesseminar Persönliches Budget 22.10.2016 in Aachen

Beitrag von Anne Murnau » Freitag, 09.09.16, 11:14

Einladung zum Tagesseminar des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.:

Entpsychiatrisierung und Entchronifizierung finanziert über Persönliches Budget
- Erfahrungen aus der Praxis –

Referentin: Karin Roth
Mitreferent: Marc Slotta Experten aus Erfahrung

Seit Januar 2008 haben behinderte Menschen einen Rechtsanspruch auf Eingliederungshilfe in Form von Persönlichem Budget und damit auf selbstbestimmte Organisation der benötigten Hilfen.

Wir möchten in dieser Veranstaltung
1. das Persönliche Budget als Eingliederungshilfeform vorstellen.
2. Karin Roth wird aus 8 Jahren eigener Praxis im Rahmen von Persönlichem Budget Beispiele für erfolgreiche Entpsychiatrisierung vorstellen.
3. Marc Slotta wird aus Sicht eines Budget-Nehmers seine Erfahrungen mit dieser Hilfeform und
4. aus Sicht eines EX-IN-Genesungsbegleiters seine Vorstellungen von Peer-Support im Rahmen von Persönlichem Budget vorstellen.

22. Oktober 2016
von 10 – 17 Uhr

Ort: Treffpunkt der Psychiatrie Patinnen und Paten e.V.
Adalbertsteinweg 267,52066 Aachen

Teilnahme, Snacks und Getränke sind kostenfrei. Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zum 15.10.2016 beim LPE NRW unter Tel. 0241/9976831 oder per E-Mail an d.thelen@gmx.de möglich! Für eine verbindliche Anmeldung sind vorab 10 € Reuegeld auf das LPE NRW Konto zu überweisen, diese 10 € gibt es während des Seminars zurück – sonst nicht. Bankverbindung des LPE NRW: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE98370205000008374900 BIC: BFSWDE33XXX
Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 12 Menschen begrenzt.


LPE NRW e.V.
Pressestelle
Anne Murnau
Wittener Str. 87
44789 Bochum
Mobil: 0157 / 356 330 51
Telefon: 0234/917907-31
Telefax: 0234/917907-32
lpenrwpresse@yahoo.de
http://www.psychiatrie-erfahrene-nrw.de

Twitter: @bpe_online
Googleplus: +Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.
Zuletzt geändert von Oliver am Freitag, 09.09.16, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anne Murnau für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaHorni

Antworten