Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Tagesseminar: Ver-rücktheiten steuern und Psychopharmaka selbständig dosieren am 19.11. in Freiburg

Neuigkeiten rund um das Forum. Veranstaltungshinweise.
Antworten
Anne Murnau
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag, 27.07.14, 8:33

Tagesseminar: Ver-rücktheiten steuern und Psychopharmaka selbständig dosieren am 19.11. in Freiburg

Beitrag von Anne Murnau » Freitag, 07.10.16, 13:11

Ver-rücktheiten steuern und

Psychopharmaka selbständig dosieren

Seminar für Psychiatrie-Erfahrene


Wann: Samstag, 19. November von 10-17 Uhr


Wo: Freiburg, in den Räumen der Freiburger Hilfsgemeinschaft (FHG)

Schwarzwaldstr. 9, 79117 Freiburg

Straßenbahn Linie1 - Haltestelle "Schwabentorbrücke"



Ver-rücktheiten steuern

Immer wieder Ver-rückt-werden kennen viele Psychiatrie-Erfahrene. Dabei gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten, eigene Verrücktheiten in den Griff zu bekommen und einen Umgang damit zu erlernen. Denn: Jeder Psychiatrie-Aufenthalt ist eine hohe Belastung. Psychopharmaka als alleinige Krisenvorsorge reichen nicht aus. Was genau man tun oder lassen kann, wird im Seminar vermittelt.


Psychopharmaka selbständig dosieren

Es ist in längst bekannt, wie schädlich ein dauerhafter Konsum von Psychopharmaka sein kann. Trotzdem wird zu viel über viel zu lange Zeit verordnet. Ein herunterdosieren oder absetzen wird psychiatrischer Seite sehr selten in Betracht gezogen. Dabei sollten der Verlust von Lebensqualität, die vielen Einschränkungen und die enormen Kosten dafür Argument genug sein. "So viel wie nötig und so wenig wie möglich" – Doch: Wie komme ich dahin, wenn der Psychiater sich weigert, mich zu unterstützen? Wie reduziere ich Psychopharmaka möglichst sachgemäß?


Referent

Referent: Mirko Ološtiak, Experte aus Erfahrung, Genesungs- und Alltagsbegleiter, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V.


Beratung zu Psychopharmaka und Ver-rücktheiten steuern

Mittwoch 11 - 14 h Tel. 0234 / 640 51 02



Veranstalter: Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE), Wittener Str.87, 44 789 Bochum. Die Seminare sind kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte anmelden!

Nähere Informationen unter www.psychopharmaka-und-verruecktheiten.de

Anmeldung bei: Mirko Ološtiak, 0761 / 3848380

oder über den BPE: 0234 / 6870 5552 bzw. 0234 / 6405102

Förderer: BARMER Krankenkasse



--
Mirko Ološtiak-Brahms
Postfach 08 52
79008 Freiburg

Tel: 0761 3848380

http://vielfalter.podspot.de

Unterstützung möglich via
https://www.paypal.me/VielFalter

Antworten