Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

Update: Die Wiedereröffnung für neue Teilnehmer verzögert sich noch ein wenig. Geplanter Termin ist der 1.8. Das neue Konzept steht aber mittlerweile und wir arbeiten im Hintergrund an der Umsetzung.

Erste Veränderungen in Form zweier neuen Rubriken sind nun eingestellt, Erläuterungen siehe den Artikel über die geplanten Änderungen.


Seit dem 31.03.2019 Ist das Forum für Neuanmeldungen geschlossen. Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann. Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Radiofeature im SWR2 / jetzt online

Sammlung von Erfahrungsberichten mit Psychopharmaka.
Antworten
Offene Reise
Beiträge: 78
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Radiofeature im SWR2 / jetzt online

Beitrag von Offene Reise » Samstag, 20.01.18, 1:07

Hallo ihr Lieben,

am 21.02.18 um 10:05 Uhr strahlt das SWR2 eine Radio-Reportage über mich aus (Text vom SWR):

Wiedersehen mit Lukas - Befreiung von der Diagnose Borderline
Von Tim Wiese

Lukas war in einer massiven Krise, als Autor Tim Wiese den jungen Mann kennenlernte und ihn für eine Radiosendung über Borderlinestörungen interviewte. Beziehungen zu anderen Menschen waren ihm nahezu unmöglich, Jobs hielt er höchstens kurz durch, selbstzerstörerische Gedanken prägten seinen Alltag. Ein Audiotagebuch dokumentiert, welche psychischen Ausnahmesituationen er durchlebte. Heute ist Lukas verheiratet und liebevoller Vater eines Kindes. Mit seiner Frau betreibt er einen kleinen Laden im Schwarzwald. Wie kam es zu dieser positiven Entwicklung? Bei einem Wiedersehen mit Lukas versucht Tim Wiese, das zu ergründen.

____________

Nach der Ausstrahlung wird die Sendung online abrufbar sein.

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 11):
mückeMurmelineLinLinapadmaNeverthelessw11Fibie77MonalindecarlottainandoutArianrhodUlulu
Meine Erfahrungsberichte
1. Jahr nach dem Absetzen
2. Jahr danach
3. Jahr ohne Meds
4. Jahr nach NullNeues Update

Radiosendung
Feature im SWR2: mein Bericht zwei Jahre nach dem Absetzen

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Offene Reise
Beiträge: 78
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Offene Reise » Mittwoch, 21.02.18, 11:14

Hallo liebe Foris,

ab jetzt könnt ihr das Feature online anhören (oder downloaden):

Auf swr2.de

Die Sendung erzählt wie es bei mir aktuell - etwas mehr als zwei Jahre nach den Medikamenten - aussieht.

Freue mich auf Feedback! :)

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 6):
ArianrhodLinLinapadmaUluluOliverstubi
Meine Erfahrungsberichte
1. Jahr nach dem Absetzen
2. Jahr danach
3. Jahr ohne Meds
4. Jahr nach NullNeues Update

Radiosendung
Feature im SWR2: mein Bericht zwei Jahre nach dem Absetzen

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1798
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3999 Mal
Danksagung erhalten: 4476 Mal

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Arianrhod » Mittwoch, 21.02.18, 16:32

Hallo Offene Reise,

ich habe richtig Tränen in den Augen , so rührt mich das an und so sehr freue ich mich für dich. :hug:
Viele Dinge sind mir aufgefallen:
- wieder einmal eine psychiatrische Diagnose für Auswirkungen von schlimmen Ereignissen in der Kindheit.
(meine Traumatherapeutin meinte zu mir , die Psychiatrien sind voll von traumatisierten Menschen - sie laufen unter Psychose, PS, schweren Depressionen etc.)
- eine Diagnose ist erstmal hilfreich, weil sie ein Problem beschreibt. Doch dann muss man sich wieder lösen aus der Diagnose, denn sie beschränkt die Entwicklungsmöglichkeiten ernorm . Auch Charakterzüge werden psychiatrisiert und gelten plötzlich als krankhaft. Und leider geht unsere Psychiatrie von "unheilbar" aus , und da verhindert sie Entwicklung . Die Entwicklung ist, das angemessene, passende Leben zu finden, und das liegt für dich in einem Schwarzwalddorf in der Natur und nicht in der Großstadt.
- Nur Menschen heilen Menschen . Tabletten können das nicht. Liebevolle, gütige, weise Menschen wie deine Frau, die sind heilsam .

Ich wünsche dir und deiner lieben Familie weiterhin viel Glück,
liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 9):
LinLinaClarissaMurmelinepadmaUluluGwenOliverlollarossaOffene Reise
► Text zeigen

Petunia
Beiträge: 1771
Registriert: Dienstag, 18.04.17, 17:38
Hat sich bedankt: 2958 Mal
Danksagung erhalten: 5833 Mal

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Petunia » Mittwoch, 21.02.18, 22:36

Lieber Lukas,

Ich bin sehr berührt von Deiner Geschichte und freue mich sehr für Dich, dass Du jetzt leben kannst, wie es für Dich gut ist, und dass Du eine kleine Familie hast. Wie wunderbar!

Das macht vielen Menschen sicher ganz viel Mut.
Alles Liebe und Gute weiterhin für Dich

Beate
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petunia für den Beitrag (Insgesamt 3):
Offene ReiseArianrhodpadma
► Text zeigen
Aktuelle Medikation:

Metoprolol 47,5 mg (Beta Blocker)
L-Thyrox 100 mikrogramm

Gwen
Beiträge: 1939
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1910 Mal
Danksagung erhalten: 3521 Mal

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Gwen » Mittwoch, 21.02.18, 22:38

Hallo Lukas,
Du kannst sehr stolz sein auf das, was Du erreicht hast!!
Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag (Insgesamt 2):
Offene ReiseArianrhod
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Offene Reise
Beiträge: 78
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Offene Reise » Freitag, 23.02.18, 13:39

Hey Arian, Beate und Gwen,

danke für das schöne Feedback, ich finde die Sendung auch sehr gelungen, ist die Geschichte doch leise und respektvoll erzählt. Sie macht mir auch Mut, da sie mich in schweren Zeiten daran erinnert, was ich schon alles durch habe...

Wünsche euch auch alles Liebe und Gute!

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaArianrhodGwenPetunia
Meine Erfahrungsberichte
1. Jahr nach dem Absetzen
2. Jahr danach
3. Jahr ohne Meds
4. Jahr nach NullNeues Update

Radiosendung
Feature im SWR2: mein Bericht zwei Jahre nach dem Absetzen

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Ululu
Moderatorenteam
Beiträge: 5126
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14873 Mal
Danksagung erhalten: 8310 Mal

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Ululu » Freitag, 23.02.18, 20:40

Hallo Lukas,

jetzt hätte ich auch mal Zeit, mir deine Geschichte anzuhören.
Ich finde es sehr beeindruckend, was du aus deinem Leben gemacht hast, meinen allergrößten Respekt dafür. :)

Die Sendung finde ich auch sehr gut gemacht, sie ist respektvoll, empathisch und trotzdem informativ.

Ich wünsche dir und deiner kleinen Familie alles Gute, das habt ihr euch wirklich verdient.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaGwenOffene Reise
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Offene Reise
Beiträge: 78
Registriert: Montag, 18.01.16, 16:07
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radiofeature im SWR2

Beitrag von Offene Reise » Sonntag, 25.02.18, 10:18

Hey Ute,

danke für deine lieben Worte! Ja, dass die Sendung so gut gemacht wurde ist kein Zufall. Tim Wiese, der Journalist, macht seine Arbeit mit großem Idealismus und Menschlichkeit.

Dir auch alles Liebe!

LG

Lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Offene Reise für den Beitrag:
Ululu
Meine Erfahrungsberichte
1. Jahr nach dem Absetzen
2. Jahr danach
3. Jahr ohne Meds
4. Jahr nach NullNeues Update

Radiosendung
Feature im SWR2: mein Bericht zwei Jahre nach dem Absetzen

Erfolgreiche Absetzung
Seit Anfang 2015 ganz frei von Medikamenten (einige Jahre Erfahrung mit Olanzapin, dann lange mit Abilify, für kurze Phasen zusätzlich auch mit ADs und Lithium)

Antworten