Seite 1 von 1

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 25.06.2019 17:22
von padma
hallo C.

willkommen im ADFD.

Vielen Dank, dass du deine Geschichte mit uns teilst.

Du hast ja wirklich Schlimmes hinter dir. Wie gut, dass sich mittlerweile eine Besserung zeigt, auch wenn du noch immer sehr beeinträchtigt bist.

Dein Bericht und dein Vertrauen in deinen Heilungsprozess macht anderen Mut. Es wäre schön, wenn du uns hin und wieder von deinem Heilungsprozess berichten würdest.

Ich schiebe deinen Bericht noch in die Rubrik Erfahrungsberichte. Ist das okay?

Noch eine Bitte bzgl. deiner Signatur: Die Abkürzung CT ist bei uns nicht für ColdTurkey/Kaltentzug bekannt. Könntest du stattdessen bitte schreiben "abrupt komplett abgesetzt" oder was in der Art.

liebe Grüsse und alles Gute,
padma

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 27.06.2019 11:11
von Towanda
Hallo Turkey,

vielen Dank für Deine Ausführungen - sehr informativ!

Allerdings verstehe ich nicht, warum Du Cashewkerne ausschließt - man nennt sie auch gute Laune Nüsse, da sie einen hohen Anteil Tryptophan haben, was sich wiederum positiv auf die Stimmung auswirkt.

LG Towanda

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 02.07.2019 18:43
von Anikke
Hallo C.,

deine Beiträge gefallen mir sehr.
Du könntest einen blog schreiben :)

Liebe grüße anikke

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 17.07.2019 14:23
von FineFinchen
TurkeyCold hat geschrieben: 17.07.2019 14:04 Nichts bewegt so sehr wie der Sch(m)erz.

Wunderbare Metapher zum Schmerz/Leiden:

"Before I was aware of being mindful I treated pain like an angry
barking dog on the other side of a chain link fence--I would stay as far
away from the fence as possible and pretend that the dog wasn't there.

After discovering the idea of mindfulness I began to approach the fence,
with apprehension, and stare the dog in the eyes as he barked at me.

Now, going even deeper into the process, my intention is to jump OVER
the fence and embrace the barking dog--and what I'm realizing is that
the dog doesn't want to hurt me, he wants me to hear him and acknowledge
him. He's signaling a pathway for me to walk down to freedom. I truly
believe that paying attention to our pain without judgement is the
pathway to freedom in life."

(https://www.survivingantidepressants.or ... t/?page=19)

C.

Hallo C., :)

danke Dir fürs Einstellen des schönen Textes. :hug:

Ich war mal so frei und habe ins Deutsche übersetzt:


Bevor ich mir bewusst wurde, dass ich achtsam bin, behandelte ich den Schmerz
wie einen wütenden, bellender Hund auf der anderen Seite eines Gitterzauns
- ich blieb so weit wie möglich vom Zaun entfernt und habe so getan, als wäre der Hund nicht da.


Nachdem ich die Bedeutung der Achtsamkeit entdeckt hatte, begann ich,
mich dem Zaun zu nähern, mit Sorge, und ich starrte dem Hund in die Augen, als er mich anbellte.

Nun, da ich noch tiefer in den Prozess eintauche, ist es meine Absicht, ÜBER den Zaun zu springen
und den bellenden Hund zu umarmen - und was mir klar wird, ist, dass der Hund will mich nicht verletzen will.
Er will, dass ich ihn höre und wahrnehme.

Er weist mir einen Weg, auf dem ich in die Freiheit gehen kann.
Ich glaube wirklich daran, dass die bewusste Beachtung unseres Schmerzes der Weg zur Freiheit im Leben ist."




Viele Grüße
Finchen

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 28.10.2019 11:30
von Luna
Was für ein schönes Märchen.
Vielen dank dafür

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 08.01.2020 10:25
von stubi
Lieber TurkeyCold,

vielen Dank fürs einstellen und Jens Böttcher spricht mir aus der Seele.

Alles Gute für Dich.
Renate

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 02.02.2020 12:08
von Matthu
Hallo,
TurkeyCold hat geschrieben: 17.08.2019 21:55 Hallo,

mittlerweile reagiere ich leider massiv nach Mahlzeiten und muss erkennen, dass mein pauschaler Plan vom 30.7. überhaupt nicht hinhaut. Heute habe ich lediglich Goldhirse (14 Std. eingeweicht), Frischhafer als Flocken (4 Std. eingeweicht), etwas Kokosöl und Ursalz gegessen. Nach beiden Mahlzeiten habe ich massiv reagiert: Massive Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Agitiertheit, Brustenge, starkes Herzpochen, ein Gefühl von innerer Überflutung. Es scheint, als müsste ich jetzt langsam tasten, was ich überhaupt noch vertrage. Punkte wie Histamin, Phytinsäure, Gluten, Fructose, Lactose habe ich auf dem Schirm. Morgen dann Quinoa, Kartoffeln, Kokosöl und Ursalz.

Vielleicht hat noch jemand einen Gedanken bezüglich der Symptome?

Herzlich
C.
....bin gerade über Deinen interessanten Thread „gestolpert“. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist es mitunter wirklich schwierig herauszufinden was es ist.
Es hört sich für mich viel nach Histamine an. Histaminunverträglichkeit kann eben auch zu einen extrem hohen Blutdruck führen der dann starke gesundheitliche Probleme mit sich führen kann das sollte man zusätzlich im Auge haben.
Wenn Du Gluten auf dem Schirm hast und dich glutenfrei ernähren möchtest dann lass bitte Hafer weg !! Selbst glutenfreier Hafer enthält mitunter minimal Gluten der dann von einem sensiblen Körper nicht toleriert wird. Bei einer Fruktoseunverträglichkeit müsstest Du die Kartoffeln bitte weglassen oder alternativ wie war das noch einmal ich glaube erst einweichen dann kochen abgießen und dann braten :? so genau weiß ich das nicht mehr ist schon zu lange her.
In meinen schlimmsten Zeiten, ich habe Zöliakie (Gluten), lactose und fructose und Histamine blieb nicht viel was ich essen konnte. Hab halt viel Gemüse z.B. Suppe oder Mais- und Reisnudeln gegessen, keine Kartoffeln eher Reis...

Liebe Grüße

Re: TurkeyCold: Teilzeithölle nach Cymbalta (Duloxetin)Cold Turkey (Kaltentzug)

Verfasst: 01.11.2020 08:25
von Jamie
löschwunsch