Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Aktuell: wenn Du Interesse am Aufbau oder der Teilnahme in einer lokalen Selbsthilfegruppe hast, schau bitte in unsere Rubrik "Selbsthilfegruppen". Wir wollen Angebot und Nachfrage zusammenführen und unser virtuelles Anliegen in Form von persönlichen Treffen und Austausch auf "lebendige Füße" stellen.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Das kann eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Muskel,- Gelenk & Rückenschmerzen; Verspannungen

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Elzoline
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag, 06.09.18, 17:45

Re: Muskel,- Gelenk & Rückenschmerzen; Verspannungen

Beitrag von Elzoline » Donnerstag, 14.03.19, 20:12

Hallo an alle!

Ist hier jemand der eine langwierige Myalgie hat/hatte?

Langsam verzweifel ich.

Ich hab massive Rückenschmerzen Bws mit Ausstrahlung in Brust und Bauch. Das Ganze geht seit Oktober. Begünstigt wurde das Ganze durch einen blockierten Wirbel. Habe Krankengymnastik gehabt, wurde eingerenkt. Die Schmerzen sind erheblich besser geworden aber immernoch nicht weg. Es ist frustrierend.

Offenbar bin ich trotz erheblicher Verbesserung immernoch nicht ganz mit dem Entzug durch. Habe Ticker besonders auf den Augen. Die Verdauung zickt immernoch. Insgesamt aber auszuhalten.

Ich wache jeden Morgen auf und checke erstmal ob es noch weh tut. Dann bin ich total frustriert. Sicherlich der falsche Weg aber ich will einfach dass es aufhört.

Ibuprofen haben mich total abgeschossen deswegen mag ich sie nicht mehr nehmen. Wärme und Bewegung hilft.

Kann mir hier jemand Mut machen?

Liebe Grüße
Andrea
Depressionen seit 2007und generalisierte Angststörung seit 2010. Escitalopram 15mg seit 2010.
Reduzierung Escitalopram auf 10mg 2017. Nebenwirkungen für ca. 5 Wochen
Weitere Reduzierung auf 7,5 mg Ende Juni 2018. Nebenwirkungen ca. 5Wochen. Weitere Reduzierung 11.8.2018 auf 5mg.... seit dem Absetzungserscheinungen. Besserung nach 6Wochen aber immernoch Probleme insbesondere mit Stimmungsschwankungen, leichte Angstzustände, Herzrasen am Morgen. Derzeit außerdem Kopfdruck, Müdigkeit, zittrig, wenig Appetit.
Seit Juni 12 Pfund abgenommen

Zur Zeit (25.9.18) weniger bis kein Herzstolpern /Herzklopfen. Nehme seit 3 Tagen 300mg Magnesium Abends... Schlafe viel besser. Immernoch Kopfdruck, wackelige Beine, Gefühl eine Erkältung zu bekommen. Kribbeln und Kälteschauer an Armen und Rücken für einige Minuten. Symptome schwächen sich ab ca 14:00 Uhr ab. Sport nicht möglich.

Stand 4.11.18
Ich will es nicht beschreien, aber ich glaube mit dem Schlimmsten bin ich durch. Derzeit habe ich Probleme mit Verspannungen... Und ich habe das Gefühl, dass meine Augen schlechter geworden sind. Der Schwindel ist weg. Psychisch bin ich stabil.

12.11.18

Seit vier Tagen morgens leichte Angstzustände gleich nach dem Aufwachen. Außerdem weinerlich und grüblerisch. Vermute PMS, da seit heute meine Regel da ist und ich die letzten Tage starke Unterleibschmerzen hatte. Deswegen jetzt auf Mönchspfeffer zurückgegriffen. Hatte Magnesium weggelassen, dann ging das Herzstolpern wieder los.

18.11.18
Rückenschmerzen gehen endlich weg. Heute wieder vermehrt Zaps und Druck auf dem Kopf. Geräuschempfindlich. Die letzten Tage zeitweilig Anflüge von Angstzuständen. Schlafen geht gut, allerdings nach dem Aufwachen sehr angespannt.
Vitamin D abgesetzt, da es mich total hibbelig gemacht hat. Mönchspfeffer auch gelassen. Versuche alles auf 5mg Cipralex und hin und wieder Magnesium zu beschränken. Gestern ein Glas Wein getrunken... Ging gar nicht

08.12.18
Seit 10 Tagen relativ stabil. Herzstolpern ist sehr viel besser, Schlaf gut. Innere Unruhe manchmal und leichte Depersonalisierung. Leichte Angstzustände besonders morgens. Zaps sind massiv zurückgegangen. PMS vor der Periode erheblich besser. :party2:

28.12. Habe immernoch heftige Schmerzen und zwischen den Rippen. Habe mich entschlossen Ibuprofen zu nehmen.

31.12 Rückenschmerzen so gut wie weg. Dafür Schwindel besonders nach kleinster Menge Alkohol. Lidzucken. Habe aber auch eine neue Brille. Ggd auch ein Problem .sehr heftig Zaps

3.1 bis 8.1
Mein Vater kam in Krankenhaus. Gallen Op. Bei mir steht eine kleine OP an. (Krampfader veröden) Stresslevel extrem hoch. Schwindel. Hab von 4.1auf 5.1 kaum geschlafen weil ich Angstzustände hatte in Form von Kälteschauern und Herzklopfen. Depersonalisierung. Psychisch war s nicht schlimm nur körperlich bemerkbar.

8.1
Angstzustände sind zurückgegangen. Zaps auch. Lidzucken gebessert.

Medikation: Cipralex 5mg :party2:
Vitamin D 800 I. E
Magnesium auf Bedarf bei Herzstolpern. Stark eingeschränkt
Baldrian bei Bedarf zum Einschlafen

Juna
Beiträge: 687
Registriert: Sonntag, 10.04.16, 13:00

Re: Muskel,- Gelenk & Rückenschmerzen; Verspannungen

Beitrag von Juna » Donnerstag, 14.03.19, 20:17

Hey Andrea,

Japp, unter anderem 🙄

Tut mir leid, dass Dich das so belastet und stört.

Bringt Dir Wärme Linderung?
Hast Du Dich bei der Physio oder so schon mal tapen lassen?
Hilft Dir roter Tigerbalm /Schulter - Nacken - Salbe?
Hast Du es schon mal mit konsequentem Faszientraining versucht - auch wenn es gerade zu Beginn die Hölle ist?

Alles Gute,
Juna
BildIch entziehe nicht wie empfohlen, bitte nicht nachmachen!!!Bild

Diagnosen:
einige Bild

In Behandlung bei einem Psychiater u. Schmerzi
► Text zeigen
Schmerzpatient Bild

Ululu 69
Team
Beiträge: 4645
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 13622 Mal
Danksagung erhalten: 7712 Mal

Re: Muskel,- Gelenk & Rückenschmerzen; Verspannungen

Beitrag von Ululu 69 » Donnerstag, 14.03.19, 20:23

Hallo Andrea,

Beschwerden nach gelösten Blockaden können lange anhalten, das ist leider oft so.

Meine Kollegin hat das immer mal wieder. Ihr hilft es, sich immer mal wieder "aufzuhängen". :wink:
Also irgendwo dranzuhängen um Platz in die Wirbelsäule zu bekommen.
Hier mal ein Link, damit du dir das vorstellen kannst.

https://simply-progress.de/hanging-challenge/

Wenn dir Wärme gut tut, kann ich Thermacare Pflaster empfehlen. Die sind allerdings nicht ganz billig.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
Jamie
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Jamie
Team
Beiträge: 16746
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Muskel,- Gelenk & Rückenschmerzen; Verspannungen

Beitrag von Jamie » Freitag, 15.03.19, 11:36

Hallo Elzoline, :)

hier schon rein geschaut?
viewtopic.php?f=57&t=11493&start=40#p290384

Ich möchte es nicht bewerben, nur schreiben, dass es mir geholfen hat:
Muskel-Relax-Öl von Werner Kühni / Lavandinum Shop
(Bezugsadressen im Link).

Vielleicht einen Versuch wert?
Es sind hochkonzentrierte ätherische Öle, kein Trägeröl mit ein bisschen Arnika oder Rosmarin oder so ;). Wirklich wirksame Öle.

Viele Grüße
Jamie

Antworten