Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Das schöne Wetter und die Symptome

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Freitag, 27.07.18, 16:18

Hallo,

Mir tut ein heisser schluckweise getrunkener
Magen-Darm Tee gut.
Heiß muss er für mich sein.

Wie in der Türkei oder Afrika, heiß
kleine langsame Schlucke.

Wer kann bis 11h ab 17h.

Wer jetzt joggt ...
da tun mir die Sanitäter leid.

Pfefferminze reizt meinen Magen wenn es ihm nicht gut geht.

Sonst als lauwarmer Tee mit Schwarztee gemeinsam und Zucker/ Honig Klasse.

Alte legwarmer feucht im Kühlschrank für die Waden.

Besserung !!!

Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaArianrhodEdi567
► Text zeigen

Anke13
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag, 05.09.17, 15:30
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Anke13 » Freitag, 27.07.18, 16:27

Hallo Arian,

die Sendung habe ich gestern auch gesehen und in der Presse war heute einiges.

Wenn es „normalen“ Menschen schon so schlecht geht mit der Hitze (Notaufnahmen voll), gewarnt werden sich zu schonen, etc. und bei Konzert gestern mit Ed Sheeran sind 350 Leute umgekippt mit Kreislauf, kann man sich ja vorstellen wie es uns geht, die noch mitten im Entzug sind.

Ist einfach zum verzweifeln. :( Im Winter kann ich mir wenigstens 4 Jacken überziehen aber jetzt ????

Liebe Grüsse
Anke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anke13 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodJofab
Diagnosen 2014: Endstadium Burnout/Panikattacken /Angstzustände/diverse Traumata

1.Tablette Alprazolam genommen Juni 2014 sofort abhängig nach 1.Tablette !!! (Suchtgedächtnis s.unten)
Warnung: Alprazolam Entzug laut Experten härter als Heroin Entzug !!!
Hochdosisabhängigkeit Alprazolam /Diazepam

Juli-Sept 2014 = Alprazolam 1/2 bis 2 Tabl. täglich (je nach Belastung).
Okt.-Dez.2014 STEIGERUNG auf 2-6 Tabl.täglich.
Januar 2015= 4-7 Tabl täglich!! Seit Febr.2015 Absetzplan nach Ashton Methode.
Febr-Dez.2015 Alprazolam runterdosiert und Substitution Diazepam.
Fehler 1) Entzug zu sehr in die Länge gezogen
Fehler 2) Dosis ständig verändert von 3 Tabl./nächsten Tag 7 Tabl./nächsten Tag 4 Tabl., etc.

2016 Jan-Dez weiter runterdosiert Alprazolam, dafür Diazepam gesteigert FEHLER !

4. Mai 2017 Alprazolam auf 0 alleine geschafft !!!

Dafür leider hängengeblieben auf 40 mg Diazepam/täglich.

Reduziere jetzt Diazepam in 2,5 mg Schritten:
5. Mai 2017 =Diazepam 40 mg
3.August 2017 =37,5 mg
1.September 2017 = 35 mg
6. Oktober 2017 = 32,5 mg
4. November 2017 = 30 mg
4.Dezember 2017 = 27,5 mg
5.März 2018 = 25 mg (Angststörung wird stärker, Reizdarm heftiger, seit Monaten bettlägerig)
13. April 2018 = 22,5 mg
16. Mai 2018 = 20,0 mg (Etappenziel erreicht ! Endlich im Niedrigdosisbereich)
16. Juni 2018 = 18,0 mg - 20 mg (geht mir sehr schlecht, körperlich und psychisch)
18. Sept.2018 = 18 mg
07.Okt.2018 = 16 mg
04.Nov.2018 = 14 mg
Agoraphopie und Sozialphobie neu dazu
Übelkeit und Darmkrämpfe werden heftiger
Neu dazu: Zahnfleisch überall entzündet und Zähne schmerzen (typisches Absetzsymptom)

Erkrankungen verursacht durch Benzos:
Gallensteine
Magen/Darm Probleme: Übelkeit/Brechreiz/Darmkrämpfe, Gewichtsverlust 12 kg./Diagnose: Reizdarm
diverse Nahrungsunverträglichkeiten
Hautausschlag
Panikstörung: Panikattacke/Hyperventilation jeden Morgen 4 Uhr durch Absetzen

Zusatzmedikation seit 15 Jahren: Amitriptylin (Antidepressiva) 50 mg abends zum Schlafen.
Suchtgedächtnis: 1992-1994 starke Alkoholabhängigkeit und Diazepam bis zu 60 mg pro Tag !
1994 erfolgreicher Entzug in Privatklinik. War seit 20 Jahren clean ! Rückfall Benzo (Alprazolam) 2014.
Trinke keinerlei Alkohol seit 1994 .
"Es ist nicht schlimm, in die falsche Richtung gegangen zu sein, man muss nur den Mut haben umzudrehen" (unbekannt)

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22033 Mal
Danksagung erhalten: 10196 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von LinLina » Freitag, 27.07.18, 16:40

Hallo zusammen :-)

ich bin auch sehr hitzegeplagt. Zum Glück geht es in der Wohnung noch nicht über 25-26 Grad, aber selbst das ist mir zu viel. Nach Draußen bei 33-34 Grad? Uff, nein, das geht gar nicht.

Ich gehe im Moment morgens raus, so dass ich um 9 etwa wieder da bin. Danach bleibe ich über 12 Stunden bis abends um 10 etwa in der Wohnung. meist bin ich sowieso zu platt um mich viel zu bewegen.

Nachmittags gibt es 5-10 Minuten für meine Hündin zum pinkeln :roll: ich versuche im Schatten zu bleiben und flüchte dann schnell wieder rein.

Meiner Hündin macht die Hitze kaum was aus im Vergleich zu mir :shock: sie ist ein Schlittenhund mit sehr dickem Fell, und sie läuft fröhlich aus der Wohnung und findet es sehr befremdlich dass ich mit ihr nur bis um die Ecke laufe.

Da muss sie jetzt durch :?

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 5):
KatharinaKaenguru70Anke13ArianrhodJofab
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Freitag, 27.07.18, 17:41

Liebe Lina,

Schön zu lesen von Dir, nein tröstlich natürlich -
außer liegen geht nichts.

Bad Bett Tee.

Es soll ja morgen windig werden.

Ich möchte gerne die Luft einmal ausgetauscht
haben.
Mehr nicht.

Gern verstehen wenn ob und wie mein Körper gekühlt werden möchte
aggressive gegenReaktion wenn es nicht sofort richtig passt.

was da ein Stress drin stecken muss.
Ich schwitze zwar nicht deutlich in Ruhe
aber der Stress Geruch ist wieder da.

Klar,das da nur liegen oder Kollaps geht.

Alles Gute
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaAnke13JofabKaenguru70
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1536
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3552 Mal
Danksagung erhalten: 3970 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 28.07.18, 17:39

Das Gewitter ist jetzt da :)

Ich bin so froh. Ich streite mich nämlich gerade mit der Stadtverwaltung, dass die Straßenbäume gegossen werden sollen. Die darben vor sich hin , und keiner fühlt sich verantwortlich. Jetzt hat es kräftig geregnet , schön frisch und kühl ist die Luft.

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaJofabKaenguru70
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Samstag, 28.07.18, 18:18

Hallo Arianhod !

Wir haben kurz heftigen Sturm Blitz und Regen gehabt,
die Sonne hat eine Treibhaus-Luft daraus gemacht,
es ging zu schnell um frische Luft zu bilden,

man konnte beobachten wie der Boden in Sekundenschnelle wieder trocken war.

ich könnte vor Kopfdruck aus dem Fenster springen,
wenn ich nicht im lächerlich Busch landen würde.

Es soll nochmal heute Abend noch einmal regnen, oder regnet in anderer Stadtteilen, das Martinshorn oder Ambulanzen gehen in einer Tour.

Gegenüber haben die Leute Plastikfolien von aussen über die Fenster gehängt und Rettungsfolie wie im Sommer 2002.
Ventilatoren im Fenster wie ich.

Seit Dienstag liege ich.
Diesmal wg Hitze, man sollte es nicht glauben, wenn Lina es nicht geschrieben hätte, sie ist 12 in der Wohnung.

Ich habe mir heute einen Luftentfeuchter für geschlossene Räume für den Kellerbedarf bestellt
mir ist wenn ich liege kalt, ich liege unter einen dicken Decke.
ich brauche etwas was die Luft entfeuchtet.

Für den Rest genügen die Ventilatoren im Herbst wird eine Klimaanlage durch die Wand eingebaut.
Ich kann aus eigener Kraft dem schwülen Wetter nichts mehr entgegnen.

In unserer Region wurde gesagt es wäre angebracht den Garten nicht mehr zu gießen, also dem Wasserverbrauch zu mäßigen, Autos nicht zu waschen oder wenn in der Waschanlage.

Im Süden war es einfacher gehandhabt, da wurde das Wasser nur zu den Mahlzeiten angestellt.

Die Kläranlagen kämen nicht mit ihrer Arbeit hinterher,
Es brennten sehr viele Waldbereiche.
Die Straßen riechen arg schlecht. Damit ist die Luft zwischen den Häusern krass schlecht.

Ich hoffe wirklich auf Regen, der wenigstens eine habe Stunde fließt.
die Landwirtschaft leidet enorm dies Jahr.

Ich hoffe Ihr kommt gut durch, mit erträglichen Beschwerden
ich mache mir jetzt einen gewaltigen Espresso
ich habe extra gewartet
er wirkt nur einmal in 24std gegen Schmerzen.

Zum Glück wirkt er sich nicht auf meinen Schlaf aus.
Es sind nur drei Stunden aber zumindest schlafe ich ein,

Gruss
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
ArianrhodJofabKaenguru70
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Samstag, 28.07.18, 21:34

Hi

Update:

ich bin echt nicht zufrieden zu kriegen:
Wasser Massen auf einen Schlag

schwüle Luft änderst sich nichts dran
Wasser in die Wohnung unter der Tür durch.
WLAN aus, dass kleinere Übel gewiss.

Hasskappe bis unters Kinn.

Tücher hab ich viele
und ich guck nicht mehr hin.

Ich habe noch nie eine Versicherung in Anspruch nehmen müssen.
Das Leben bleibt spannend
Zurück natürlich: auf s Bett.👤

Blitz bitte: jetzt !👤👤👤

Ich hoffe ihr kommt unbeschadet davon 🍀🍀🍀

Gute Nacht,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaArianrhodJofab
► Text zeigen

Clarissa
Beiträge: 2030
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 2115 Mal
Danksagung erhalten: 4287 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Clarissa » Sonntag, 29.07.18, 9:15

Katharina, Chapeau, Du läßt Dich echt nicht unterkriegen!

Egal, wie es Dich beutelt, Du jammerst kaum, versuchst immer, das Beste daraus zu machen und anderen weiter beizustehen mit Ratschlägen.

Da könnte sich mancher eine Scheibe abschneiden.

Meine Hochachtung!

VG von Clarissa.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 2):
KatharinaArianrhod

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Sonntag, 29.07.18, 10:26

Liebe Clarissa !
Guten Morgen, und "..wieder scheint die Sonne so schön..".

Da ist eine Menge zynischer Sarkasmus und Ironie mit in meinen Gepäck;
ich hatte eine unangenehme Behandlung von einen Vertreter der es nicht konnte, passiert.
Danach die Schwüle wie ein Hammer und: Bett.

Emotional werde ich und fühle ich mich nach solchen Situationen eiskalt.
Ein prima Schutz für mich ich kenne das so.

Strategie. Das ist mein Rezept.
Reine Strategie um nicht runter zu rutschen
da will ich nicht hin, nicht weil es schwer ist, 'da unten'

ich weiß um die Gefahr da nicht mehr so locker hoch zu kommen bzw zu wollen
wie es vor ein zwei Jahren und davor möglich war.

Die Kräfte verbrauchen sich
ich finde das normal.

Dieses Medikamenten-Theater seit 2002 das Maß ist voll.
Ich bin nicht mehr bereit.

Ich hatte davor 'gerade' die 10 Jahre ohne Medikamente.

Ich finde das angebracht und mache mir keinen Kopf
es ist eine logische Konsequenz.

Mich darüber aufzuregen geht nicht; die Energie dafür ist weg
Also Ruhe. Oder Depress....

Nun geht was geht
der Rest, alles was zuviel und wer immer,
bleibt draußen vor der Türe.
Ich werde werde keinen Viren-Test dieses Jahr machen lassen.
Ich habe genug für dieses Jahr.


Vor der Türe bleibt, was mir nicht passt da es nicht geht
was ich nicht schaffe;

dafür habe ich Sorge zu tragen, extra Lasten draußen zu lassen.

Das passt xy und z nicht.
Meinen Pflanzen auch nicht: geknickt ungekippt.

Und da lagern jetzt auch die Decken und Lappen gestapelt
sie werden von selbst trocknen.

Die Türe muss angehoben werden
sie ist nicht gängig

Wichtig: sie geht und bleibt zu ! :-)

es sei denn die Hitze heute zieht die Feuchtigkeit heraus.
Das hat schon einmal geklappt.

Der große Keller steht nicht voll, es ist alles frei abgelaufen
das ist wichtig
das wäre eine Aktion.

Ich drehe mich noch einmal um,
fast immer schaffe ich es am Vormittag Schlaf nachzuholen.

Lasst es Euch gut gehen
einen schönen etwas frischeren Sonntag vllt in den höheren Lagen.

Liebe Grüße,
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaKaenguru70
► Text zeigen

Clarissa
Beiträge: 2030
Registriert: Sonntag, 24.08.14, 18:37
Hat sich bedankt: 2115 Mal
Danksagung erhalten: 4287 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Clarissa » Sonntag, 29.07.18, 10:41

Och Mönsch, Katharina: paß gut auf:

Sarkasmus ist der bucklige Verwandte der Aggression :frust: !

Das finde ich zutreffend und bin deshalb weitgehend vom Sarkasmus abgekommen. Versuche es zumindest. Kein Sarkasmus, keine Verbitterung.

Ansonsten: ich trete auch ganz viele unwichtige Dinge einfach in die Tonne.

Meine Pflanzen leben alle, aber ich habe eine überschaubare Anzahl :wink: . Ich habe die gern.

Angenehmen Sonntag Dir und allen.

Bei uns isses heiß und das schränkt mich ziemlich ein ... :x

VG von Clarissa.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarissa für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaArianrhodKaenguru70
früher als sleepless2014 im Forum unterwegs gewesen, aber nicht mehr schlaflos :party2:

seit Mai 2015 EU-Rentnerin letztlich wegen der Entzugsproblematik

los ging alles mit lebenslangen Schlafproblemen, die sich in Lebenskrisen mit depressiven Episoden verstärkten

leidvolle Erfahrungen mit Elektro"heil"krampftherapie und ziemlich allen AD, zahlreichen NL und anderen Psychopharmaka wie z.B. Pregabalin, Carbamazepin, Valproat, Johanniskraut, leider auch Diazepam und Zolpidem (von letzteren beiden abhängig geworden) und dem Kaltabsetzen

Diazepam-frei seit November 2013, Zolpidem-frei seit Mitte April 2014, ohne jegliche Psychopharmaka seit September 2014 (zuletzt das "deckelnde" NL Dominal forte abgesetzt nach raschem Abdosieren)

aktuell im protrahierten Entzug (?) mit sehr unangenehmen, v.a. körperlichen Symptomen

Inzwischen fast 4 Jahre frei von Medikamenten. NR, keinerlei Alkohol und Koffein mehr, weil alles triggert. "Reizarmes" Leben einschließlich Ernährung, soweit sich das machen lässt.

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Sonntag, 29.07.18, 14:03

Hallo Clarissa !

Stimmt, dahinter ist eine gehörige Portion Aggression.Wut und Zorn.
Beide verpuffen auch wieder.

Verbitterung nein das will ich nicht haben;

Bitter ist es da Ganze aber ab und an als kurze Feststellung und schnell tschüss,

mehr nicht dann muss Ruhe her.

Sonst hätte mich das Ganze in Griff.
Das lasse ich nicht zu.

dann fehlt das Kissen in der Fensterbank plus erhobene Zeigefinger 😂

Wenn ich tagelang liege schnapp ich über.
Ich schnappe aber lieber über als abzusacken.

Geht vorbei.

Ich habe wenige überschaubare Blumentöpfe, die dürfen sein und bleiben
die machen mir Freunde die sind ok

Nachher werde ich sehen wer noch da ist
Ich vermute es bleibt etwas windig dann trau
ich mich raus.

Einen schönen Sonntag mit Wetter
ohne Unwetter 👍🏽

Gruß, Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaKaenguru70
► Text zeigen

Jamie
Beiträge: 15865
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 19845 Mal
Danksagung erhalten: 26178 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Jamie » Freitag, 03.08.18, 14:17

Hallo :)

aus gegebenem Anlass hier noch mal ein paar Hitze Tipps :) :



Hitze-Tipps:

Wärmflasche kaufen, mit kaltem Wasser befüllen, in den Kühlschrank legen und kühlen. Zwischen die Waden klemmen.

Kühl-lauwarme kurze Duschen und Fußbäder

Dünne Söckchen in kühles Wasser legen, gut auswringen, über die Füße ziehen

T-Shirt / Shorts / Pyjama vor dem Tragen 2 Stunden ins Gefrierfach legen

nach Duschen Nässe nur abstreifen, die restliche Nässe auf dem Körper sorgt für Verdunstungskälte

nach Möglichkeit immer mal wieder eine klimatisierte Einrichtung (Supermarkt, Tankstellen, Shopping Centres) aufsuchen

nur zimmerwarme Getränke trinken, keinen sehr heißen Tee oder eiskalte Getränke

leicht essen, Scharfes meiden

versuchen Ventilatoren zu ergattern

bei großer Hitze Bettlaken oder große Leinentücher in kaltes Wasser legen, gut auswringen und vor das geöffnete Fenster hängen

Aromalampe mit kühlenden Substanzen (Minze, Zitrone, Bergamotte, Grapefruit etc.) verdampfen lassen

kaltes Wasser über die Handgelenke / Puls laufen lassen (für 2min)

kühles Läppchen in den Nacken legen

Aqua Spray (dm / rossmann / apotheke) kaufen und den Körper / Gesicht immer wieder einnebeln; Blumenspritze tut es auch notfalls

Kühlweste kaufen (Investition 50-100€)
in der Art: https://www.amazon.de/HPXfresh-K%C3%BCh ... este&psc=1

Pulskühler kaufen



Gut schwitz und gut abkühl :D
Jamie
Zuletzt geändert von Jamie am Freitag, 03.08.18, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinaKatharinaUlulu 69Kaenguru70Anke13
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Freitag, 03.08.18, 14:41

Hallo !

In der Nachbarschaft war jemand verzweifelt es gab oder gibt keine Ventilatoren zu kaufen: alle second Hand Shops abgeklappert, fündig geworden.

Sonst online und auf Lieferung hoffen, die haben einen Stress die armen Verteiler -

Wer baulich kann und darf: Stoff vor dass Fenster hängen, sodass die Hitze nicht auf das Glas kommt.

Gegenüber hängt Rettungsfolie ( aus dem Auto ) vor den Fenstern.

Jamie, Amazon ist 'blöd': klickt man auf deinen Link vom Handy aus erscheint:
Amazon: " wünschen Sie etwas besonderes "?

🔥🔥🔥😅

Ist das diese graue Weste, seitlich nur grosses Netz
vorn und hinten mit für Wasser befüllbaren Arealen ?

Es verdunstet innerhalb drei Tagen.

Maschinenwaschbar.

Wenn man liegt legt man sie auf Beine
je nach Bedarf

bei mir kommt sie auf meine entzündeten Füße
Dienstag (und wehe dann kommt ein Wetterumschwung)

Mit dem coolen look einer kugelsicheren Weste ?

Funktioniert. Im Laden getestet.

Jamie eine Frage, wenn Du magst
meine Nachbarin muss seit kurzem etwas zur Blutverdünnung nehmen.
Ihr allererstes dauerhaftes Medikament.

Absolute Hitzeunverträglichkeit.
Sie ist nicht mehr zu sehen.
Die Gefäße verändern sich ja nicht durch den Verdünner.

Es ist nur eine Neugier, und zeigt ich bin zu Gedanken fähig; bewege mich heute aber wahrscheinlich nicht einmal zum Waschen vom Fleck.

Alles Gute :hug: und viel🍀🍀🍀 für Deine Entzündung
furchtbarer Zustand Du Arme
hilft da wobenzym ( wurde vor ca. 20 Jahren als das Wundermittel gegen 'alles und nichts' bezeichnet)

oder leert dies den Geldbeutel?
Dann lieber Kopf in kühlen Sand.

Herzlich Katharina

Jamie
Beiträge: 15865
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Jamie » Freitag, 03.08.18, 14:57

Liebe Katharina,

komisch mit dem Link.
Ich wollte sagen ich habe ihn korrigiert und überprüft.
Jetzt sollte es gehen :).

https://www.amazon.de/HPXfresh-K%C3%BCh ... este&psc=1


@ Katharina, wie heißt das Medikament deiner Nachbarin und wie alt ist sie? Danke.
Nimmt sie auch Blutdrucktabletten? Ein Blutverdünner kommt selten alleine... ;)

Grüße
Jamie
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22033 Mal
Danksagung erhalten: 10196 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von LinLina » Freitag, 03.08.18, 15:25

Hallo :-)

Neuer Artikel/Übersetzung in den Hintergrundinfos über Hitze und Psychopharmakaeinnahme von NBC News

https://www.adfd.org/austausch/viewtopi ... 82#p262601

Liebe Grüße an alle Hitzegeplagten, passt gut auf euch auf

Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 3):
KatharinaAnke13Jamie
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Freitag, 03.08.18, 15:28

Liebe Jamie !

Super, ich danke Dir!
Jetzt klappt der Link bzw mein System ist einverstanden.

Leider weiß ich nicht wie die Medikamente heißen, deswegen ist meine Fragen oben kurz-hirnig gewesen.

Die Arme hat eine große fast nicht überwindbare Medikamenten Aversion, vllt nimmt sie nichts und ist im Souterrain geschützt z Zeit.

Ich danke Dir sehr für Deine Umsichtigkeit.

Diese Westen sind sinnvoll für uns, wie für die Tiere.

Ich habe sie zähneknirschend, da ich gerade den Entlüfter angeschafft habe, gekauft
und hole sie Dienstag aus dem Hundelädchen ab.

Dort habe ich sie gestern getestet.
Der Besitzer hatte bis gestern erst nur Hunde-Westen und
- Kühldecken für die Vierbeiner.

Auf der anderen Seite ich gebe Geld aus für nichts sonst, kein Kino oä.
und damit ist es okay.

Ich war heute ein einziges Mal auf den Balkon Wasser für die Bienen, drei Minuten

mir schlägt das Herz aus den Ohren.

Alles Gute für Dich gute Genesung für Deine Zahnproblematik, ein Graus.-

🍀🍀🍀 Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag:
Jamie

Clarice
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag, 12.05.15, 14:45
Hat sich bedankt: 388 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Clarice » Samstag, 04.08.18, 8:47

Ihr Lieben!

Erstaunlicherweise bin ich bis zum erneuten Anstieg der Temperaturen seit ca. 1 Woche noch recht gut 'gefahren'. Aber diese Woche ist nun auch für mich unerträglich geworden. Mein Büro hat aber nun - weil unklimatisiert - die 30 Grad Marke geknackt und das Arbeiten ist eine Qual. Der Kopf ist nur noch bematscht. Das macht keinen Spaß mehr - aber das geht nun allen Kolleg/innen so.

Ich persönlich habe noch einen Tipp, der mag ungewöhnlich klingen:
Jeder, der sich vorstellen kann, in die Sauna zu gehen und den das nicht triggert, der sollte jetzt in die Sauna gehen.
Ich gehe inzwischen sogar lieber im Sommer als Winter.

Man hockt den ganzen Tag in geschlossenen Räumen, möglichst nicht bewegen, nicht schwitzen, wenig Sauerstoff, der Kopf wie gesagt matschig.
In der Sauna, bei einem herrlichen duftenden Aufguss, kann man endlich mal alles rausschwitzen und wenn man dann aus 80-100 Grad rauskommt sind 35 gleich nicht mehr so warm. Der Kopf wird frei. Schön abkühlen und im Schatten relaxen. Herrlich!

Natürlich hält die Wirkung jetzt nicht ewig ;-) - aber es schafft eine gewisse Erleichterung.

Probiert es einfach aus!

LG Clarice
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarice für den Beitrag (Insgesamt 2):
KatharinaJamie
Aktueller Stand:
13.10.2018 1,1 mg E.
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6666 Mal
Danksagung erhalten: 5876 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Samstag, 04.08.18, 14:07

Hallo🤬🔥🔥🔥 !

Was für eine Geduld.
Wieder so ein Tag Tag12
Zwölf Tage drinnen / Bett. :x :censored: :evil:

Drinnen ist das Wetter auch denn Null Energie, sonst habe ich eben drinnen mich bewegt gewischt aufgeräumt etc.

Jetzt: nix. NICHTS.

Wer kann und hat, könnte Teppiche zusammen und beiseite rollen.
Alle Wärmefänger weg.

Aber nächste Woche....

Herzlich, Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
Anke13LinLina

Tapira
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Tapira » Samstag, 04.08.18, 19:35

Hallo ihr Lieben,

auch ich leide unter der Hitze. Ich war noch nie ein „Sommerkind“, bin eher für Herbst und Winter zu haben...das sind meine Jahreszeiten.

Ich hab das große Glück in der Nähe eines großen Sees zu leben und kann mich dort fast jeden Abend abkühlen gehen-oft dümpele ich einfach 20 Minuten herum, bis ich anfange leicht zu frieren, dann schnell heim :)

Eine Woche noch, dann soll es wieder bessser, also kühler werden.

Haltet durch!

Eure Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag:
LinLina
► Text zeigen

Katharina
Beiträge: 5712
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: Das schöne Wetter und die Symptome

Beitrag von Katharina » Samstag, 04.08.18, 21:23

Hallo -

Ich hoffe sehr das es kühler wird;
mir ist klar geworden und vor der Tür von xxx bestätigt geworden
dass es jemandem zunehmend schlechter geht.

ich kann nichts machen.

Ich hoffe auf ein positives Gespräch Montag es sollte am Nachmittag statt finden sodass ich teil haben hätte könnte
geht nicht.

Lassen.
Ich muss die Dinge einfach laufen lassen.

Einkaufen abgehakt, es muss schön gewesen sein ein starker Wind, ich war nur auf das, was zu tun war, fokussiert das ist auch ok
soll ich mich jedes Mal wundern: oh das geht nicht weil es so .... ist ?
Es ist seit xxxx so.
Es wird noch heiß bleiben,

bis innen die Gegenstände abkühlen kann es draußen eine Weile frisch wehen.

Betroffen bin ich über den Abbau von..
und nichts tun können. Das nichts tun können.
Es ist ein Gefühl der Ohnmacht.

Wer dann noch Kraft hat kann randalieren nein das passt mir nicht und so weiter.

Ich schwenke um und gebe Ruhe.

Betroffen bin ich.
darüber, das xx Äußerungen von anderen bejop
oh du bist so krank, aber ich...
Aber ich.

Keiner hilft im Lädchen, die Luft ist ihnen zu...
und außerdem haben sie....

die eigene OP war ja so so so schlimm.
Die leben weiter - er nicht.
Aber er ist heiter, schick flott, wird immer weniger.
Ich weiß er auch, er wird 'locker' gehen.

So Chips und Schokolade !
Und ein leckeres Stück Käse.

Liebe Grüsse ich hoffe es geht -

Katharina

Ich glaube es sieht etwas nach Gewitter aus.
► Text zeigen

Antworten