Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Zeitumstellung

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1459
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3391 Mal
Danksagung erhalten: 3795 Mal

Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Sonntag, 02.04.17, 18:33

Hallo,
ich wollte fragen ob euch die Zeitumstellung auch so zu schaffen macht?
Während sich alles um mich herum über die Sommerzeit freut (ich gönne es ihnen auch!) macht mir diese Verschiebung fürchterlich zu schaffen.
Ich schlafe schlecht ein, wache zu unterschiedlichen Zeiten nachts auf und bin tagsüber dauermüde. Ich habe gehofft, dass ich dieses Mini- Jetlag innerhalb einer Woche überwinde - aber nein.
Mein ganzer Organismus reagiert seit der PP-Geschichte äußerst empfindlich auf alles.
#
Ich wollte euch fragen, ob es euch auch so schlaucht und was ihr dagegen macht?

(Vermutlich müssen wir weiter damit leben. Die EU bekommt es nicht hin, die Sommerzeit wieder abzuschaffen, auch wenn gar keine Energie damit gespart wird, was der Grund für die Einführung war.)

liebe Grüße Arianrhod
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
TeaTimeOliverMarko92
► Text zeigen

TeaTime
Beiträge: 1739
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1908 Mal
Danksagung erhalten: 2364 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von TeaTime » Sonntag, 02.04.17, 19:37

Hallo Arianrhod,

also ich finde die Sommerzeit überflüssig wie einen Kropf ;o)

Unter dem Strich bringt sie weniger als NICHTS, außer dass es nervt. Also ich hätte kein Problem, wenn es bei der Sommerzeit bleiben würde, also grundsätzlich, dann aber eben nicht mehr umstellen auf die normale Zeit. Dass es abends länger hell ist, ist schon angenehm.

Aber dieses Hin und Her...braucht keiner. Ich habe jetzt kein großes Problem mit dieser einen Stunde, nach einer Woche ist meine innere Uhr dann auch wieder im Normalmodus.

Meine grundsätzlichen Schlafprobleme bleiben gleich, verschlimmern sich nicht.

In dieser Woche, wo ich das ein wenig merke, lebe ich eben zu 100% zu der Sommerzeit, also gehe dann genauso schlafen, stehe genauso auf, wie die Uhr es vorgibt.

Und Du hast schon Recht, die EU bekommt das nicht "gebacken", dabei ist schon lange nachgewiesen, dass es keine Energie einspart.

Lieben Gruß,

TeaTime
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TeaTime für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodMarko92
Bild
► Text zeigen
"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Murmeline
Team
Beiträge: 13111
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14650 Mal
Danksagung erhalten: 13254 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Murmeline » Sonntag, 02.04.17, 20:19

Hallo Arian,

Einige Erfahrungswerte finden sich auch über die Suche:
search.php?keywords=Zeitumstellung

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodMarko92
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Juna
Beiträge: 587
Registriert: Sonntag, 10.04.16, 13:00
Hat sich bedankt: 725 Mal
Danksagung erhalten: 794 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Juna » Montag, 03.04.17, 23:28

Huhu Arian,

ich habe auch massive Probs mit der Zeitumstellung, ich habe diese Probleme schon seit vielen Jahren, ich hatte sie auch vor der PP- Einnahme schon.
Ich habe immer noch nichts gefunden, was diesen Mini- Jetlag lindert.
Ich gehe halt immer zur selben "sichtbaren" Zeit ins Bett und gönne mir (meistens) den Schlaf, den ich kriegen kann.
Da ich aber schwere Ein- und Durchschlafstörungen habe, ist das eh nicht immer so viel.
Die letzten Nächte waren für mich der Horror, ich schlafe gefühlt gar nicht mehr, liege nur noch wach und komme auch nicht zur Ruhe.

Es tut mir leid, dass ich Dir keinen wertvollen Tipp geben kann, wollte Dir nur hier in Deinem Thread rück melden, dass Du nicht alleine bist.

LG
Juna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Juna für den Beitrag (Insgesamt 2):
ArianrhodMarko92
BildIch entziehe nicht wie empfohlen, bitte nicht nachmachen!!!Bild

Diagnosen:
einige Bild

In Behandlung bei einem Psychiater u. Schmerzi
► Text zeigen
Ohne Pregabalin und Oxycodon geht es schmerztechnisch leider gar nicht Bild

Arianrhod
Beiträge: 1459
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3391 Mal
Danksagung erhalten: 3795 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 24.07.18, 14:09

Das EU - Parlament fragt die Bürger nach ihrer Meinung über die Beibehaltung oder Abschaffung der Zeitumstellung:: (noch bis 16.August)

https://ec.europa.eu/germany/news/20180 ... merzeit_de
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
JamieLinLinaMarko92
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1459
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3391 Mal
Danksagung erhalten: 3795 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Mittwoch, 29.08.18, 17:39

" Bei der EU-Umfrage zur Zeitumstellung haben sich mehr als 80 Prozent der Teilnehmer gegen die Umstellung von der Sommer- zur Winterzeit ausgesprochen. Die Kommissionsumfrage gilt als die bislang erfolgreichste in der Geschichte der EU."

Quelle yahoo

Kleiner Schönheitsfehler: Es gibt keine Winterzeit , das heißt Normalzeit :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kaenguru70LinLinaMarko92
► Text zeigen

Marko92
Beiträge: 277
Registriert: Montag, 23.12.13, 12:49
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 383 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Marko92 » Donnerstag, 30.08.18, 9:03

Guten Morgen :)

ich bin auch so ein Gewohnheitstier, das unter der Umstellung leidet, unabhängig von PP.
Bei mir habe ich den Eindruck, dass ich mit zunehmendem Alter mehr Probleme bekomme.

Bin nach der Umstellung schlecht ausgeschlafen und mein Körper ist an der falschen Stelle im Tagesablauf, zur falschenZeit hungrig, müde, wach...
Das dauert gute 2 Wochen und ist im Herbst genauso lästig wie im Frühling.

Ich mag die Umstellerei auch nicht, bin aber dafür, die Winterzeit (MEZ) zu behalten, nicht die Sommerzeit. Bis jetzt wird es im Winter spätestens um 8 wenigstens etwas hell, aber nach Sommerzeit wäre erst um 9 ?? -
Ich brauch Tageslicht um Früh wach zu werden. - ich finde es gruselig, schon eine Stunde bei Dunkelheit arbeiten zu müssen, da lieber noch die Umstellungen. - (England hat doch diese Zeitzone, da fängt die Schule dann erst um 9 an, find ich gut).

LG Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marko92 für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaArianrhod

Antworten