Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Zeitumstellung

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3920 Mal
Danksagung erhalten: 4338 Mal

Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Sonntag, 02.04.17, 18:33

Hallo,
ich wollte fragen ob euch die Zeitumstellung auch so zu schaffen macht?
Während sich alles um mich herum über die Sommerzeit freut (ich gönne es ihnen auch!) macht mir diese Verschiebung fürchterlich zu schaffen.
Ich schlafe schlecht ein, wache zu unterschiedlichen Zeiten nachts auf und bin tagsüber dauermüde. Ich habe gehofft, dass ich dieses Mini- Jetlag innerhalb einer Woche überwinde - aber nein.
Mein ganzer Organismus reagiert seit der PP-Geschichte äußerst empfindlich auf alles.
#
Ich wollte euch fragen, ob es euch auch so schlaucht und was ihr dagegen macht?

(Vermutlich müssen wir weiter damit leben. Die EU bekommt es nicht hin, die Sommerzeit wieder abzuschaffen, auch wenn gar keine Energie damit gespart wird, was der Grund für die Einführung war.)

liebe Grüße Arianrhod
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
TeaTimeOliver
► Text zeigen

TeaTime
Beiträge: 1739
Registriert: Mittwoch, 20.07.16, 13:07
Hat sich bedankt: 1908 Mal
Danksagung erhalten: 2376 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von TeaTime » Sonntag, 02.04.17, 19:37

Hallo Arianrhod,

also ich finde die Sommerzeit überflüssig wie einen Kropf ;o)

Unter dem Strich bringt sie weniger als NICHTS, außer dass es nervt. Also ich hätte kein Problem, wenn es bei der Sommerzeit bleiben würde, also grundsätzlich, dann aber eben nicht mehr umstellen auf die normale Zeit. Dass es abends länger hell ist, ist schon angenehm.

Aber dieses Hin und Her...braucht keiner. Ich habe jetzt kein großes Problem mit dieser einen Stunde, nach einer Woche ist meine innere Uhr dann auch wieder im Normalmodus.

Meine grundsätzlichen Schlafprobleme bleiben gleich, verschlimmern sich nicht.

In dieser Woche, wo ich das ein wenig merke, lebe ich eben zu 100% zu der Sommerzeit, also gehe dann genauso schlafen, stehe genauso auf, wie die Uhr es vorgibt.

Und Du hast schon Recht, die EU bekommt das nicht "gebacken", dabei ist schon lange nachgewiesen, dass es keine Energie einspart.

Lieben Gruß,

TeaTime
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TeaTime für den Beitrag:
Arianrhod
Bild
► Text zeigen
"Anfangs wollt' ich fast verzagen,
Und ich glaubt', ich trüg es nie,
Und ich hab es doch getragen,
Aber frag mich nur nicht: wie?"
(Heinrich Heine)

Murmeline
Team
Beiträge: 13831
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50
Hat sich bedankt: 14993 Mal
Danksagung erhalten: 14143 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Murmeline » Sonntag, 02.04.17, 20:19

Hallo Arian,

Einige Erfahrungswerte finden sich auch über die Suche:
search.php?keywords=Zeitumstellung

Murmeline
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Murmeline für den Beitrag:
Arianrhod
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Juna
Beiträge: 697
Registriert: Sonntag, 10.04.16, 13:00
Hat sich bedankt: 1009 Mal
Danksagung erhalten: 996 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Juna » Montag, 03.04.17, 23:28

Huhu Arian,

ich habe auch massive Probs mit der Zeitumstellung, ich habe diese Probleme schon seit vielen Jahren, ich hatte sie auch vor der PP- Einnahme schon.
Ich habe immer noch nichts gefunden, was diesen Mini- Jetlag lindert.
Ich gehe halt immer zur selben "sichtbaren" Zeit ins Bett und gönne mir (meistens) den Schlaf, den ich kriegen kann.
Da ich aber schwere Ein- und Durchschlafstörungen habe, ist das eh nicht immer so viel.
Die letzten Nächte waren für mich der Horror, ich schlafe gefühlt gar nicht mehr, liege nur noch wach und komme auch nicht zur Ruhe.

Es tut mir leid, dass ich Dir keinen wertvollen Tipp geben kann, wollte Dir nur hier in Deinem Thread rück melden, dass Du nicht alleine bist.

LG
Juna
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Juna für den Beitrag:
Arianrhod
BildIch entziehe nicht wie empfohlen, bitte nicht nachmachen!!!Bild

Diagnosen:
einige Bild

In Behandlung bei einem Psychiater u. Schmerzdoc
► Text zeigen
Schmerzpatient Bild

Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3920 Mal
Danksagung erhalten: 4338 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 24.07.18, 14:09

Das EU - Parlament fragt die Bürger nach ihrer Meinung über die Beibehaltung oder Abschaffung der Zeitumstellung:: (noch bis 16.August)

https://ec.europa.eu/germany/news/20180 ... merzeit_de
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieLinLina
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3920 Mal
Danksagung erhalten: 4338 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Mittwoch, 29.08.18, 17:39

" Bei der EU-Umfrage zur Zeitumstellung haben sich mehr als 80 Prozent der Teilnehmer gegen die Umstellung von der Sommer- zur Winterzeit ausgesprochen. Die Kommissionsumfrage gilt als die bislang erfolgreichste in der Geschichte der EU."

Quelle yahoo

Kleiner Schönheitsfehler: Es gibt keine Winterzeit , das heißt Normalzeit :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70LinLina
► Text zeigen

Marko92

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Marko92 » Donnerstag, 30.08.18, 9:03

Guten Morgen :)

ich bin auch so ein Gewohnheitstier, das unter der Umstellung leidet, unabhängig von PP.
Bei mir habe ich den Eindruck, dass ich mit zunehmendem Alter mehr Probleme bekomme.

Bin nach der Umstellung schlecht ausgeschlafen und mein Körper ist an der falschen Stelle im Tagesablauf, zur falschenZeit hungrig, müde, wach...
Das dauert gute 2 Wochen und ist im Herbst genauso lästig wie im Frühling.

Ich mag die Umstellerei auch nicht, bin aber dafür, die Winterzeit (MEZ) zu behalten, nicht die Sommerzeit. Bis jetzt wird es im Winter spätestens um 8 wenigstens etwas hell, aber nach Sommerzeit wäre erst um 9 ?? -
Ich brauch Tageslicht um Früh wach zu werden. - ich finde es gruselig, schon eine Stunde bei Dunkelheit arbeiten zu müssen, da lieber noch die Umstellungen. - (England hat doch diese Zeitzone, da fängt die Schule dann erst um 9 an, find ich gut).

LG Markus

KarlHeinzUwe2018
Beiträge: 140
Registriert: Sonntag, 07.10.18, 8:47
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von KarlHeinzUwe2018 » Montag, 12.11.18, 15:04

Hallo,

leider haben sich die, verzeiht mir die Bezeichnung, dummen Deutschen für die Sommerzeit entschieden bei der Umfrage. Es wäre zwar toll wenn die Umstellung weg wäre, aber dann doch bitte Normalzeit und nicht Sommerzeit.

Ich hab jedes Mal nen kleinen Nervenzusammenbruch bei jeder Umstellung und verabscheute sie schon immer. Es macht das Gehirn kaputt. Aber das nimmt leider keiner ernst. Aber bei uns kommt ja noch hinzu das dann ja die einnahme der AD sich eine Stunde verschiebt und das merke zumindest ich sofort.

mfg KHU
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlHeinzUwe2018 für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Montag, 12.11.18, 20:41

KarlHeinzUwe2018 hat geschrieben:
Montag, 12.11.18, 15:04
Hallo,

leider haben sich die, verzeiht mir die Bezeichnung, dummen Deutschen für die Sommerzeit entschieden bei der Umfrage. Es wäre zwar toll wenn die Umstellung weg wäre, aber dann doch bitte Normalzeit und nicht Sommerzeit.

Die Russen haben es mit ewiger Sommerzeit ausprobiert und wieder sein lassen. Es kam zu Depressionen und Agressionen:

https://www.tagesschau.de/ausland/zeitu ... d-101.html

Gruß Arian
► Text zeigen

Towanda1
Beiträge: 1251
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Towanda1 » Dienstag, 13.11.18, 0:11

Hier gibt es noch mehr Informationen darüber: https://renegraeber.de/blog/uhren-umste ... zeit-2018/

LG

Towanda
► Text zeigen

13.12.18 - 7,50 mg Mirtazapin
16.01.19 - 6,70 mg Mirtazapin
15.02.19 - 6,00 mg Mirtazapin
13.03.19 - 5,40 mg Mirtazapin
12.04.19 - 4,70 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
3 x tgl. Thyreoidea comp. 3 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

KarlHeinzUwe2018
Beiträge: 140
Registriert: Sonntag, 07.10.18, 8:47

Re: Zeitumstellung

Beitrag von KarlHeinzUwe2018 » Dienstag, 13.11.18, 11:46

Hallo Arian,

ja, das dachte ich mir auch. Sommerzeit. Die Leute sind so dermaßen kurzsichtig in diesem Land und wenn man dann mal jemanden darauf anspricht ist man plötzlich Nazi, nur weil man den Mund aufgemacht hat.

Ich hätte mehr auf meinen Körper hören sollen, denn die letzten Jahre wurden die Winterdepressionen immer schlimmer und es war auch immer schwierig bei Zeitwechseln, egal ob im Sommer oder Winter. Immer wie so ein Jetlag. Ich bin dann wie ein Zombie für einige Wochen. Jedes Mal schlimm. Die sollen Winterzeit machen und gut ist. Das würde uns allen hier bestimmt helfen, denn auch ich sehe einen Zusammenhang zwischen Zeitumstellungen und Depressionen.

mfg KHU
► Text zeigen

Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3920 Mal
Danksagung erhalten: 4338 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 13.11.18, 16:28

KarlHeinzUwe2018 hat geschrieben:
Dienstag, 13.11.18, 11:46
ja, das dachte ich mir auch. Sommerzeit. Die Leute sind so dermaßen kurzsichtig in diesem Land u
ich hatte eine Diskussion auf Spiegel Online über das Thema, und den Eindruck, dass tatsächlich einige Leute "Sommer" und "Sommerzeit"
irgendwie gleichsetzen :roll:
KarlHeinzUwe2018 hat geschrieben:
Dienstag, 13.11.18, 11:46
Die sollen Winterzeit machen
Es gibt keine Winterzeit, das ist die Normalzeit, also die Zeit, die unserer Zeitzone entspricht. ich betone das.

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag:
KarlHeinzUwe2018
► Text zeigen

KarlHeinzUwe2018
Beiträge: 140
Registriert: Sonntag, 07.10.18, 8:47
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Zeitumstellung

Beitrag von KarlHeinzUwe2018 » Dienstag, 13.11.18, 16:40

Hallo Arian,

ich bin mir dessen bewusst. Winterzeit ist Normalzeit. Aber "normal" ist unsere Regierung leider nicht. Das wird wohl nichts. Aber ich hoffe einfach weiter auf Normalzeit (zufrieden? ;) ).

mfg KHU
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KarlHeinzUwe2018 für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen

Flummi

Re: Zeitumstellung

Beitrag von Flummi » Donnerstag, 15.11.18, 9:46

Hallo,

meine erste "Psychose" brach aus, als die Zeitumstellung war. Ich fürchtete mich sehr davor und warnte, dort werde ein Unglück geschehen.

Irgendwo ist sie wirklich ein Unglück für viele....
Ist glaube ich entstanden wegen der Energieknappheit 70er/80er Jahre. Daher werde ich einfach Energie sparen und hoffen, dass es wieder wird.

Viele Grüße,
Claudia

Antworten