Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
micha68
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 11.08.17, 10:42
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Beitrag von micha68 » Freitag, 22.09.17, 14:57

Hallo Ihr Lieben!

Da ich mir nicht sicher bin, ob ich für das Thema einen neuen Thread unter Gesundheit erstellen sollte "Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen", nehme ich meinen eigenen :whistle: und falls das Thema gar nicht passt, bitte Beitrag löschen :wink:

Über die Suchfunktion zu Schüssler Salzen habe ich bereits einiges gefunden und hatte auch so in den letzten Tagen mitbekommen, dass einige Forumsteilnehmer Schüssler Salze nehmen/genommen haben. Ich selbst habe bisher gute Erfahrungen damit gemacht. Aber sicher kann man das nicht verallgemeinern und auch bei Schüssler Salzen sollte man vorsichtig ausprobieren, ob es passt.

Grundsätzlich werden die Tab oder Globuli gelutscht, damit bereits über die Mundschleimhaut das Mineral (bzw. die Information des Minerals) aufgenommen werden kann. Richtig viel Mineraliengehalt haben diese Tab/ Globuli nicht, sie werden potenziert (D3/D6/D12), als verdünnt angeboten. Bei Sportlern kann ich mir vorstellen reicht diese Menge nicht, da wird sicher ein "echtes" Magnesium Präparat gebraucht und diese Salze dann als Ergänzung eingesetzt.

Auf drei Salze möchte ich im ersten Schritt eingehen (Weil gerade diese drei unser Nervensystem gut unterstützen können):

Nr. 5 Kalium phosphoricum D6, das Salz der Psyche und Nerven
Wird öfter eingesetzt bei Erschöpfungszuständen, Angst und Depressionen. u.a. ist Kalium ein wichtiger Bestandteil des Nervengewebes. Dieses Salz nimmt man eher am Morgen ein, abends könnte es einen etwas "wach" machen, was wir als "Schlaflose" ja eher vermeiden möchten.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6, das Salz der Muskeln und Nerven
Wird eingesetzt bei Muskelkrämpfen, -schmerzen, bei Unruhe, bei Einschlafstörungen, Kopfschmerzen (auch Migräne). Magnesium entspannt und unterstützt die Regenerierung. Es unterstützt durch seine entspannende Wirkung den Einschlafprozess und wird deshalb eher am Abend eingenommen (Ausnahme bei akuten Schmerzen, dann nehme ich es sofort)
Bei akuten Schmerzen wird die "heiße 7" (10 Tab in heissem Wasser auflösen und schluckweise trinken) empfohlen.

Nr. 21 Zincum chloratum D6/D12, das Salz für Immunsystem und Nerven (ist streng genommen kein Schüssler Salz sondern ein Ergänzungsmittel)
Wird eingesetzt u.a. bei Nervenschwäche, Hyperaktivität, Unruhe, Depression... Zink ist ebenfalls wichtig für unser Nervensystem... des weiteren benötigen wir Zink für unser Immunsystem... Zink ist auch eher für den Abend gedacht.

Nehme ich zwei Schüssler Salze zur selben Tageszeit lasse ich ungefähr einen Abstand von 15-20 Minuten zwischen den Einnahmen (lutschen) oder kann auch beide Salze zusammen in warmen Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Viele Informationen bekommt man über die Biochemie Vereine, die auch immer wieder Informationsveranstaltungen zu einzelnen Themen organisieren. http://www.Biochemie-online.org oder auch http://www.biochemie-online.de
Zusätzlich findet man im Internet viele Informationen in diversen Schüssler Salze Portalen...

Werde das später ergänzen... mein Sohn möchte auf den Spielplatz :D

Schönen Tag allen!
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha68 für den Beitrag (Insgesamt 4):
padmaHoffnungsschimmerJamieMurmeline
Reduktion von Valproinsäure retardiert/ jetzt Valpro Saft unretardiert und Quetiapin (Wasserlösemethode)
► Text zeigen

micha68
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 11.08.17, 10:42
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Beitrag von micha68 » Samstag, 23.09.17, 13:18

Hallo Ihr Lieben!

Ergänzend möchte ich noch darauf hinweisen, das ich im Entzug keine Entgiftungskuren oder Abnehmkuren mit den Schüssler Salzen machen würde! Der Sinn einer Entgiftung ist ja das Bindegewebe zu "befreien", aber genau das kann während des Absetzen nach hinten los gehen, weil auch im Bindegewebe die Psychopharmaka abgelagert sind und man weiss nie, wieviel dann davon freigesetzt werden würde... Auch bei den Abnehmkuren wird der Stoffwechsel angeregt, was u.U. im Entzug nicht gut wäre, weil das Entzugssymptome triggern könnte.

Somit wäre ich vor allem bei den Schüsslern Nr. 4, Nr. 9, Nr. 10 (das ist die "klassische Abnehmkur") sehr vorsichtig.

Individuelle Beratungen zu den Schüssler Salzen bekommt man i.d.R. in einer guten Apotheke oder bei einem Heilpraktiker, der sich auf Schüssler Salze spezialisiert hat.

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass für uns Schüssler Salze eher geeignet sind als reine "Magnesium oder andere Mineralstoffbomben". Weil wir sowieso in der Regel bereits ein empfindliches ZNS haben und somit lieber vorsichtig mit uns umgehen sollten. Damit bieten sich m.E. die Verdünnungen besser an als die hochdosierten Mineralstofftabletten. In diesem Zusammenhang wäre ich auch mit Algenpräparaten eher sehr vorsichtig! Alleine durch das Jod kann unsere Schilddrüse "verrückt" spielen und oft tut sie das sowieso schon durch die Psychopharmaka :cry:

Da ich gelesen habe, dass einige Schüssler Salze genommen haben bzw. nehmen, würde ich mich freuen, wenn wir vllt in diesem Thread einzelne Erfahrungen dazu austauschen würden. Auch ich lerne immer gerne noch dazu :D und das kann man am besten von praktischen Erfahrungen :pillowtalk: .

Wünsche allen eine guten Tag!
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha68 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Ululu 69padmaJamieLinLina
Reduktion von Valproinsäure retardiert/ jetzt Valpro Saft unretardiert und Quetiapin (Wasserlösemethode)
► Text zeigen

JayBlue
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag, 21.08.16, 19:36

Re: Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Beitrag von JayBlue » Montag, 26.02.18, 17:05

Hallo Micha,

danke für deinen Beitrag. Ich habe mir auch schon einmal überlegt Schüssler Salze zu nehmen. Gibt es Schüssler Salze immer in der gleichen Dosis, oder verkauft das jede Apotheke eigenständig? Mich würde im Prinzip die Salze gegen innere Unruhe interessieren. Helfen die bei dir? Ich habe auch seit langen eine quälende innere Unruhe und habe schon verschiedenes probiert, allerdings hat das nie so wirklich gut geholfen, oder ich habe es nicht vertragen. Schlagen Schüssler Salze bei dir auf den Magen?

Danke und Grüße

Jay
Mein Absetzthread: viewtopic.php?f=18&t=11981
In der Vergangenheit viele unterschiedliche AD's und NL genommen (kann leider nicht mehr alle aufzählen).
Derzeit (2016):
* Vor 16.07.16: Cymbalta 30mg (ca. 6 Jahre). Diagnose war damals Zwangsstörung/Angststörung, Depression.
* Seit 16.07.16 Cymbalta (30mg) -> alternierend alle 2 Tage auf Anraten des Arztes.
* In der Zwischenzeit mehrere Versuche. War auf bis zu 15mg runter und hatte heftige Symptome während des Urlaubs. Wieder hoch dosiert auf 30mg 1x täglich. Gewechselt auf Duloxetin von ALUID Pharma.
* 22.11.16: 18mg.
* 17.12.16: 15mg.
* 10.02.17: 13mg.
* 13.03.17: 12mg.
* 14.03.17: Wieder hoch auf 13mg da zu starke Symptome. Umstellung auf Kügelchenmethode da Feinwaage zu ungenau.
* 14.03.17: 13mg (52 K.)
* 22.03.17: 12,5mg (50 K.)
* 15.05.17: 12mg (48 K.)
* 11.06.17: 11,5mg (46 K.)
* 26.07.17: 11,0mg (44 K.)
* 07.10.17: 10,5mg (42 K.)
* 25.11.17: 10,4mg (42 K.) <- Neue Packung Duloxetin.
* 01.02.18: 10,15mg (41K.)
* 04.03.18: 9,90mg (40K.)
* 20.03.18: 20mg <- Absetzstop!

Clarice
Beiträge: 307
Registriert: Dienstag, 12.05.15, 14:45
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Beitrag von Clarice » Donnerstag, 08.03.18, 9:50

micha68 hat geschrieben:
Samstag, 23.09.17, 13:18
Hallo Ihr Lieben!

Ergänzend möchte ich noch darauf hinweisen, das ich im Entzug keine Entgiftungskuren oder Abnehmkuren mit den Schüssler Salzen machen würde! Der Sinn einer Entgiftung ist ja das Bindegewebe zu "befreien", aber genau das kann während des Absetzen nach hinten los gehen, weil auch im Bindegewebe die Psychopharmaka abgelagert sind und man weiss nie, wieviel dann davon freigesetzt werden würde... Auch bei den Abnehmkuren wird der Stoffwechsel angeregt, was u.U. im Entzug nicht gut wäre, weil das Entzugssymptome triggern könnte.

Somit wäre ich vor allem bei den Schüsslern Nr. 4, Nr. 9, Nr. 10 (das ist die "klassische Abnehmkur") sehr vorsichtig.
Hallo!
Tsja, die olle Clarice macht immer erstmal ohne nachzudenken und hier zu suchen und lesen. :o
Ist aber manchmal auch nicht so schlecht, so denkt man sich noch in Probleme ein, denn:

Ich nehme seit einer Woche genau die genannten Schüssler Salze ein, um meinen Stoffwechsel anzukurbeln, da ich trotz verringerter Kalorienzufuhr kaum vom Fleck, sprich vom Gewicht komme. Bisher habe ich noch keine Probleme dadurch gespürt. :sports:
Aber das mag natürlich auch von Person zu Person unterschiedlich sein.

Lieben Gruß
Clarice
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Clarice für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaJamie
Aktueller Stand:
26.06.2018 1,7 mg E.
► Text zeigen

Jamie
Beiträge: 15320
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18708 Mal
Danksagung erhalten: 24688 Mal

Re: Schüssler Salze eine Möglichkeit zur Unterstützung beim Absetzen

Beitrag von Jamie » Donnerstag, 08.03.18, 21:18

Hallo, :)

dies ist auch nur eine individuelle Erfahrung, aber mir bekommen durchweg alle Schüsslersalze gut, auch in höheren Mengen.

Gerade die 4, 9 und 10 nehme ich immer mal wieder, weil das die klassische Kombination zum Ausleiten von Medikamentengiften / Impfgiften / Narkosegiften ist und bei dem, was ich in den letzten Monaten schlucken musste (vor allem an AB, Cortison und Lokalanästhetika beim Zahnarzt), war ich froh, auf so etwas vergleichsweise "Mildes" zurückgreifen zu können.

Dennoch gilt wie immer und bereits erwähnt: bitte vorsichtig in niedrigen Dosierungen antesten.

Ein Hinweis sei mir auch zur Nummer 8 (Natrium chloratum / muriaticum) gestattet.
Es gilt als das diffizilste der Schüßlersalze, aber gerade ich bin zB extrem darauf angewiesen.
Es ist nämlich das Mittel, das eine massive Zusatzwirkung auf alle Zustände von extremen Kummer, Schmerz, Trauer, Trauma, Alpträumen, Heimweh, Liebeskummer, Verlustängste etc. hat.

Ich würde immer in Erwägung ziehen, ob die 8 evtl. benötigt wird (ich merke es auch daran, alles nachsalzen zu müssen und die 8 ist homöopathisiertes Kochsalz); - das würde ich dann aber beim Heilpraktiker austesten lassen (mache ich), da es wie gesagt ein diffizil anzuwendendes Salz ist, bei dem auch die Potenz stimmen muss.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Clarice
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Antworten