Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Chlorella

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Mole25
Beiträge: 127
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Chlorella

Beitrag von Mole25 » Montag, 26.02.18, 20:36

Hi,

ich nehme seit 2 Wochen Chlorella - empfohlen von meiner HP. Aber seit 2 Tagen sind die Schmerzen im Kopf intensiver. Man sagt, dass man mehr nehmen muss, damit Chlorella "richtig" arbeiten kann. Ich habe Angst mehr zu nehmen. Heute war ein ganz schlimmer Tag. Brain zaps wieder da - auch mit mehr Durchfall.
Eine positive Erfahrung allerdings mit Black seed oil cumin - der Körper ist ruhiger.

Bitte um Hilfe.

Mole

PS bitte um Entschuldigung, dass ich eine neue Thematik genommen habe.
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome
Seit 06.18 Omega Öl mit Mega DHA - positive Erfahrung
Seit 07.18 Rhodiola Rosea - effektiv bei der Reduzierung von Cortisol
Seit einer Woche zum ersten Mal:
Kein Cortisol-Unruhe beim Aufwachen, Keine Übelkeit morgens, und ab und zu mal kurze
:roll: Windows

Nillo
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag, 21.08.14, 12:17
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 467 Mal

Re: chlorella

Beitrag von Nillo » Montag, 26.02.18, 21:32

Hallo.

Was willst du nun wissen?

Möglicherweise triggert das Präparat die Absetzerscheinungen. Dies ist auch möglich wenn man schon beschwerdefrei war. Ich würde es weg lassen.

Lg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nillo für den Beitrag:
Jamie
► Text zeigen
18.07.2015: Abschluss, Ende, Aus, Vorbei! Geschafft!
10.01.2017: Einnahme von einer Tablette Levofloxacin, alles wieder von vorne!
21.03.2017: nach mehreren Zahnbehandlungen weitere Verschlechterung aller Symptome
31.05.2017: Zustand weiterhin sehr schlecht, Augenprobleme massiv, körperliche Leistungsfähigkeit fast bei 0
07.08.2017: zwischenzeitlich mal etwas besser in der Psychosom. Klinik, danach nach Sonnenbad so schlecht wie am Anfang...
22.08.2017: Augen wieder deutlich schlechter. Unruhe besser. Aber bei kleinster körperlicher Anstrengung massiv Druck in Brust
17.10.2017: leichte Besserung, körperlich etwas besser aber bei kleinster Anstrengung massiv Druck in Brust, Hochstimmung bei kleinster Anstrengung und Freude
14.11.2017: massive Verschlechterung, Depersonalisation, Derealisation so schlimm wie nie, körperlich zu nichts fähig.
08.01.2018: minimale Verbesserung, Depersonalisation und Derealisation besser. Körperlich etwas leistungsfähiger, massives Körpertemperaturproblem
13.01.2018: Derealisation und Depersonalisation wieder voll da.
02.02.2018: komplett bettlägrig, Körpertemperaturproblem, Herz bei kleinster Anstrengung, Kopf mal leer mal angespannt, grausam
29.04.2018: Depersonalisation löst sich langsam auf. Körperlich geht nix, bettlägrig. Kopf schwillt bei kleinster Anstrengung an, Augenproblem massiv und schwankend, kein Schlaf
15.06.2018: Körperlich leichte Besserung. Hülle über ganzem Körper und Augen. Keine Gefühle. Wahrnehmungsstörungen, komischer Kopf, kein Schlaf

Jamie
Beiträge: 15320
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 18708 Mal
Danksagung erhalten: 24688 Mal

Re: chlorella

Beitrag von Jamie » Montag, 26.02.18, 21:52

Hallo Mole, :)

Chlorella entgiftet.
Viele vertragen im Entzug keinerlei entgiftende Maßnahmen.
Entgiftung heißt immer auch, dass ggf. Medikamentenreste aus Geweben mobilisiert werden und durch den Körper wandern; das kann zusätzlich Symptome verstärken.

Zudem ist es so, dass die meisten Körper nach langer Medikamenteneinnahme überhaupt nicht in der Lage sind so auf Entgiftung zu reagieren, wie sie sollten.
Bei vielen werden dann ggf. Giftstoffe gelöst, aber sie können aufgrund eines überforderten Stoffwechsels teilweise nicht ausgeschieden werden.

Das ist übrigens auch der Grund, weswegen man Schwangeren von Entgiftungskuren in der Schwangerschaft abrät.
Es müssten dann zusätzlich bindende und ausleitende Substanzen wie Klinoptilolith genommen werden.

Langer Rede kurzer Sinn.
Da du wieder Symptome hast, die bereits schon weg waren, würde ich sofort aufhören Chlorella zu nehmen.
Spare es dir für einen späteren, evtl. geeigneteren Zeitpunkt auf.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
mücke
...........SIGNATUR...............


:arrow: Eure Mithilfe ist gefragt - wer benutzt die Wasserlösemethode?


:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Mole25
Beiträge: 127
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Chlorella

Beitrag von Mole25 » Dienstag, 27.02.18, 11:08

Hi Jamie,

vielen vielen Dank für die nette Antwort - ich könnte dich umarmen - Jetzt muss ich diese Info meiner HP (eine Freundin von mir) beibringen.
Am Besten schicke ich ihr deine Antwort.
Heute habe ich es gar nicht genommen - nur Black seed oil. Das mit CBD Öl beruhigt mich. Omega Öl und viel Vitamin B. Auch die Sonne hilft mir - ich sitze auf dem Balkon mit einer Decke. Meine Sommersprossen sind wieder da. Bin mit meinem Mann mit Freunden verabredet - kein Stress heute.
Einen wunderschönen sonnigen Tag wünsche ich dir.
LG Mole

Übrigens in The Times aus England letzte Woche war ein Artikel - wie gut ADs sind - man sollte sie ruhig nehmen Ha Ha - Aber es gab viel Kontra in den Kommentaren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mole25 für den Beitrag:
Jamie
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome
Seit 06.18 Omega Öl mit Mega DHA - positive Erfahrung
Seit 07.18 Rhodiola Rosea - effektiv bei der Reduzierung von Cortisol
Seit einer Woche zum ersten Mal:
Kein Cortisol-Unruhe beim Aufwachen, Keine Übelkeit morgens, und ab und zu mal kurze
:roll: Windows

Murmeline
Team
Beiträge: 12892
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50

Re: Chlorella

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 27.02.18, 12:41

Hallo Mole,

Bitte nimm alles, es du noch zusätzliche nimmst, mit Datum seit wann und wieviel in deine Signatur auf.

Zum von dir genannten Artikel haben wir hier gesammelt: viewtopic.php?f=15&t=14523

Einen schönen Tag wünscht Murmeline
Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Eva
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag, 23.07.17, 13:47
Hat sich bedankt: 1833 Mal
Danksagung erhalten: 2998 Mal

Re: Chlorella

Beitrag von Eva » Dienstag, 27.02.18, 17:36

Hallo,

Chlorella - wie wohl jede Alge durch enthaltenes Jod - kann massiv die Schilddrüse beeinflussen!

Grüße, Eva
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eva für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieMurmeline
Zolpidem und Bromazepam abgesetzt.

Mole25
Beiträge: 127
Registriert: Freitag, 13.01.17, 18:34

Re: Chlorella

Beitrag von Mole25 » Dienstag, 27.02.18, 19:21

Vielen Dank für die Info/Artikeln aus England. Überrascht, dass The Lancet solche Artikeln veröffentlicht. Ich würde gern die weiteren Artikeln lesen. Vielleicht kommt etwas Positives heraus. James Healy hat bereits Bücher darüber geschrieben. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Hoffentlich nicht wie Brexit - ha ha - " man kehrt alles wieder unter den Teppich "
Ich lese jeden Tag The Times - wenn ich etwas siehe, dann leite ich es an euch weiter.
Seit 2 Wochen Black seed oil. And Wow.

Siehe neue Signatur.
-
Eva und Nillo - auch vielen Dank für eure Tips.

Grüße Mole
:whistle: :whistle: Nov/ Dez 2016 Panikattacken
11.2016 - 12.2017 15,00 mg Citalopram
Starke Nebenwirkungen: Halluzination, Durchfall, mehr Unruhe
Langsames Absetzen Citalopram.
Psychologin will mich nicht weiter behandeln
Feb 2017: 10,00 mg Citalopram
Anfang März 2017: 9,00 mg Citalopram
Ende März 2017: 8,00 mg Citalopram / Starke Entzugssymptome, aber 4 Tage ohne Beschwerden
01.04.2017: 7,50 mg Citalopram / weiterhin starke Entzugssymptome
30.04.2017: 7,00 mg Citalopram / weiterhin teilweise starke Entzugssysmptome
inkl. Nackenschmerzen / Herzstechen
20.06.17: 3,50 mg Citalopram
01.07.17 3,00 mg Citalopram
05.07.17 2,50 mg Citalopram
14.07.17 2,00 mg Citalopram
03.09.17 0 Citalopram / diverse Entzugssymptome manchmal sehr stark
Seit 01.06.18 Omega Öl 6000 mg + Vitamin Bs
Seit ungefähr Jan 18 CBD Öl - beruhigt
Seit 12.02.18 Black Seed Oil / Cumin - beruhigt
Seit 20.02.18 Chlorella - Dr. Klinghardt
Seit 24.02.18 ausgeprägtes Brain movement, Schmerzen - kann mich kaum
konzentrieren. Autofahrten verursachen noch mehr Schmerzen
26.02.18 Brain Zaps und Schmerzen nicht zu ertragen
Seit 26.02.18 kein Chlorella mehr - Verdacht auf verschlimmerte Symptome
Seit 06.18 Omega Öl mit Mega DHA - positive Erfahrung
Seit 07.18 Rhodiola Rosea - effektiv bei der Reduzierung von Cortisol
Seit einer Woche zum ersten Mal:
Kein Cortisol-Unruhe beim Aufwachen, Keine Übelkeit morgens, und ab und zu mal kurze
:roll: Windows

Antworten