Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe ADFDler,


wir wünschen euch einen schönen Sommer. Achtet gut auf euch, überlastet euch nicht und denkt daran, dass die Hitze für den Körper nicht leicht ist, gerade im Entzug und/oder wenn man Medikamente nimmt.

Das Team ist weiterhin nur gering besetzt, die Neuanmeldungen nehmen aber weiter zu. Bitte schaut daher gegenseitig gut auf euch. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Luna
Beiträge: 1079
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1252 Mal

Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von Luna » Donnerstag, 08.03.18, 7:21

http://www.gesundheitundwissenschaft.co ... t.html?m=1

Titanoxid ist auch in vielen Psychopharmaka und Medikamenten.
Vielleicht würde so ein Bericht eher in Bereich Gesundheit passen.
Berichte über Gesundheit und Co. Weiß jetzt nicht ob sowas schon vorhanden und nötig daher setzte ich den Bericht erstmal hier rein.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 6):
LinLinaMonalindeOliverSommersprosseDeeDee123Marko92
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

LinLina
Team
Beiträge: 6514
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21583 Mal
Danksagung erhalten: 9939 Mal

Re: Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von LinLina » Donnerstag, 08.03.18, 9:52

Hallo :-)

ich habe den Beitrag abgetrennt und einen neuen Thread hier im Gesundheitsbereich erstellt. Hier können wir Infos über Zusatzstoffe sammeln.

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 2):
OliverDeeDee123

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


LinLina
Team
Beiträge: 6514
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 21583 Mal
Danksagung erhalten: 9939 Mal

Re: Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von LinLina » Donnerstag, 08.03.18, 10:26

Hallo :-)

ich habe auch vor einer Weile entdeckt, dass neben Titandioxid zwei für mich unverträgliche Farbstoffe in meinem Medikament enthalten sind: Chinolingelb und Gelborange S.

Beide sind Histaminliberatoren, die ich spätestens seit dem Entzug nicht vertrage. Ich musste letztens sogar die Bärentraubentabletten, die ich gegen eine akute Blasenentzündung einnehmen musste, gründlich abwaschen und die Ummantelung der Tablette entfernen, da ich diese nicht vertrug. Ist die Umhüllung komplett weggewaschen, geht es.

Das ist vielleicht ein Tipp für alle die zeitweise Pflanzliche Medikamente oder NEM einnehmen, wo es nicht auf die 100 % exakte Dosierung ankommt und wo die Umhüllung nur dem leichteren schlucken und dem schöneren Aussehen dient: Einfach abwaschen und nur das innere einnehmen (nicht bei retardierten Präparaten oder solchen mit einer Magensäureschutzumhüllung möglich).

Zum Glück nehme ich ja nur noch einen kleinen Bruchteil meiner Tablette ein und dadurch auch weniger Zusatzstoffe.

Das ist total paradox, ich muss langsam absetzen damit die Symptome irgendwie aushaltbar sind und gleichzeitig nehme ich mit jedem bisschen Mirtazapin auch noch mehrere Substanzen ein, die das Problem verschlimmern :cry:

Bin ich froh wenn ich das Zeug los bin.

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 3):
OliverSiggiMarko92

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,004 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Luna
Beiträge: 1079
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1252 Mal

Re: Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von Luna » Donnerstag, 08.03.18, 12:21

Hallo

https://www.viptamol.com/nahrungsergaenzung-warnung/

Hier wäre noch ein Zusatzstoff neben Titanoxid.

Allgemein ist es so, dass chemische Zusätze schädlich sind. Wenn möglich meiden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag:
Katharina
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Luna
Beiträge: 1079
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1252 Mal

Re: Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von Luna » Dienstag, 20.03.18, 6:27

Zugesetztes Aluminium erkennt man an folgenden E-Nummern
Aluminium (E173) als Farbstoff
Aluminiumsulfat (E520) als Stabilisator
Aluminiumnatriumsulfat (E521)
Aluminiumammoniumsulfat (E523)
Natriumaluminiumsilikat (E554) als Trennmittel
Kaliumaluminiumsilikat (E555) als Trennmittel
Calciumaluminiumsilikat (E556) als Trennmittel
Calciumaluminat (E598)

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... um100.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag (Insgesamt 4):
KatharinaLinLinaMurmelineMarko92
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Luna
Beiträge: 1079
Registriert: Samstag, 17.05.14, 2:57
Hat sich bedankt: 517 Mal
Danksagung erhalten: 1252 Mal

Re: Bedenkliche Zusatzstoffe (auch in Medikamenten)

Beitrag von Luna » Freitag, 23.03.18, 8:00

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luna für den Beitrag:
DeeDee123
LG Luna

Gesundheit gewinnt erst an Bedeutung, wenn man krank ist.
(© Franz Schmidberger (*1942)

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
(Hippokrates)

Seit dem 23.7.2015 absolut Medikamentenfrei.
Etwas über 6 Jahre Venlafaxin.Seid 16.7.2014 auf 0
15 Jahre Schlafmittel.Erst Zopiclon 5 Jahre dann Zolpidem 10 Jahre. Seid 23.7.15 auf 0
Ca 2 bis 3 Jahre Pantoprazol eingenommen und im März 2014 kalt abgesetzt.
Kurzzeitig auch andere Medikamente genommen in den 15 Jahren.

► Text zeigen

Antworten