Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Ululu 69
Team
Beiträge: 3758
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 10274 Mal
Danksagung erhalten: 6282 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Ululu 69 » Freitag, 03.08.18, 19:46

Danke Lina,

das macht mir schon etwas Angst.

Zumal ich zur Zeit extrem unter der Hitze leide und ihr auch überhaupt nicht entkommen kann.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
LinLina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Katharina
Beiträge: 5695
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6630 Mal
Danksagung erhalten: 5784 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Katharina » Freitag, 03.08.18, 20:10

Liebe Ululu -

es macht Angst.
Es macht Ohn-macht.

Seit drei Tagen kreise ich um meine 14tägigen Medikamenten-Kästen,

ich richte sie in einem Schwung ein, so sind keine Fehler möglich ich warte den besten Moment ab.

Aber ich wollte vom Gefühl her partout nicht.
Hitze-Medikamente-Elend.
Keine Medikamente: Kalt-Entzug.

Hilflosigkeit ist das.

Das macht Angst finde ich, aber gesunde Angst
damit kann ich leben sie erschließt sich mir.

Ich habe im Sitzen beim Sortieren geschwitzt vor Aufregung.

Und den Artikel weiter gemailt an die die mir wichtig sind
weil es hilfreich sein kann: aha, es gibt zumindest eine Erklärung.
Es ist nicht nur so so oder so.

Dies Bupropion/ Elontril ist bei mir der Temperatur 'Verdreher' in deutlich spürbarer Form gewesen;
plötzlich wusste ich nicht mehr, was muss ich anziehen
um keine unpassende Reaktion zu erhalten, was trotzdem nicht auszuschließen ist.

Zum Glück gibt es heute tolle Tricks
sich geschickt kleiden zu können.

Liebe🔥 Grüße
Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 4):
Ululu 69Kaenguru70Anke13Siggi
► Text zeigen

LinLina
Team
Beiträge: 6616
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22016 Mal
Danksagung erhalten: 10107 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von LinLina » Freitag, 03.08.18, 20:41

Liebe Ute :-)
das macht mir schon etwas Angst.

Zumal ich zur Zeit extrem unter der Hitze leide und ihr auch überhaupt nicht entkommen kann.
Mir auch. Ich habe auch schon mehrmals anflüge von Panik bekommen wegen des Gefühls, nicht entfliehen zu können und weil mir das auch auf die Atmung schlägt.

Ich denke aber, damit Lebensgefahr besteht müssen normalerweise einige Dinge zusammen kommen. Ich halte vor allem den Hinweis für wichtig, dass man eben nicht versucht unvernünftige Sachen zu machen wie jemand der diese Medikamente nicht nimmt, also nicht mittags an den Badesee in die Sonne oder sowas oder im überhitzten Auto brüten :? und dann noch zu wenig trinken. In dem Text wurde das ja auch vor allem betont, die Gefahr von Dehydration wegen des Verlusts von normalem Durstgefühl.

Zuhause kann man ja den Körper meist etwas unterstützen mit feuchten tüchern, ventilator, auch wenn sich das nur anfühlt wie ein Tropfen auf der heißen Haut :?

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kaenguru70Anke13Siggi

Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell: 0,005 mg Mein Thread
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.


Katharina
Beiträge: 5695
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6630 Mal
Danksagung erhalten: 5784 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Katharina » Freitag, 03.08.18, 22:58

Huhu🔥🔥🔥

In Minden waren die Ozon Werte so Hoch das es allgemein hieß, mittags wenn möglich
nicht raus oder langsam. Nicht tief atmen.

Kopfbedeckung
Luftige helle Kleidung und delegieren.

Ich vermute dass wir weil es uns besonderes mies geht fast trickreicherv sind, inzwischen als evt vllt die
Anderen

Einige von uns sind Arbeitsunfähig
Einige eh im Bett.

Gassi Gänge zt organisiert

Elektrolyte wer wenig Durst hat.
Wer Treppen gehen muss
Muss akzeptieren einfach jetzt mal langsam zu gehen

Kein Alkohol
Keine extra Medikamenten Versuche jetzt.
Fenster auf nachts bis 6h

Hängt wie viele Laken VOR die Fenster von außen

es ist egal zur Zeit.

Kein Staubsauger.

Kein langes kochen oder nur kühl essen

Nicht auf kalte Getränke rein fallen

Eis nicht essen, kein Ei
kein Fleisch kein Fisch.

Die Hände vernünftig waschen.

Wer Angst hat falls Magen Darm unterwegs
bei DM gibt es keine Baumwollstoff Handschuhe
was soll's ?

Unterwegs ein feuchtes Tuch plus coolpack welches zuvor im Kühlschrank das Tuch
Coolpack im Eisfach
mit nehmen für die Bereiche tun kühlen die einem
angenehm sind.
( Puls Gesicht Dekolleté evt Nacken.

Wie Jamie schrieb immer wieder in klimatisierte Supermarkt wer kann

Ich glaube nicht dass und etwas passiert.
Das blöde ist wir -oder einige bekommen aus dem nichts PA's.

Ich habe den blöden Schlauch nur aufgedreht
damit die Erde etwas feucht und vllt Würmer hoch kommen
denn die Vögel haben nichts.

Das ist hier vor meiner Tür
u schon zuviel.

Aber meint Nachbarin ist ausschließlich unten im Souterrain ok wohl mit Blutverdünner, aber sonst topfit

Wenn wir uns so verhalten geschieht nichts.
Da wir uns nicht viel bewegen können brauchen wir nicht so viel essen.
Trinken.

Evt online einkaufen.
Und auch mal eine Cola wenn nicht kalt.
Chips sind salzig gut für niedrigen Blutdruck.

Fett muss nicht sein .
Schwere Kost.

Ich fühle mich jetzt besser
da ich morgens eh nicht auf sein kann bleib ich bis 1h oder 2h wach und genieße es das es dunkel und heute trockener ist zumindest für mein Empfinden.

Nicht aufregen jetzt.

Wir sind cool und bleiben cool.

Schlaft gut bis morgen
Katharina

Alles verlegen nächste Woche wird es besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 3):
Kaenguru70JofabSiggi
► Text zeigen

Kaenguru70
Beiträge: 1206
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 1635 Mal
Danksagung erhalten: 1365 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Kaenguru70 » Freitag, 03.08.18, 23:54

Hallo ,

Schlafzimmer nun 28 Grad,
Ventilator läuft,
Ich genieße die Ruhe im Haus und drumherum.

Eigentlich sollte man jetzt rausgehen, aber das fühlt sich auch komisch an bei Nacht.

Ich war selten so froh über nächtliche Abkühlung.
Jeder Tag wurde schlimmer und ich denke mir, oh man ich bin noch nicht mal 50 Jahre und kann nicht vor die Tür.
Bis zum klimatisierten Supermarkt komme ich gar nicht :rotfl: .
Schwiegervater ist über 85 Jahre und steckt die Temperaturen weg.

Nun wissen wir warum, PP haben den Einfluss auf unsere Temperaturregulation.

Heute ist nicht mein Tag, ich bin gereizt, wütend depressiv. Und nun übe ich mich in radikaler Akzeptanz und mache das Beste draus. Z.b. hier schreiben :whistle:

Ich bin wirklich sehr froh über die Community hier. Das gibt mir die Kraft durchzuhalten, wenn die Symptome wieder schlimmer werden.

Jeder wird über kurz oder lang den Entzug abschliessen und heilen. Das Fatale an psychischer Symptomatik ist ja eben, dass man durch den Entzug die Hoffnung verliert und depressiv werden kann.
Aber wir schaffen das, jeder in seinem Tempo, zur Zeit wohl besser mit langsamem Tempo.

Nächste Woche wird es kühler, bis dahin delegiert man besser, sehr richtig Katharina🤗

Haltet durch , lieben Gruß

Sarah
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag (Insgesamt 5):
LinLinaKatharinaAnke13JofabSiggi
► Text zeigen
Seit 6.8.2018 auf Null
"Freude herrscht"

Raptorius
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch, 24.02.16, 18:01
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Raptorius » Samstag, 11.08.18, 14:53

Hallo zusammen :)

Warum habe ich diesen Thread nicht schon früher gefunden?
Seit Februar kämpfe ich mit diversen Rückenproblemen herum, langsam wurde es besser und seit den letzten 2 Hitzewochen schmerzts wieder vom Steißbein bis in den Nacken.
Ich bin nun im dritten Entzugsjahr, aber dieser Sommer kommt mir bisher am anstrengensten vor. Vielleicht auch, weil dieser April und Mai schon ungewöhnlich warm waren.

Was ich zur Abhilfe mache: ein lauwarm-kühles Entspannungsbad nehmen (bin jedesmal begeistert wie das wirkt) und ab 21 Uhr abends ein kleiner Spaziergang, wenn alles so schön dunkel und ruhig ist.

Gruß Dominic
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raptorius für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaSiggi
Dezember 2014 Sertralin 150mg
Durch Sertralin starke Suizidgedanken --> Psychatrie
Dort umgestellt auf 10mg Cipralex, 150mg Trittico und 80mg Dominal
Seit 18.12.2015 auf 0 und im protrahierten Entzug :sports:

Seit Februar 2018: Wirbelsäulenschmerzen, Muskelschmerzen, verspannte Muskeln, ständiges Knacken bei der Wirbelsäule, Bewegungseinschränkungen, Zuckungen, unwillkürliche Bewegungen, mir fallen Sachen aus den Händen, Gelenksschmerzen, kalte Hände, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

"Lang ist der Pfad und beschwerlich, der aus der Dunkelheit hinaus führt ans Licht."- John Milton

"Andy Dufresne, der durch einen Fluss aus Schei*e gekrochen war, um am anderen Ende wieder sauber rauszukommen."- Die Verurteilten

Tapira
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag, 02.08.18, 21:51
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Kann Hitze zum Schmerztrigger werden?

Beitrag von Tapira » Samstag, 11.08.18, 16:30

Kaenguru70 hat geschrieben:
Freitag, 03.08.18, 23:54
Heute ist nicht mein Tag, ich bin gereizt, wütend depressiv. Und nun übe ich mich in radikaler Akzeptanz und mache das Beste draus. Z.b. hier schreiben.
Liebe Sarah, ich musste sehr schmunzeln, als ich deine Zeilen über die radikale Akzeptanz lesen durfte ;)
„Gereizt, wütend und depressiv“ beschreibt auch sehr gut meine Laune in den letzten heißen Tagen, immerhin ist es wieder etwas kühler und ich wieder aktiver ;)

Erfrischte Grüße
Tapira
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tapira für den Beitrag:
Kaenguru70
► Text zeigen

Antworten