Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Aktuell: viele Aktive hier sind zur Zeit sehr eingespannt und es gibt viele Neuanmeldungen und große Aktivität. in Zeiten wie diesen ist der Selbsthilfeaspekt besonders wichtig. Bitte unterstützt Euch gegenseitig und wenn ihr neu seid: habt Geduld - das Freischalten moderierter Beiträge kann ein länger dauern.

Dieses Forum ist rein privat und ehrenamtlich betrieben. Um unsere Unabhängigkeit zu gewährleisten, nehmen wir auch keine Spenden an.

Die meisten Beiträge sind für nicht angemeldete Besucher nicht einsehbar. Der Erfahrungsaustausch über das Ausschleichen von Psychopharmaka ist nur registrierten Mitgliedern zugänglich.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Wenn Du am Austausch teilnehmen möchtest, lies bitte bevor Du Dich registrierst, die Info für Neue und Interessierte:

Wenn Du Nebenwirkungen von den Medikamenten oder vom Absetzen hast, dann melde sie auf jeden Fall den öffentlichen Stellen.

Artikel Vergleich der Symptomen beim Benzodiazepin- und Antidepressiva-Entzug

Eine Sammlung von Artikeln, die über wissenschaftliche, politische und wirtschaftliche Hintergründe der Behandlung von seelischen Leiden mit Psychopharmaka berichten.
Antworten
Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 15653
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50

Artikel Vergleich der Symptomen beim Benzodiazepin- und Antidepressiva-Entzug

Beitrag von Murmeline » Dienstag, 22.11.16, 14:45

What is the difference between dependence and withdrawal reactions? A comparison of benzodiazepines and selective serotonin re-uptake inhibitors.
Nielsen M1, Hansen EH, Gøtzsche PC.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21992148

Ziel:
Die Gründe für die Behauptung erforschen, dass Benzodiazepine Abhängigkeit auslösen und selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRIs) nicht.

Methode:
Wir analysierten die Definitionen von Abhängigkeits - und Entzugsreaktionen, wie sie im DSM ("Diagnostischer und statistischer Leitfaden psychischer Störungen) und imICD (Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme) im Laufe der Zeit erschienen sind. Wir verglichen auch die Absetzsymptome für die beiden Substanzgruppen in einer systematischen Überprüfung.

Ergebnis:
Die Definition der Substanzabhängigkeit hat sich im Laufe der Zeit sowohl im DSM als auch im ICD verändert. In den jüngsten Klassifikationen müssen mehrere Kriterien, darunter Verhaltens-, physiologische und kognitive Manifestationen, erfüllt sein. Diese Änderung wurde mit der Revision der DSM-III-Revision im Jahre 1987 (DSM-IIIR), nach der Anerkennung der Benzodiazepinabhängigkeit und kurz bevor die SSRIs 1987-88 vermarktet wurden, veröffentlicht. Wir fanden heraus, dass Absetzsymptome mit ähnlichen Begriffen für Benzodiazepine und SSRIs beschrieben wurden und sich sehr ähnlich waren bei 37 von 42 identifiziert Symptome, beschrieben als Entzugserscheinungen.

Zusammenfassung:
Entzugsreaktionen auf selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer scheinen ähnlich denen für Benzodiazepine zu sein. Diese Reaktionen bei Benzodiazepinen als Teil eines Abhängigkeitssyndroms zu benennen, aber nicht bei selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Inhibitoren, scheint nicht rational.

Katharina
Beiträge: 5372
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24

Re: Artikel Vergleich der Symptomen beim Benzodiazepin- und Antidepressiva-Entzug

Beitrag von Katharina » Samstag, 14.01.17, 15:07

Hallo, guten Tag!

Der Entzug von Antidepressiva ( Escitalopram ) empfand ich als grauenvoll. Kein Alltag möglich über Monate.

Entzug von Diazepam empfand ich als völlig anders, leichter zu managen mit nebenbei geführtem Alltag. Dauer: über ein Jahr aber mit Lebensqualität.

Gruß
Katharina
► Text zeigen

Antworten