Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Kann ich diese Tablette teilen?

Das Ausschleichen von Antidepressiva, Benzodiazepinen und anderen Psychopharmaka kann schwierig und langwierig sein. Hier findet ihr Artikel, die die jahrelange Erfahrung der Teilnehmer widerspiegeln.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3920 Mal
Danksagung erhalten: 4338 Mal

Kann ich diese Tablette teilen?

Beitrag von Arianrhod » Samstag, 07.04.18, 22:26

das ist eine Frage, die man sich oft stellt und bei der auch Ärzte oft unsicher sind.
Achtung Schmuckkerbe

Es gibt neben Bruchrillen auch sogenannte Schmuckrillen. Aus diesem Grund darf nicht jede Tablette einfach geteilt werden, wenn sie eine Einkerbung aufweist. Im Zweifel kann die Apotheke weiterhelfen.
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... die-profis

Eine nützliche Seite, bei der man nachfragen kann (man muss sich allerdings registrieren):
https://www.gelbe-liste.de/identa
Gelbe Liste Identa ist das Online-Tool zur Suche und Identifizierung von Medikamenten. Mit Gelbe Liste Identa können Sie Tabletten, Kapseln und andere Arzneimittel sicher und schnell identifizieren und auf Teilbarkeit überprüfen.
liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 7):
padmaSommersprossemückeMurmelineBlumenwieseTraurigeLinLina
► Text zeigen

vio
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 22.06.18, 22:16

Re: Kann ich diese Tablette teilen?

Beitrag von vio » Dienstag, 26.06.18, 23:40

Um welche Tablette geht es ?
Es standen keine Infos darüber im Beitrag.

Gwen
Beiträge: 1831
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1873 Mal
Danksagung erhalten: 3476 Mal

Re: Kann ich diese Tablette teilen?

Beitrag von Gwen » Mittwoch, 27.06.18, 9:42

Hallo vio,

wie Arian erklärt, geht es um die grundsätzliche Frage, ob bzw welche Tabletten geteilt werden dürfen und wo man entsprechende Infos zu seinem Medikament finden kann.

Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag:
Ululu 69
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Paddolo
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag, 24.04.18, 3:11

Re: Kann ich diese Tablette teilen?

Beitrag von Paddolo » Sonntag, 22.07.18, 9:49

Hallo,

ich habe hier im Forum gelesen dass man retardierte Tabletten nicht teilen darf. Ich nehme zurzeit Seroquel-reatard und würde die Tabletten gerne sauber teilen. Geht durch das saubere Teilen wirklich die ganze retard-Wirkung verloren?
Hat jemand trotzdem Erfahrungen gemacht die retard-Tabletten zuteilen?

LG Patrick
Seit November 2017: Quetiapin retard 300mg
Ab Januar 2018: Quetiapin retard 200 mg
Ab März 2018: Quetiapin retard 150mg
Seit 30.April: Quetiapin retard 100 mg (0/50/50) + 37,5mg unretardiert nachts
ab 14. Mai : Quetiapin retard 100 mg (0/50/50) + 25mg unretardiert nachts
ab 28. Mai: Quetiapin retard 100 mg (0/50/50) + 12,5mg unretardiert nachts
ab 15. Juli: Quetiapin retard 100 mg (0/50/50)
ab 30. Juli: Quetiapin retard 50mg (abends) + 37,5mg unretardiert (0/25/12)

Jamie
Team
Beiträge: 17105
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 22186 Mal
Danksagung erhalten: 28753 Mal

Re: Kann ich diese Tablette teilen?

Beitrag von Jamie » Sonntag, 22.07.18, 11:43

Hallo
Geht durch das saubere Teilen wirklich die ganze retard-Wirkung verloren?
Das ist spekulativ. Bestenfalls bleibt ein Großteil der Retardierung intakt, schlechtestenfalls geht sie kaputt und der Wirkstoff flutet sehr schnell an.
Da das niemand weiß, kann man die Frage nicht verlässlich beantworten.

Gerade Seroquel ist aber eigentlich kein Problem, weil es da auch jede Menge Tabletten in verschiedenen Dosierungen unretardiert gibt, zB Quetiapin 25mg unretardiert.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Arianrhod
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Antworten