Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe Fories, liebe Interessierte,

seit 1.8.2019 gibt es Änderungen im Forum. Es ist nur noch teilweise öffentlich zugänglich. Ohne Anmeldung können nur die Rubriken "Informationen", "Neue Teilnehmer" sowie "Erfahrungsberichte" gelesen werden.

Die anderen Rubriken sind nur noch für registrierte Mitglieder einsehbar. Dazu gehört auch der Bereich "Ausschleichen von Psychopharmaka" mit Dokumentation der einzelnen Verläufe (Tagebücher) zum Absetzen von Antidepressiva, Neuroleptika und Benzodiazepinen. Hier findet Ihr alle Neuerungen und Änderungen. Hier steht alles Wichtige für noch nicht registrierte Interessierte.

Wir sind ein Selbsthilfeforum. Wer sich registriert, um einen eigenen Thread zu eröffnen, entscheidet sich auch dafür, sich aktiv mit den bereitgestellten Informationen auseinanderzusetzen. Neue Mitglieder bitten wir daher, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Grundlagentexte durchzulesen und anzueignen. Wer nach der Registrierung nur still mitlesen will, ist auch willkommen.

Ein Dankeschön an alle, die sich bereits aktiv in den Erfahrungsaustausch einbringen. Gegenseitige Unterstützung stärkt jede Selbsthilfegruppe.

Euer ADFD-Team

Neuroleptika bei Delir wirkungslos

Eine Sammlung von Artikeln, die über wissenschaftliche, politische und wirtschaftliche Hintergründe der Behandlung von seelischen Leiden mit Psychopharmaka berichten.
Antworten
Arianrhod
Teamunterstützung
Beiträge: 1862
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16

Neuroleptika bei Delir wirkungslos

Beitrag von Arianrhod » Dienstag, 13.11.18, 15:38

Wichtige Information für alle, deren Angehörige - denn meistens sind alte und ältere Patienten betroffen - auf Grund eines Delirs mit NL behandelt werden:
Schwerkranke Patienten mit Delir profitieren nicht von antipsychotischen Medikamenten, so das Ergebnis einer Studie. Wirkstoffe, die seit Jahrzehnten auf der Intensivstation eingesetzt werden, zeigen gegenüber Placebo keinen Mehrwert. Ist unser Verständnis des Delirs falsch?
„Jeden Tag erhalten viele tausend Patienten unnötige Antipsychotika in der Intensivmedizin […]“, kritisiert Ely. Das bedeute ein medizinisches Risiko und hohe Kosten ohne Nutzen in Bezug auf die Endpunkte.
https://beta.doccheck.com/de/detail/art ... lock=34842
► Text zeigen

Antworten