Seite 6 von 11

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Dienstag, 26.11.19, 18:39
von BinIchNormal
Hallo ihr lieben,
dieser Lieferengpass vom Venlafaxin ist anscheinend immer noch nicht vorbei. Ich versuche mir wenn was lieferbar ist direkt welches zu organisieren um nicht wieder auf dem „Trockenen“ zu sitzen...aber Zustände sind dass die nicht mehr schön sind..
viele Grüße BIN

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.12.19, 11:11
von Annanas
Hallo zusammen :group: , Info, wann Venlafaxin wieder verfügbar sein soll - gefunden von janneole :) (dankeschön) - in die Suchfunktion Venlafaxin eingeben:
http://lieferengpass.bfarm.de/ords/f?p= ... 4642810128

LG von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.12.19, 11:45
von Alana44
Danke Anna und danke janneole für den Link.

Von meiner "Stammapotheke" kam gestern eine Email das von Neuraxpharm (was ich nehme) die 75mg Packungen gekommen wären.
:party2:
Das ist ja schon mal was.
Ich mach tausend Kreuze wenn ich das Venla irgendwann los bin und nie wieder einen Lieferengpass durch machen muss.

Liebe Grüße und eine schöne Wochenmitte allen!
Eure Franziska Alana

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Dienstag, 10.12.19, 19:23
von FineFinchen
Hallo, :-)

in der Gelben Liste gibt es neue Einträge:

Venlafaxin 75 retard - 1 A Pharma®
(Vermutl.) Ende Lieferengpass: Februar 2020

Venlafaxin HEXAL® 75 mg Hartkapseln
(Vermutl.) Ende Lieferengpass: März 2020

https://www.gelbe-liste.de/lieferengpaesse


Ich denke, die angegebenen Zeitpunkte sind nur vorsichtige Schätzungen und kein verbindlichen Termine.

Grüße
Finchen

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Dienstag, 17.12.19, 19:46
von Hunk89
Hallo liebe ADFDler,

muss man sich einen Vorrat anlegen um sicher zu gehen? Unglaublich, was da abgeht!

LG
Hunk

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Dienstag, 17.12.19, 21:24
von Annanas
Hallo Hunk :) , wenn du auf der sicheren Seite sein willst u du einen Arzt hast, der evtl größere Packungen/mehr als eine verschreibt u die dann auch noch lieferbar sind, dann ja :cry: !
Liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 15:12
von Hunk89
Hallo Anna,

die Apothekerin sucht, ob Sie was findet. Venlafaxin ist immer noch Mangelware! Ich habe 100 Retardierte :frust: Tabletten zu hause. Ich bevorzuge aber, wenn der Wirkstoff direkt ins Blut geht, also unretardierte Tabletten.

Kann ich die retardierten Tabletten zerbröseln? Erhalte ich damit den Effekt, den eine unretardierte Tablette hätte?

LG
Hunk

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 15:17
von Murmeline
Hunk89 hat geschrieben:
Mittwoch, 18.12.19, 15:12
Hallo Anna,

die Apothekerin sucht, ob Sie was findet. Venlafaxin ist immer noch Mangelware! Ich habe 100 Retardierte :frust: Tabletten zu hause. Ich bevorzuge aber, wenn der Wirkstoff direkt ins Blut geht, also unretardierte Tabletten.

Kann ich die retardierten Tabletten zerbröseln? Erhalte ich damit den Effekt, den eine unretardierte Tablette hätte?

LG
Hunk
Hallo Hunk,

hast du die Apothekerin gefragt? Was meint sie dazu?

Murmeline

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 15:24
von Hunk89
Hallo Murmeline,

ich weiss nicht, ob Sie dazu überhaupt etwas sagen darf. Aber die Wasserlösemethode ist ja auch nichts anderes oder? Im Zweifel wirds mich nicht umbringen. Mit unretardierten Tabletten umgehe ich den anorgasmischen :haha: Effekt, weil ich Sie immer vor dem Schlafen nehme und nach dem eventuellen Sex:) :lol:

LG
Hunk

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 16:06
von Annanas
Hallo Hunk :) ,
Hunk89 hat geschrieben:
Mittwoch, 18.12.19, 15:24
Mit unretardierten Tabletten umgehe ich den anorgasmischen Effekt, weil ich Sie immer vor dem Schlafen nehme und nach dem eventuellen Sex:)
So genau wollten wir's denn auch nicht wissen :wink:

Deine Frage, ob du die retardierten zerbröseln kannst u du damit die Retardierung aufhebst, kann ich nicht mal mit Sicherheit beantworten: wenn die Retardierung nur im Überzug besteht, dann wohl eher.
Falls die mit eingearbeitet wurde, wo ich nicht weiß, ob das möglich bzw hier der Fall ist, dann wohl eher nicht.

Aber die Apotheker müßten das theoretisch wissen u die Info dürfen sie auch weitergeben.

Du könntest auch direkt beim Hersteller nachfragen.

LG Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 21:17
von InnocenceFelis
Hallo zusammen,

weiss jemand ob Venlafaxin der Firma TAD Kügelchen oder Pellets beinhaltet? Aristo und AAA haben Pellets richtig?

Die SuFu schließt den Markennamen leider aus, weil zu kurz :(

Danke euch!

Grüße, Felis

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 21:54
von Straycat
Hallo Felis,

Jodie :) hat sich einmal die Mühe gemacht eine Liste aller Venla-Hersteller aufzuschreiben und dazuzuschreiben, welchen Inhalt die Kapseln haben.
https://adfd.org/austausch/viewtopic.ph ... 20#p332775

Leider hatte sie zu TAD keine Infos.
Aber AAA und Aristo dürften Pellets enthalten.

Liebe Grüße,
Cat

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 21:59
von Jodie13
Hallo Straycat,

du meinst AAA und Aristo haben Pellets, oder? Keine Kügelchen soweit ich weiß.

Lg Jodie

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 22:01
von Straycat
Hallo Jodie,

ja richtig!! Sorry ich habe mich vertippt - danke für dein Hinweis :hug:
Werde ich gleich editieren und richtig stellen!

Liebe Grüße,
Cat

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Mittwoch, 18.12.19, 22:09
von InnocenceFelis
Hi Cat und danke für die schnelle Antwort.

Die Liste habe ich gefunden, vielen Dank (auch an Jodie). Und da TAD nicht bekannt war, dachte ich ich frag nochmal direkt nach.

Aber dann werd ich die Firma anschreiben.

Gebe gern Rückmeldung, sobald ich Antwort erhalten hab.

Grüße!

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Donnerstag, 19.12.19, 8:34
von InnocenceFelis
Hallo zusammen,

die Firma TAD Pharma hat mir Rückmeldung gegeben.

Die Venlafaxin Kapseln enthalten die kleinen Kügelchen.

Grüße

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Donnerstag, 19.12.19, 8:40
von FineFinchen
Hallo Felis, :-)

vielen Dank für Deinen Einsatz. :hug:

Liebe Grüße
Finchen

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Donnerstag, 19.12.19, 18:34
von LenaLena
Liebes Team,

In den Selbsthilfegruppen melden sich laufend Leute, die wegen des Lieferengpasses von Venlafaxin vom Arzt fliegend auf ein anderes AD umgestellt wurden. Angeblich wäre Venla so gut wie gar nicht mehr zu bekommen?
Ich habe über die Suchfunktion jetzt nur diesen Thread gefunden - was ist euer Rat für diejenigen? (Gerne auch Link, wenn es so einen Infothread schon gibt!)
Die sitzen jetzt natürlich im kalten Entzug von Venlafaxin, oft in schlimmsten Zuständen, und nehmen ein anderes SNRI oder ein SSRI stattdessen ein. Manchmal haben sie noch Reste vom Venla zu Hause... macht es Sinn, damit irgendwie den Entzug abzufangen?
😕
Es ist eine Katastrophe, was da gerade passiert, besonders für die, die nicht so informiert sind wie wir hier 😥
Lg

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Donnerstag, 19.12.19, 18:53
von Annanas
Liebe Lena :) - es ist ein Riesendesaster, verbindliche Liefertermine gibt es nicht (hier im Thread sind die voraussichtlichen bei neuraxpharm vermerkt, wenn ich mich jetzt recht erinnere).

Ich weiß gerade nicht, ob es die Original-Trevilor noch gibt, aber die muß man mWn selbst bezahlen u die sind teuer.

Man kann nur überall schauen, ob es Restbestände gibt - u immer wieder fragen - ich hatte das Glück, letzte Woche wieder eine Packung zu bekommen, zwar keine 37,5 mg, sondern 150 mg, aber die Dosis entsprechend hinzubasteln ist ja kein Problem.

Wichtig wäre auch ein kooperativer Arzt - ich hatte vorher die Apotheken abgeklappert, gesagt, sie sollen das jeweilige Präparat festhalten u die Ärztin hat mir dann die entsprechende Dosierung rezeptiert (also 150 mg, obwohl ich sonst nur die 37,5mg bekomme).
Die überzähligen Kügelchen auf jeden Fall sammeln.

So viel ich weiß, gab es, zumindestens hier, noch die unretardierten Tabletten.
Wenn die zu bekommen sind, würde ich lieber von retardiert auf unretardiert wechseln (dann 2 - 3x tgl einnehmen), als auf ein anderes Medikament umzusteigen.

Weiterhin, das ist aber Ansichtssache u je nachdem, wie hoch ich noch in der Dosierung bin, würde ich eher zu Duloxetin wechseln, als einen Kaltentzug hinzulegen.
Ob das im Endeffekt der bessere Weg ist, sei dahingestellt - eine Umstellung klappt ja meistens auch nicht.
Aber ein Kaltentzug wäre für mich auf jeden Fall eine Katastrophe.

Weitere Möglichkeiten gibt es einfach nicht, das ist wie sich zwischen Pest u Cholera entscheiden zu müssen.
Wirklich ganz furchtbar.

Liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Oktober 2019)

Verfasst: Donnerstag, 19.12.19, 21:45
von LenaLena
Liebe Anna,
Danke dir für die Antwort! :)
Ja, Trevilor ist teuer, allerdings haben uns schon einige rückgemeldet, dass ihre Krankenkasse auf Anfrage etwas dazuzahlt, wenn Venlafaxin nicht zu kriegen ist 👍

Aber einige Leute wurden leider schon umgestellt und haben dann erst den Weg ins Internet und zu uns gefunden, weil es ihnen aufgrund der Umstellung nicht gut geht :( Einige wurden immerhin auf Duloxetin umgestellt, andere leider auf Sertralin u.Ä.
Eine Umstellung würde ich auch dem Kaltentzug vorziehen, ja.

Aber das heißt, dass man denen raten soll, jetzt einfach bei ihrem neuen Medikament zu bleiben?

Lg Lena

P.S. Dieser Engpass ist wirklich noch ein Grund mehr, nicht dauerhaft von Medikamenten abhängig sein zu wollen!!!