Seite 1 von 11

Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Januar 2020))

Verfasst: Montag, 05.08.19, 18:41
von Annanas
Hallo zusammen,
es gibt derzeit Lieferengpässe bei Venlafaxin verschiedener Hersteller.
Die Hintergründe sind unklar.

Mir bereitet das mittlerweile etwas Sorgen, da teilweise schon überlegt wird, auf welches AD evtl umgestiegen werden kann.

Hier gibt es zwei Links dazu, einer davon wurde schon in einem Beitrag aufgeführt:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... n-wechseln

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... tagesschau

Am besten schauen, woher man noch Venlafaxin ordern kann, evtl behandelnden Arzt einbinden, daß er eine größere Packungseinheit oder auch mehrere verschreibt.

Bei der Kügelchenvariante die übriggebliebenen Kügelchen nicht verwerfen, sondern sammeln (möglichst dunkles Glas o an einem dunklen Ort aufbewahren, trocken u bei normaler Raumtemperatur lagern) u später Leerkapseln für eine Befüllung kaufen.

LG Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 05.08.19, 19:48
von Susanne1978
Anna, mach kein Mist ?! :shock: :shock: :shock:
Ich telefoniere morgen sofort mit der Apotheke und meiner Ärztin..... die Kugeln werde ich nun sammeln..... :party:

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Dienstag, 13.08.19, 23:03
von Jodie13
Hallo,

das macht mir etwas Panik :o das war es dann erstmal bei mir von wegen Umstellung auf Kügelchenpräparat :cry: von Heumann habe ich zum Glück noch ein paar Reserven im Schrank. Trotzdem habe ich Angst vor einem erzwungenen weiteren Kaltentzug. Geben sich solche Lieferengpässe in der Regel wieder? Wie lange kann sowas dauern?

Lg Jodie

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Dienstag, 13.08.19, 23:31
von Annanas
Liebe Jodie :) ,
normalerweise werden Lieferengpässe wieder behoben, die Dauer hängt von der Ursache ab.
Was mir hier etwas Sorgen bereitet ist, daß anscheinend verschiedene Hersteller betroffen sind.

Mein Apotheker konnte mir auch weder Dauer, noch Ursache nennen.

Ich will mal direkt bei einem Hersteller nachfragen, mal sehen, ob ich etwas erreiche.

Liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 14.08.19, 8:16
von Susanne1978
Hallo, ich habe auch zwei verschiedene Hersteller erhalten. Einmal Kügelchen und einmal diese Pellets.... :cry:

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 14.08.19, 17:53
von Stud_psych
Hey, gibt es da was neues?
Ich habe zwar für 30 Tage noch medis, aber das Ende ist ja ab zu sehen.
Ich werde auch jetzt sammeln.

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 14.08.19, 19:29
von Susanne1978
Ich würde an deiner Stelle, so habe ich es auch gemacht, mir ein Rezept holen und es bei der Apotheke einreichen. Mit der Option, das Sie sich melden sobald sie das Venla bekommen. Aber ich habe von zwei verschiedenen Firmen das Venla bekommen. Einmal Heumann und die andere weiss ich nicht mehr. Einmal Kügelchen und einmal Pellets.

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Donnerstag, 15.08.19, 11:59
von Annanas
Hallo zusammen :group: ,
nachdem ich telefonisch bei neuraxpharm die letzten 2 Tage in der Warteschleife hing, habe ich heute per E-Mail wegen des Lieferengpasses (Ursache, Dauer) sowie wegen evtl Einstellung der Wirkstoffproduktion nachgefragt.

Folgende Antwort habe ich erhalten:
Sehr geehrte Frau ......,
bei unserem Präparat Venlafaxin-neuraxpharm retard haben wir momentan Probleme mit unserem Lohnhersteller.

Die Herstellung wird aber nicht eingestellt.

Venlafaxin-neuraxpharm 37,5 mg retard in den Packungsgrößen N2 & N3 wird voraussichtlich Ende Oktober wieder lieferbar sein, die Packungsgröße N1 hat noch keinen Liefertermin

Venlafaxin-neuraxpharm 75 mg retard wird voraussichtlich im September wieder lieferbar sein

Venlafaxin-neuraxpharm 150 mg retard ist momentan in den Packungsgrößen N2 & N3 lieferbar

Venlafaxin-neuraxpharm 225 mg retard ist in allen Packungsgrößen lieferbar

Mit den besten Grüßen aus Langenfeld


Okay, nun weiß man zwar immer noch nicht, warum der Lohnhersteller nicht liefert, aber gut, das Wissen würde auch nicht weiterhelfen. Ich vermute dann mal, daß dieser Lohnhersteller auch andere Firmen beliefert, so würde sich erklären, warum bei mehreren Anbietern Venlafaxin retard im Engpaß bzw z.Zt. nicht verfügbar ist.

Wenn es so ist, könnte man davon ausgehen, daß diese anderen Anbieter in ähnlichen Zeiträumen, wie neuraxpharm, wieder liefern können.

Ggf ist das jetzt hilfreich, daß die 225 mg bzw 150 mg Kapseln zur Verfügung stehen - zur Not u mit Hilfe eines einsichtigen Arztes könnte man sich diese verschreiben lassen (ist nur unheimlich viel zu zählen).

Liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Donnerstag, 15.08.19, 12:37
von Susanne1978
Hallo Anna, als ich bei meiner Apothekerin war, sagte diese mir, ob das jetzt letztendlich der ausschlagebende Punkt ist, dass die meisten Medikamente aus Indien kommen. Und wenn dort "mal wieder" eine Fabrik brennt, ein Erdrutsch ist, Überschwemmungen ect. pp, dann bekommen wir als Endverbraucher das in Form von Lieferschwierigkeiten zu spüren.

Und irgendwo habe ich mal gelesen/ gehört, dass es auch mit dem Brexit zusammen hängen kann. Weil die Engländer sich eindecken.....

Aber schonmal gut, dass es ab Oktober besser wird.

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 19.08.19, 13:27
von Jodie13
Hallo ihr lieben,

Heumann ist wohl nun auch betroffen. :cry: Wir dachten ja glaube ich erst, es wären vor allem die Kügelchenhersteller, aber ich bin heute mit meinem Heumann-Rezept in der Apotheke gescheitert. Nicht da und nicht lieferbar. Ich durchforste gerade diverse online-Apotheken und da geht auch nix. Manche Packungsgrößen sind wohl noch lieferbar, zumindest momentan.

Macht ganz schön Angst das ganze. :cry:

edit: habe jetzt mal Heumann per Mail angeschrieben. Außerdem habe ich eine liebe Apothekerin gefunden, die mir eine 50Stck-Packung zurücklegt (eigentlich hab ich 100 Stck. aufgeschrieben bekommen).

LG Jodie

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 19.08.19, 19:11
von Jodie13
Hallo,

Heumann hat mir ne blabla E-Mail geschicht mit dem Hinweis, dass sie meine Fragen gerne telefonisch beantworten. :roll: Ich hasse telefonieren. Vielleicht kann ich mich noch durchringen, mal sehen. Aber wirkt irgendwie als ob sie lieber nix Schriftliches rausgeben wollen?!

LG Jodie

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 19.08.19, 19:29
von Annanas
Liebe Jodie, das ist ja wirklich komisch - ich hoffe, daß du da nicht in einer ewigen Warteschleife hängst, wie ich bei neuraxpharm :shock: , aber sie hatten wenigstens umgehend auf die Mail geantwortet.

Berichte bitte gern, wenn du neue Erkenntnisse hast,
liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Samstag, 24.08.19, 16:25
von Fledermaus
Hallo ihr Lieben,
Sdata kann noch 75 mg Red liefern. Zumindest war es heute noch so.
Ist zwar viel zu zählen, aber es geht.
Lg
Fledermaus

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 02.09.19, 19:43
von bille
Hallo zusammen,
da auch ich vom Lieferengpass bzgl. Venlafaxin betroffen bin, hab ich die entsprechende Firma ( biomo) mal abgeschrieben.
Hier deren Antwort:

Zu unserem größten Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser Präparat venlafaxin-biomo leider für längere Zeit nicht lieferbar sein wird.

Obwohl wir mit Hochdruck daran arbeiten, die Versorgung wieder herzustellen, lässt sich derzeit kein Ende des Lieferausfalls vorhersagen.

Grund für den Lieferausfall ein unvorhersehbarer Anstieg der Nachfrage nach unserem Präparat. Desweiteren geht die Herstellung unserer Arzneimittel mit einer gewissen Vorlaufzeit einher, so dass nicht spontan auf Nachfragesteigerungen reagiert werden kann. Die Sachlage wurde auch noch dadurch dramatisiert, dass unsere Vorlieferanten ihrerseits mit Engpässen zu kämpfen haben. Trotzdem wir nach dem letzten Lieferausfall einen größeren Vorrat produziert haben, lies sich der erneute Lieferausfall nicht vermeiden.

Wir bitten um Entschuldigung und hoffen, Ihnen mit dieser Information dennoch geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen / Best regards,

Das sind ja echt super Aussichten 😡
Muss sagen, dass mir das schon Angst macht, vielleicht bald gar kein VENLAFAXIN mehr zu bekommen.
Mir macht ja sogar der Wechsel zwischen den verschiedenen Generika schon ziemliche Probleme 😔
Da kann man echt nur hoffen...
Das Gleiche hatte ich letztes Jahr schon mit meinem Hormonpflaster, was ich seit 2012 wg Total-OP nehmen muss - wurde einfach vom Markt genommen u die Patienten stehen dann dumm da.

VG Bille

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Montag, 02.09.19, 21:56
von Murmeline
Grüße in die Runde!
bille hat geschrieben:
Montag, 02.09.19, 19:43
Grund für den Lieferausfall ein unvorhersehbarer Anstieg der Nachfrage nach unserem Präparat.
Ich lach mich schlapp. Alle wollen plötzlich das Venlafaxin von biomo pharma :whistle: weil es so besonders toll ist :party:

Da ja quasi alle Hersteller Probleme haben, müssen wohl Produktionsstätten weggefallen/ausgefallen sein.

Grüße, Murmeline

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.09.19, 1:31
von Luisa52
Hallo,
das ist ja nun vollkommener Blödsinn, dass die Nachfrage so groß ist.
Die Generika Firmen beziehen ihren Wirkstoff, in diesem Fall Venlafaxin, meist bei dem identischen Wirkstoffhersteller. Dieser sitzt meist in China oder Indien und hat Produktionsprobleme, weil Rohstoffe vielleicht fehlen. Das ist der mögliche Grund, denn es betrifft ja nicht nur das eine Generikum.
Liebe Grüße Luisa

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.09.19, 7:49
von Katharina
Hallo, guten Morgen !

Besteht der Lieferengpass für Velafaxin noch ?

Vielen Dank,
Katharina

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.09.19, 8:01
von Annanas
Guten Morgen, Katharina :) ,
Katharina hat geschrieben:
Mittwoch, 04.09.19, 7:49
Besteht der Lieferengpass für Velafaxin noch ?
Nach meinen gestrigen Informationen (Apotheke) leider ja!

Liebe Grüße von Anna

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.09.19, 8:16
von Katharina
Liebe Anna!

Vielen Dank für Deine Mühe !

Was müssen Menschen beachten
die dies Medikament nehmen um es zu erhalten?

Sind bestimmte Bereiche /Apotheken
in DE betroffen?

Ich wünsche Dir einen guten Tag,

Gruß,
Katharina

Re: Lieferengpässe: Venlafaxin versch Hersteller (Stand: Juli/August 2019)

Verfasst: Mittwoch, 04.09.19, 8:44
von Annanas
Liebe Katharina :) ,
die Erkundigungen bezogen sich hier, bedingt durch das Absetzen - Zählen der Kügelchen - hauptsächlich auf Hersteller der Kügelchenpräparate.
Inwieweit Firmen, die andere Retard-Formen bzw das unretardierte Venlafaxin vertreiben, betroffen sind, weiß ich nicht.
Ich befürchte aber, daß generell der Wirkstoff Venlafaxin vom Engpaß betroffen ist.

Info-Möglichkeiten:
- bei der Apotheke nachfragen, die können z.T.bundesweit schauen, wo noch etwas am Lager ist u haben zudem erweiterte Lage-Infos,

- Internet-Apotheken abklappern, ob noch Restbestände vorhanden sind,

- beim Hersteller tel o per Mail nachfragen,

- wenn möglich auf andere, höhere Dosierungen ausweichen, die noch vorhanden sind - dann müssen aber evtl Kügelchen gezählt oder Pellets entnommen werden - dann müßte sich der Betroffene mit unserer Methode hier etwas vertraut machen o sein.

Liebe Grüße von Anna