Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Waschmittelallergie

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Samstag, 24.03.18, 14:52

Hallo liebe ADFDler,

ich reagiere allergisch auf verschiedene Waschmittel (auch Bio!!). Hat Jemand erfahrungen mit Kortison? Ich kann nicht mehr gescheit schlafen so. Der obligatorische Termin beim Hautarzt ist erst in 10 Tagen.

Kann man die Waschmittel verdünnen und mit der Lösung einen Allergietest machen? Ich frage weil ich ja auch gegen 2 Bio Waschmittel allergisch war. Keine Ahnung ob beim Allergietest die richtigen Stoffe, genau wie sie im Waschmittel vorkommen testen kann.

Wie kann ich die Zeit bis zum Termin überbrücken? Ich habe den Eindruck, dass H1 Antagonisten wirkungslos sind.

LG
Hunk
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Ululu 69 » Samstag, 24.03.18, 16:22

Hallo Hunk,

das ist natürlich doof.
Cortison wird oft nicht so gut vertragen, wobei es sich manchmal nicht vermeiden lässt. Juckreiz ist ja auch sehr schwer auszuhalten.

Bei meinem Allergietest war es so, dass ich einige Mittel, die ich im Verdacht hatte, mitbringen sollte, diese wurden dann direkt getestet. Oft reagiert man auf Konservierungsstoffe, diese werden sowieso getestet.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag:
Jamie
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Gwen
Beiträge: 1831
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1873 Mal
Danksagung erhalten: 3476 Mal

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Gwen » Samstag, 24.03.18, 16:25

Hallo Hunk,
weißt Du, ob Du auf Kernseife reagierst? Ansonsten kannst Du Dir Dein eigenes Waschmittel mischen aus Kernseife und Waschsoda. Manche Mütter machen das für die Babywindeln und -klamotten. Das wäre auf jeden Fall für die Zwischenzeit erst Mal billiger als alle möglichen Waschmittel durchzutesten. Kernseife und Soda sind sehr günstig. Bekommst Du beides im Drogerie- oder Supermarkt.
20 g Kernseife (am Besten aus dem Bioladen), fein aufgerieben
500 ml heißen Wasser damit verrührt,
30 - 60 g Wasch-Soda
dazu
u. dann nach etwa 1 h wieder
500 heißes WAsser.

Die Menge Waschsoda richtet sich nach dem Kalkgehalt des Wasser; d.h. bei weichen Wasser 30 g; bei sehr harten Wasser 60 g. Mit einem Schneebesen gut verrühren, allerdings nicht fest schlagen, da bildet sich viel Schaum. Während dem Abkühlen immer wieder rühren (oder in der Flasche schütteln), dann wird es nicht so fest.
Da es gelartig wird, bitte die Flasche nicht zu voll machen; sollte sich gut schütteln lassen.
Vor Verwendung schütteln.
Direkten Hautkontakt zum Waschmittel wg. der entfettenden Wirkung von Waschsodazu vermeiden, man bekommt sonst sehr trockene Haut.
Dosierung: etwa 3-5 Eßl. Bei extrem harten Wasser kann man ab 60 Grad! zusätzlich noch etwa 1 Eßl. Waschsoda dazugeben. Bei weißer Wäsche ,wie bei Öko-Waschmitteln üblich, kann Fleckensalz zugegeben werden.
Dieses Waschmittel ist für alle Materialien geeignet, außer Wolle und Seide.
Aufgrund dem Sodagehalt, kann es auch problemlos für Polyester und Co. verwendet werden – es bildet sich keine bzw. kaum Kalkseife.
Die Mengenangaben sind Cirka-Angaben, denn nicht jede Seife, Soda u. Wasser sind gleich.
https://www.babycenter.de/thread/53563/womit-wascht-ihr

Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieLinLina
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Samstag, 24.03.18, 16:49

Hi ihr Lieben, Hi Ute,

danke für eure Antworten. Das ist spitze, dass das geht. Das will ich dann auch so machen. Ich rufe am Montag Beim Hautarzt an und weise auf die Dringlichkeit hin. Ich finds langsam echt nicht mehr lustig.

Kernseife weiss ich nicht. Heutiger Versuch: Tandil (Aldi) ohne Hygienespüler. Werde heute Abend beziehen. Es ist ein bisschen aufwendig, so zu testen. Die Mittel einfach auf die Haut auftragen wäre viel genialer.

LG
Hunk

Ululu 69 hat geschrieben:
Samstag, 24.03.18, 16:22
Bei meinem Allergietest war es so, dass ich einige Mittel, die ich im Verdacht hatte, mitbringen sollte, diese wurden dann direkt getestet. Oft reagiert man auf Konservierungsstoffe, diese werden sowieso getestet.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hunk89 für den Beitrag (Insgesamt 2):
JamieUlulu 69
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Jamie
Team
Beiträge: 17105
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 22186 Mal
Danksagung erhalten: 28753 Mal

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Jamie » Samstag, 24.03.18, 18:13

Hallo Hunk,

ich finde selbst gemachtes Waschmittel, wie von Gwen :) vorgeschlagen, prima.
Ich habe als Tipp noch Waschnüsse für dich.
Die dm Drogerie bietet sie zB an (soll aber keine Werbung sein).
https://www.dm.de/cliir-waschnuesse-nat ... 20015.html

Waschnüsse enthalten Saponine, die von Natur aus reinigend sind; und sie sind halt gut allergiker-geeignet, weil absolut ohne weitere Chemie (nur die in den Waschnüssen enthaltene "Chemie").

Solltest du nichts finden, womit du waschen kannst, würde ich dir anbieten dir eine kleine Menge meines Flüssigwaschmittels zum Test zuzuschicken, mit dem ich wasche. Es ist nur übers Internet zu beziehen und auch allergikergeeignet. Hat auch keinen Duft.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag:
Katharina
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Marko92

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Marko92 » Samstag, 24.03.18, 18:55

Hallo Hunk,

habe ebenfalls Allergien gegen Waschmittel.
Welche Bio-Waschmittel hast du denn nicht vertragen?

Es sind oft auch in angeblichen Sensitiv- oder Bio-Produkten Enzyme, optische Aufheller, Duftstoffe etc. drin.

Ich benutze jetzt ein Flüssigwaschmittel aus Waschnussextrakt von Klar, da ist nur Seife und Waschnuss drin.
http://www.klar.org/deutsch/waschnuss-kompetenz.html

Das hat den Vorteil, dass ich die Nüsse nicht vor dem Spülen aus der Wäsche fischen muss.

Flecken und Hemdkrägen muss ich aber vorbehandeln.
Ab und zu wasch ich mal vor mit einem enzymhaltigen, aber duftstofffreien Sensitivwaschmittel von dm.
Pulver vertrag ich überhaupt nicht mehr.
Ich vermute, dass die Enzyme auf bessere Wirksamkeit bei geringerer Temperatur und weniger Wasser modifiziert wurden.

Tipp - Flüssigwaschmittel direkt zur Wäsche, tut man es in das Fach, verschmoddert die Waschmaschine viel schneller.

Alles Gute
Markus

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Samstag, 24.03.18, 20:43

Das hatte ich auch. Leider habe ich darauf richtig heftig reagiert. Kann ich mit Seba Med PH 5,5 waschen? Ist seifenfrei.

Das andere, was bei mir im Verdacht steht ist Sonnett
Marko92 hat geschrieben:
Samstag, 24.03.18, 18:55
Flüssigwaschmittel aus Waschnussextrakt von Klar, da ist nur Seife und Waschnuss drin.
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Sonntag, 25.03.18, 9:25

Hallo liebe ADFDler,

ich habe jetzt die Bettwäsche mit Sebamed PH 5,5 gewaschen in der Hoffnung, dass ich das vertrage. Zudem habe ich Prednisolon 50 mg in der Tasche. Die letzte Nacht war besser als die davor aber immer noch nicht erholsam.

LG
Hunk
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Gwen
Beiträge: 1831
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Gwen » Sonntag, 25.03.18, 11:59

Hallo Hunk,
Du hast nur mit der Bettwäsche Probleme? Eigentlich müsstest Du doch den ganzen Tag Probleme haben, da Deine Klamotten ja auch mit dem Waschmittel gewaschen sind?

Wie äußert sich das mit der Allergie denn?

Viele Grüße Gwen
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Marko92

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Marko92 » Sonntag, 25.03.18, 12:58

Hallo,
Gwen hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 11:59
Hallo Hunk,
Du hast nur mit der Bettwäsche Probleme? Eigentlich müsstest Du doch den ganzen Tag Probleme haben, da Deine Klamotten ja auch mit dem Waschmittel gewaschen sind?

Wie äußert sich das mit der Allergie denn?

Viele Grüße Gwen
Allerdings!

Wenn die Allergie nur bei der Bettwäsche auftritt, hat man sich vermutlich Ungeziefer eingefangen. Flöhe von Nachbars Katze z.B. Sie saugen zwar Blut, leben aber nicht auf dem Wirt, sondern springen ab und leben auf seinem Schlafplatz, in Polstern und Ritzen. Kommt dann ein Mensch daher, wird der auch als Nahrungsquelle genommen.
Heute verwenden viele nicht mehr so schnell die chmiesche Keule gegen Ungeziefer mit dem Nachteil, dass man wieder öfter Ungeziefer hat.
Einfacher Flohtest: Großer Teller oder Schüssel mit Wasser mit Spüli füllen, in die Mitte eine Kerze stellen und Licht aus. Völlige Dunkelheit ist wichtig, damit die Flöhe aktiv werden. :fly:

Andere Kandidaten wären Bettwanzen, die schleppt man evtl. aus einem Hotel mit, wenn man Pech hat.

LG Markus

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Sonntag, 25.03.18, 17:32

Hallo Gwen,

ziemlich sicher du/Ihr seid auf der falschen Fährte. Meine Kleidung kommt nicht in Kontakt mit meinen Atemwegen. Die Bettwäsche schon.

LG
Hunk
Gwen hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 11:59
Hallo Hunk,
Du hast nur mit der Bettwäsche Probleme? Eigentlich müsstest Du doch den ganzen Tag Probleme haben, da Deine Klamotten ja auch mit dem Waschmittel gewaschen sind?

Wie äußert sich das mit der Allergie denn?

Viele Grüße Gwen
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Jamie
Team
Beiträge: 17105
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Jamie » Sonntag, 25.03.18, 18:17

Hallo das verstehe ich nicht.

Grüße
Jamie

Eva

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Eva » Sonntag, 25.03.18, 18:30

Hallo,
Marko92 hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 12:58
Flöhe von Nachbars Katze z.B. Sie saugen zwar Blut, leben aber nicht auf dem Wirt, sondern springen ab und leben auf seinem Schlafplatz, in Polstern und Ritzen. Kommt dann ein Mensch daher, wird der auch als Nahrungsquelle genommen.
Einfacher Flohtest: Großer Teller oder Schüssel mit Wasser mit Spüli füllen, in die Mitte eine Kerze stellen und Licht aus. Völlige Dunkelheit ist wichtig, damit die Flöhe aktiv werden.
Andere Kandidaten wären Bettwanzen, die schleppt man evtl. aus einem Hotel mit, wenn man Pech hat.
:shock:

All dies würde sich aber doch zusätzlich durch fühl- und sichtbare Stiche bzw. Bisse bemerkbar machen, oder?

Grüße, Eva
Zuletzt geändert von Eva am Sonntag, 25.03.18, 18:32, insgesamt 2-mal geändert.

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Sonntag, 25.03.18, 18:31

Hi Jamie,

nunja ich trage keine Sturmhaube tagsüber und nachts schlaf ich mit dem Gesicht in den Textilien. Die Probleme treten ausschliesslich am Kopf auf. Jucken in Ohren und Nase, Sekret und Neurodermitis artige Ekzeme an den Augenliedern.

LG
Hunk
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Gwen
Beiträge: 1831
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Gwen » Sonntag, 25.03.18, 19:12

Off Topic
Eva hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 18:30
All dies würde sich aber doch zusätzlich durch fühl- und sichtbare Stiche bzw. Bisse bemerkbar machen, oder?
Hallo Eva,
ja, bei Flöhen oder Wanzen hat man so juckende mückenstich-artige Bisse/Stiche. Bei Flöhen oft mehrere negeneinander. Das muss ziemlich übel und nervig sein!! Vor allem, weil man wohl manchmal ziemlich Mühe hat, das Viehzeug wieder los zu werden.

Ich hab mich da letztes Jahr Mal eingelesen, weil ich so komische Stiche hatte. GsD waren es aber nur Mücken, die wir ein paar Tage später auch erwischt haben. Keine Ahnung, warum ich so extrem auf die Stiche reagiert habe. Dafür haben wir jetzt Fliegengitter an den Fenstern :)

Jamie
Team
Beiträge: 17105
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Jamie » Sonntag, 25.03.18, 20:21

Hallo Hunk, :)

kann es sein, dass deine Matratze vielleicht Schadstoffe ausdünstet?
Ist da vielleicht eine Schurwollseite und du bist evtl. unerkannt allergisch auf Wolle oder Wollbestandteile?
Dein Bettzeugs, ist das aus Federn? Darauf kann man auch allergisch sein.

Und weiter gesucht: Gibt es vielleicht Gegenstände in deinem Schlafzimmer, die toxisch sind?
Ich entnehme deiner Schilderung, dass es etwas mit dem Schlafen zu tun hat bzw. du die Symptome vor allem auf den Kontakt mit deinen Schlaftextilien zurückführst.
Aber vielleicht ist das Problem weitläufiger, in deinem Schlafzimmer lokalisiert?
Sind da viell. Pflanzen, die du nicht verträgst?

Nur noch als Impuls zum nachdenken, danke für die Erklärung
Jamie
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Eva

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Eva » Sonntag, 25.03.18, 21:47

Hallo Gwen,

danke für Deine Erläuterung zu Flohbissen etc. :)

Dann fallen diese Parasiten ja bei als Ursache bei Hunk weg, denn die würde er so merken.

Grüße von Eva

Marko92

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Marko92 » Sonntag, 25.03.18, 22:16

Gwen hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 19:12
Off Topic
Eva hat geschrieben:
Sonntag, 25.03.18, 18:30
All dies würde sich aber doch zusätzlich durch fühl- und sichtbare Stiche bzw. Bisse bemerkbar machen, oder?
Hallo Eva,
ja, bei Flöhen oder Wanzen hat man so juckende mückenstich-artige Bisse/Stiche. Bei Flöhen oft mehrere negeneinander. Das muss ziemlich übel und nervig sein!! Vor allem, weil man wohl manchmal ziemlich Mühe hat, das Viehzeug wieder los zu werden.

Ich hab mich da letztes Jahr Mal eingelesen, weil ich so komische Stiche hatte. GsD waren es aber nur Mücken, die wir ein paar Tage später auch erwischt haben. Keine Ahnung, warum ich so extrem auf die Stiche reagiert habe. Dafür haben wir jetzt Fliegengitter an den Fenstern :)
Off Topic
Hallo in die Runde :pillowtalk:

ich hatte mal das "Vergnügen" als ich einen Hund hatte.
Es gibt Leute, die lehrbuchmäßige Bisse haben, andere haben einfach rote juckende Pusteln und manche merken gar nicht viel, ich z.B. - Tiere leiden oft mehr als wir.
Als Hunde- oder Katzenhalter ist schnell klar, was es ist, weil man die Flöhe sieht oder Hinterlassenschaften im Fell.
Ohne Haustier ist die Flohfalle, wo ich oben beschrieben habe, nützlich, weil die Flöhe zum Licht springen und im Spüliwasser ertrinken.
Aber paßt bei Hunk ja nicht zu den Symptomen.

Liebe Grüße
Markus

Hunk89
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 01.01.17, 17:10

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Hunk89 » Sonntag, 25.03.18, 23:03

Liebe ADFDler,

ich dreh hier bald durch. Kann sein, dass ich heute Nacht nochmal einen Arzt sehen muss. Es kann ja auch eine Immunkrankheit oder so dahinter stecken. Ich weiss nicht woher es kommt. Die Nase ist zu und läuft, die Augen brennen. 100mg Prednisolon genommen. Vielleicht hat es mit dem Waschmittel garnichts zu tun.

Ich würde am liebsten ins Krankenhaus gehen.
Medikament dosis morgens-dosis mittags-dosis abends-dosis nachts
Quetiapin Prolong 300-300-0-0
Quetiapin 0-0-0-400
Olanzapin 5-5-7,5-7,5
Venlafaxin 0-0-0-37,5
Trazodon 50-0-0-0
Metformin 500-500-500-500

Maximum 25mg Olanzapin
22,5mg Olanzapin ab 7.12.16
21,25mg Olanzapin ab 2.2.17
20mg Olanzapin ab 3.4.17
Maximum 75mg Trazodon
67,5mg Trazodon ab 5.5.17
60,8mg Trazodon ab 9.6.17
54,7mg Trazodon ab 9.7.17
50mg Trazodon ab 28.8.17
45mg Trazodon ab 11.10.17
50mg Trazodon ab 25.10.17
17,5mg Olanzapin ab 30.10.17
Maximum 950mg Quetiapin
850mg Quetiapin ab 5.1.18
Rückschlag auf 1000mg Seroquel
Und 25mg Zyprexa

Gwen
Beiträge: 1831
Registriert: Donnerstag, 12.01.17, 12:31
Hat sich bedankt: 1873 Mal
Danksagung erhalten: 3476 Mal

Re: Waschmittelallergie

Beitrag von Gwen » Sonntag, 25.03.18, 23:33

Hallo Hunk,

kannst Du nicht als ersten Test einfach Mal woanders, zB auf dem Sofa schlafen? Dann hättest Du schon Mal einen Hinweis, ob es etwas mit dem Bett/Schlafzimmer zu tun hat.
Viele Grüße Gwen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gwen für den Beitrag:
LinLina
Diagnose: schwere rezidivierende Depressionen
Escitalopram: aktuell 2,0mg (12.03.2018)
► Text zeigen
Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Antworten