Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Wenn Antidepressiva abgesetzt werden, kann dies zu schweren und langwierigen Entzugserscheinungen führen. Viele Hersteller und Ärzte verharmlosen diese Problematik leider.
Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 29.04.18, 10:54

Hallo,

meiner Blase geht es viel besser.

Leider habe ich seit Freitag zum Teil starke Schmerzen in den Muskeln und Gelenken.
Es fühlt sich so an, wie es sich bei mir anfühlt, wenn ich hohes Fieber habe.
Hab ich aber nicht. Ibu hilft nur wenig also versuche ich es auszusitzen, bzw. -liegen.
:whistle:

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 6):
GwenLinLinaJamieLenaLenapadma1951April
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Mobu
Beiträge: 384
Registriert: Montag, 12.02.18, 10:52
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Mobu » Sonntag, 29.04.18, 13:02

Liebe Ute,
Auch dir gute Besserung und hoffe das es bald wieder besser wird.
Mit Schmerzen kann ich auch so schlecht umgehen..
LG Mobu
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mobu für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69Jamie
Von Dez.2016-Februar 2018 sporadisch Alprazolam 0,25 mg-0,5mg gegen Unruhe und Herzklopfen
Februar 2018 erste Panikattacke und plötzlich keine Wirkung mehr...
Wechsel auf Clonazepam (Rivotril)
Vom 1.3.bis 15.6. 2018 Rivotril 0,8 mg ausgeschlichen.
Seid ca.7 Tagen wird es besser.
-Schlaf ist wieder besser.5-7 Std. Hurra
-Unruhe besser
-Muskelschmerzen besser
-Verspannungen besser
-Konzentration noch nicht besser
-kann wieder lesen

Jetzt 8 Wochen auf 0

Wieder Muskelschmerzen und Verspannungen im oberen Bereich, Nacken, HWS und BWS
Nase ständig zu
Probleme beim Atmen durch Verspannungen
Kopfschmerzen
Leere im Kopf
Konzentration schlecht

11.Wochen auf Null nur kurze Fenster😕

-Muskelschmerzen im Nacken
- Kopfschmerzen
-Schluckbeschwerden
-kribbeln im Gesicht und auf den Armen
-leere im Kopf
-Konzentration schlecht

Wird es irgendwann besser????

01.09.2018 es kommen Std.da geht es mir richtig gut...
Fenster die mich hoffen lassen

07.09.2018 leider wieder heftige Symptome
Unruhe , depressiv, Kopf wie leer,keine Konzentration und grübeln

15 Wochen auf Null
Es gibt gute und schlechte Phasen
Symptome
Konzentrieren sehr schwierig
Muskelverspannungen im Nacken
Kopfschmerzen immer vor der Welle
morgens Unruhe und Herzklopfen
Extreme Schlafstörungen


25.11.2018 50 mg Trazodonbis 12.12.abgestzt kein Problem
13.12.2018 Mirtazapin 7,5 mg
19.12.2018 Mirtazapin 15 mg
5.1. 2019 reduziert auf ca 12 mg
6.1. 2019 12 mg
7.1. 2019 7,5 mg bis 12.1.genommen (8.1.-9.1. ging es mir sehr gut)
13.1.2019 wieder 15mg wegen Symptome Unruhe , kribbeln der Arme
14.1.2019 15 mg
17.1 .2019 15mg Mirtazapin +100mg Opipramol
18.1-26.1. 2019 15 mg Mirtazapin
27.1. 2019 15 mg Mirtazapin + 100 mg Opipramol
OPIPRAMOL WAR EIN FEHLER!!!

Psychosomatische Klinik
Mirtazapin vom 28.2-7.3.2019 auf 7,5 mg reduziert
Seit 8.3. 2019 auf null
Es ist die Hölle....
Heute am 14.4. 2019 1 mg wieder eindosiert, auf Anraten im Forum...

Blutdruck Tabl
4 mg Perindupril
12,5 mg HCT

Razia
Beiträge: 586
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 840 Mal
Danksagung erhalten: 684 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Razia » Sonntag, 29.04.18, 16:50

Hallo liebe Ute

Mir ging das seit ein paar Tagen auch so mit den Gelenk- und Muskelschmerzen, obwohl ich das vorher nie hatte. Und heute ist es wie weggeblasen.

Ich hoffe, es geht dir auch bald wieder besser.

LG Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 3):
MobuUlulu 691951April
Mein Thread
► Text zeigen

1951April
Beiträge: 20
Registriert: Freitag, 29.12.17, 16:34
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von 1951April » Dienstag, 01.05.18, 21:41

Hallo Ute, ich hoffe, dass Deine Blasenentzündung wieder in Ordnung ist und Du Dich besser fühlst. Mir ist aufgefallen, dass Du in größeren Schritten Mirtazapin reduzierst, wie kommst Du damit klar? Ich nehme seit 25.04. - 0,5 mg. weniger ein, mit der Wasserlösemethode, bin noch am üben. Hatte schon drei Tage später die ersten Symptome, Benommenheit, Schwindel und Kopfdruck täglich. Kommt mir alles so bekannt vor, fängt schon gut an., muss abwarten, wie es weiter geht.
Viele Grüße, April
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 1951April für den Beitrag:
LinLina
4. Absetzversuch von Mirtazapin 7,5 mg (diesmal Wasserlösemethode)

25.04.2018 - 7,0 mg Mirtazapin - reduziert 0,5 mg(15 mg Mirtazapin in 30 ml Wasser aufgelöst, 14 ml. eingenommen)

-ab dem dritten Tag der Reduzierung, tägliche, anhaltende Kopfschmerzen/Migräne, Kopf zugezogen bis über beide Augen, Kreislaufbeschwerden, total benommen und schlapp

08.05.2018 - 7,1 mg Mirtazapin, aufdosiert um 0,1 mg wegen starken Absetzproblemen, danach etwas besser, aber andauernde Kreislaufbeschwerden

18.05.2018 - 7.0 mg Mirtazapin
25.05.2018 - 6,9 mg
01.06.2018 - 6,8 mg
08.06.2018 - 6,7 mg
15.06.2018 - 6,55 mg
19.06.2018 - 6,5 mg
27.06.2018 - 6,4 mg
03.07.2018 - 6,3 mg (reduziere in ganz kleinen Schritten, Schmerzsymptomatik wie vorm Absetzen, komme zurecht)
10.07.2018 - 6,2 mg
17.07.2018 - 6,1 mg
24.07.2018 - 6,0 mg
31.07.2018 - 5,9 mg
07.08.2018 - 5,8 mg
14.08.2018 - 5,7 mg
21.08.2018 - 5,6 mg
28.08.2018 - 5,5 mg
04.09.2018 - 5,4 mg
11.09.2018 - 5,3 mg
18.09.2018 - 5,2 mg
25.09.2018 - 5,1 mg
01.10.2018 - 5,0 mg
08.10.2018 - 4,9 mg
15.10.2018 - 4,8 mg
22.10.2018 - 4,7 mg
29.10.2018 - 4,6 mg
05.11.2018 - 4,5 mg
12.11.2018 - 4,4 mg
19.11.2018 - 4,3 mg
26.11.2018 - 4,2 mg
03.12.2018 - 4,1 mg bis jetzt klappt das Reduzieren gut, jede Woche 0,1 mg weniger führt auch zum Ziel! :D




Aufgrund chronischer Schmerzen (Migräne, Kopfschmerzen, Fibromyalgie, Schlafstörungen etc.) vom Schmerztherapeuten Saroten 50 retard verordnet bekommen, Einnahme von 1997 - 2002

Wurde nach 5 Jahren Einnahme durch Mirtazapin ausgetauscht

Mirtazapin 30 mg von 2002 bis ca. 2014
Mirtazapin 15 mg von 2014 - 2015

1. Absetzversuch 2015 - 1. Woche - 7,5 mg Mirtazapin
2. Woche - 3,75 mg
3. Woche - 0 mg

Starke Absetzprobleme (sehr starke Kopfschmerzen und Migräne, Kreislaufprobleme, Schlaflosigkeit, Schmerzen im ganzen Körper, Benommenheit und Erschöpfung, auch nervlich)
4. Woche - 0 mg
5. Woche - 3,75 mg ,ging immer noch sehr schlecht, deshalb danach
ab 6. Woche bis 2017 Wiedereinstieg mit 7,5 mg Mirtazapin

2. Absetzversuch August 2017 - 1. Woche - 3,75 mg Mirtazapin
2. Woche - 0 mg
Nach der ersten Woche wieder starke Absetzprobleme, musste nach 4 Wochen wieder auf zuerst 3,75 mg , dann 7,5 mg aufdosieren

3. Absetzversuch November 2017, in Begleitung einer Ärztin
1. Woche 3,75 mg Mirtazapin plus 2 Tropfen Amitryptylin
2. Woche 0 mg Mirtazapin, 4 Tropfen Amitryptilin
3. Woche 0 mg Mirtazapin, 5 Tropfen Amiitryptilin
4. Woche 3,75 mg Mirtazapin plus 2 Tropfen Amitryptilin
22.12. - 25.12.17 3,75 mg Mirta plus 2 Tropf. Amitryptilin
ab 26.12.17 bis heute wieder 7,5 mg Mirtazapin ohne Amitryptiin

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Dienstag, 01.05.18, 21:51

Hallo April,

meiner Blase geht es wieder gut.
Danke der Nachfrage.

Ich habe dir in deinem Thread noch etwas geschrieben.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
GwenRazia
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Flummi

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Flummi » Dienstag, 01.05.18, 22:34

Hallo Ute,

das freut mich.
Liebe Grüße,
Claudia

Katharina
Beiträge: 4634
Registriert: Samstag, 28.08.04, 22:24
Hat sich bedankt: 6934 Mal
Danksagung erhalten: 6347 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Katharina » Dienstag, 01.05.18, 23:38

Liebe Ute,❤️

Alles gute für dich, gute Besserung und gute Nacht,

Katharina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Katharina für den Beitrag (Insgesamt 2):
RaziaUlulu 69
► Text zeigen

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Samstag, 26.05.18, 14:31

Hallo ihr Lieben,

heute mal wieder ein Statusbericht von mir.

Ich habe zuletzt bewusst recht großschrittig weiter das Mirta reduziert, weil mich die allumfassende Erschöpfung echt fertig macht.
Gebessert hat sich nichts, viel schlimmer ist es aber auch nicht .
Was noch schlimmer geworden ist, obwohl ich das nicht für möglich gehalten hätte, ist das permanente Hitzegefühl. Und das, obwohl ich das Gefühl habe, dass die Schweißbildung eher etwas zurück gegangen ist. Vielleicht ist aber gerade das das Problem.
:?
Leider habe ich immer noch durchgängig das Gefühl, kräftemäßig weit über meine Verhältnisse zu leben.
Das ist ja schon lange so, deshalb wollte ich ja auch die Medikamente absetzen.
Leider wird das nicht besser und das Verständnis, zum Beispiel von meinem Mann, lässt auch immer mehr nach.
Er ist oft genervt, weil einfach relativ viel an ihm hängen bleibt. Er ist extrem, fast schon zwanghaft, ordentlich und kann nichts liegen sehen. Er fühlt sich dann nicht wohl. Auch wenn das eigentlich sein Problem ist, fühle ich mich davon unter Druck gesetzt. Er brummelt dann immer so vor sich her und ist schlecht gelaunt und das nervt mich dann wieder.

Im Moment ist es auch an der Arbeit sehr stressig. Am liebsten würde ich mich für ein paar Wochen in eine kühle Höhle zurückziehen, ganz alleine.

Das geht leider nicht, deshalb heißt es weiter kämpfen. Ich bin mal gespannt, ob irgendwann wieder etwas Kraft zurück kommt und hoffe, dass das bald ist.

Ich wünsche allen ein wunderschönes Restwochenende.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 8):
LinLinaJamieGwenpadmaLara_86RaziamückeKatharina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

LinLina
Team
Beiträge: 6544
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22038 Mal
Danksagung erhalten: 10295 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von LinLina » Samstag, 26.05.18, 14:42

Liebe Ute :-)

:hug:

Meiner Erfahrung nach ist die Erschöpfung und Müdigkeit sowohl eine Nebenwirkung als auch ein Absetzsymptom von Mirtazapin :? das macht es echt schwierig, zu unterscheiden wie schnell runtergehen noch gut ist.

7.5 mg sind doch schonmal eine gute Sache, bei mir ließen da manche nebenwirkungen schon deutlich nach und ich war nicht mehr ganz so gedämpft - du nimmst ja noch die andren medikamente, das macht es ja leider zusätzlich schwer festzustellen was von was kommt.

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, jetzt auf dieser Dosis Mirtazapin zu pausieren und nach einer Pause dafür das Quetiapin anzugehen? Ich glaube das macht auch ziemlich müde und fertig.

Dass dein Mann so perfektionistisch ordentlich ist macht es natürlich schwierig :o bei mir blieb auch zeitweise ziemlich viel liegen, weil ich einfach keine Kraft hatte, ich erinnere regelmäßig entstandene Wäschehäufchen im Zimmer, da ich es zeitweise nur einmal in der Woche schaffte sie in den Wäschekorb zu tragen :? ich hab mich schon mies gefühlt dass ich plötzlich so nachlässig geworden bin, aber das war alles Nebenwirkung und Entzug und jetzt ist es zwar nicht klinisch rein, aber durchaus relativ aufgeräumt.

Jetzt bin ich die, die genervt ist wenn nicht alles dort ist wo ich es gerne habe (wobei ich nicht super ordentlich bin, aber ich mag gern die Kontrolle über meine Dinge/meine Wohnräume haben, in einer WG nicht immer so einfach).

Deine kühle Höhle ist eine schöne Vorstellung, vielleicht kannst du das zumindest in Gedanken regelmäßig machen :) ein Klostergemäuer mit dicken kühlen Wänden fände ich auch nicht schlecht.

Letztes Jahr bin ich regelmäßig in den Keller gegangen um mich abzukühlen :D

Ich wünsch dir viel Kraft und Geduld weiterhin

Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 4):
Ululu 69JamieGwenpadma
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Anikke
Beiträge: 997
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 2310 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Anikke » Sonntag, 27.05.18, 8:44

liebe Ute,
das ist ja schön, du bist bei 7,5mg angekommen :-) ich habe es sehr genossen, die Tablette nur teilen zu müssen und keinen Aufwand betreiben zu müssen :)
auch habe ich es ab 7,5 nein, glaube ich es war eher etwas drunter, so wahrgenommen dass ich nicht mehr ganz so sediert war und morgens besser aus dem Bett kam..
aber du hast ja noch mehr Medikamente abzusetzen, die ihrerseits wieder müde machen :(
ich muss auch sagen, trotz dass ich beim absetzen immer wacher werde bin ich doch nicht ganz so leistungsfähig wie ohne Medikamente.
meine Wohnung ist sehr unordentlich weil ich gerade neben Arbeit und Garten nur das allernötigste schaffe um weiter zu funktionieren, das sind Einkauf und Wäsche, das schaffe ich zuverlässig, der Rest muss warten bis ich mal einen guten moment habe :(
ich kann gut reden, ich lebe alleine und es nervt nur mich :)
dein Mann sollte sichballerdings daran gewöhnen, dass alles was über grundordnung hinausgeht über lange zeit weiter an ihm hängt.
manchmal hilft es das klar auszusprechen und deinem Mann auch grundlegend die Erwartung zu nehmen, dass du springst wenn er grummelt, dann hört er vllt auf damit :)
nunja ich hab gut reden, ich lebe ja allein wie gesagt :)
alles gute dir weiterhin liebe Ute!
anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinaGwenpadma
► Text zeigen

Flummi

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Flummi » Sonntag, 27.05.18, 9:00

Hallo Ute,

ich halte ja ungern an mich, wenn ich einmal etwas herausgefunden habe. So wollte ich Dir mitteilen, dass ich inzwischen denke, dass mich die kontinuierliche Lebertran-Einnahme (mit viel Omega 3) vor den schlimmsten Entzugserscheinungen bewahrt hat. Ich hab öfter das Gefühl, mir geht es im Gegensatz zu anderen, die hier absetzen, doch ganz gut. Ich kann teilzeit arbeiten gehen und bis auf die Schlappheit die letzten Wochen bin ich gut drauf (trotz Citalopram Kaltentzug und nun langsam Aripiprazol). Daher Tip Nummer 1: Lebertran.

Tip Nummer zwei ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, aber vielleicht doch:
Innereien essen zB Leber, Blutwurst, Hühnerklein zu Hühnersuppe verabeiten etc pp
Sie enthalten sehr viele Nährstoffe, die andere nur über Präparate reinkriegen
Es ist ökologisch, das ganze Tier zu essen; ansonsten wird es ins Ausland exportiert oder zu Hundefutter verarbeitet (wo der Hund besser isst als der Mensch!!!)
Seit ich das esse, konnte ich mein Krankenbett verlassen, habe einen Nutzgarten auf dem Balkon angelegt und habe heute sogar meinem Mann Frühstück gemacht.

Das alles hab ich aus der Weston Price Ernährung. Vielleicht mal googlen...

Liebe Grüße und gute Besserung!
Claudia

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 27.05.18, 11:26

Hallo Claudia,

ich habe an anderer Stelle schon von dir über das Weston Price Ernährungskonzept gelesen, danke fürs Teilen.

Ich gehöre ja glücklicherweise zu den Menschen, die auch nicht so schlimm unter dem Absetzen leiden. Zum Glück für mich habe ich das Forum rechtzeitig gefunden.

Ich bin auch noch alltagstauglich, arbeite 75%, versorge einen 4 Personen Haushalt und bin noch für meine 86 jährige Mutter da.
Bis auf eher kleinere Berinträchtigungen, im Vergleich zu dem, was viele Andere erleben müssen, ist mein Hauptproblem infernalisches Schwitzen und vor Allem diese bleierne Müdigkeit.
Beides war schon vor dem Absetzen da und ist wohl mehr Nebenwirkung, auch von der starken Gewichtszunahme unter den Medikamenten.

Ich bin auch ganz ehrlich, Innereien essen wäre für mich keine Option.
:sick:
Ich denke bei dem Geruch von Leberwurst schon immer an Katzenfutter.

Meine Familie und ich haben Gott sei Dank keine Nahrungsmittelunverträgkichkeiten und ernähren uns mit ausgewogener Mischkost :) mit wenig Fleisch und Fisch und frischem regionalen Obst und Gemüse und Milch-und Vollkornprodukten.
Hin und wieder kommt aber auch eine Tiefkühlpizza zum Einsatz. :D
Wir fahren bislang gut damit und auch kieferorthopädisch ist bei uns alles okay :D , sodass ich daran wohl auch nichts verändern werde, solange keine Beschwerden auftreten.

Trotzdem danke für deine Anregungen, sicher können Sie dem ein oder anderen helfen.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 3):
LinLinamückeRazia
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Sonntag, 03.06.18, 17:29

Hallo an Alle, :)

ich versuche gerade aus einem tiefen Loch zu krabbeln.

Am Mittwoch Abend fing bei mir heftiger Schwindel an. Am Donnerstag kam Migräne hinzu, der Schwindel blieb.

Was folgte, war die für mich typische Abwärtsspirale. :frust:
Schwindel macht Angst, macht Verzweiflung. Alles kommt zurück und geht nie wieder weg. Ich werde arbeitsunfähig und mein ganzes Leben bricht zusammen. :frust:
Ich sollte doch inzwischen besser damit umgehen können.

Naja, jetzt ist es etwas besser, der Migräneschmerz will jedoch nicht weichen. Aber Schmerzen kann ich aushalten und der Schwindel ist viel besser geworden.

Ich gehe jetzt mit dem Mirta etwas hoch und mache die letzte, wohl zu große, Reduktion zur Hälfte rückgängig.
Da mich die Hitze extrem triggert, lege ich dann eine Absetzpause ein.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 7):
JamieGwenpadmaMuryellRaziaLara_86Katharina
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Li-la022
Beiträge: 967
Registriert: Samstag, 17.03.18, 11:29
Hat sich bedankt: 580 Mal
Danksagung erhalten: 1420 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Li-la022 » Sonntag, 03.06.18, 17:34

Liebe ute,

Ich danke dir für deine mutmachenden und aufbauenden worte!

Es tut mir leid das es dir gerade nicht so sonderlich gut geht. Ich hoffe das du schnell aus diesen tief kommst und dich mit der aufdosierungefähr stabilisieren kannst. Ich wünsche dir das es dir damit besser geht.

Alles liebe
Lila
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Li-la022 für den Beitrag (Insgesamt 4):
JamieGwenpadmaUlulu 69
Diagnose Schlafstörungen / Angststörung / Panikattacken

2016 5mg Escitalopram kurzzeitig 10mg - diese jedoch wieder auf 5mg reduziert wegen unruhiger Beine
März 2017 - Dezember 2017 100mg Opipramol

bis 23.12.2017 = 100mg Opipramol
ab 24.12.2017 = 50mg Opipramol
ab 31.12.2017 = 0mg Opipramol
Absetzplan vom Arzt bekommen!


ab 02.01.2018 extreme Unruhe, Angstzuständige, Herrasen / Herzstolpern

ab 12.01.2018 50mg Opipramol ( Rücksprache Arzt)

30.01.2018 mein Hausarzt geht in Rente
12.02.2018 aufsuchen des neuen Hauarztes wegen inneren vibrieren
lt Hausarzt psychisch bedingt, sollte sofort Opipramol absetzen und 5mg Escitalopram beginnen

folgende Symptome : Unruhe, innerliches zittern/vibrieren, Muskelzucken, Schüttelfrost, Angst und Panik, Ohrenrauschen, starke Verspannungen

15.02.2018 lt neuen Arzt Aufdosierung auf 10mg Escitalopram da Symptome so schlimm waren
19.02.2018 lt Arzt vertrage ich Escitalopram nicht , da Symptome immer schlimmer werden, sofort Absetzen

Fazit :
12.02.2018 Kalt Opipramol entzogen
19.02.2018 sofort Absetzen von Esticalopram nach 1 Wöchiger Einnahme

Arzt erkannte Entzug nicht! Seine Kollegin und sein Chef allerdings schon. lt Aussage sollte der Entzug nach 6 Wochen vorbei sein

Im Entzug : 2 x Notaufnahme
Blutbild ohne Befund
EKG ohne Befund

Vom Arzt verordnet:
Kopf MRT ohne Befund
HWS und LWS MRT ohne Befund
Blutbild ohne Befund
Stulhprobe ohne Befund
Schilddrüsenwerden i.O, kein Eisenmangel, kein Vitaminmangel

Symptome im Entzug
- Schüttelfrost
- inneres Zittern /Vibrieren
- extreme Angst / Panik
- Angst verrückt zu werden oder Psychose zu bekommen
- Angst vor der Angst
- starkes Muskelzucken
- starke Verspannungen
- Appettitlosigkeit
- Abnahme Gewicht 10kg in 14 Tagen
- Durchfall
- Unruhe im Kopf / Stromgefühl im Kopf
- Herzrasen / Herzstolpern
- Ohrenrauschen
- anfällig für Infekte
- Neuroemotionen - Neuroangst
- Unruhe
- extreme Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit

Seit 63 Wochen auf 0mg Opipramol :party2:
Seit 62 Wochen auf 0mg Escitalopram :party2:



Befinden aktuell ( 22.04.19)
- es hat sich vieles verbessert
- Angst vor der Angst, manchmal noch Angst vor psychose und verrückt zu werden
- immer noch wellen / Fenster

yberion45
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag, 11.01.18, 21:54
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von yberion45 » Sonntag, 03.06.18, 17:37

Hey Ute

Ich wollte dir alles Gute mal da lassen und dir ein erfolgreiches weiteres Absetzen wünschen.

Wenn ich bei deinem Mann Zwang plus kann es nicht aushalten unordentlich zu sehen klingeln bei mir alle Warnglocken.

Ich Weiss der grad zwischen Angewohnheit und Zwang ist sehr schmal, deswegen solltest du mal beobachten wenn was unordentlich ist, ob seine Reaktion mit Leidensdruck zu tun hat. Du kannst es ja mal absichtlich provozieren in dem du was unordentlich machst, und ihn davon ab hälst es zu richten. Beobachte dann mal wie der reagiert.

Alles Gute
LG yberion
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor yberion45 für den Beitrag:
Ululu 69
Februar 2017:Diagnose : zwangsgedanken (post thc und amphetamine Syndrom)

01.05.2017 20mg Fluoxetin Libido Verlust
05.07.2017 Fluoxetin 20 mg und Tolvon 10 mg kalt abgesetzt
20 mg Citalopram libido wieder da, dafür Kopfschmerzen Wahrnehmung beeinträchtigt, je mehr ich mich bewege um so schlimmer NW
20.12.2017 - 5mg:15 mg Citalopram Nw besser, zwei Tage müde
02.02.2018 -5mg: 10 mg keine Symptome kaum Nebenwirkungen keine Gedanken
06.02.2018 mir geht es Super keine Symptome fast keine NW Wohlfühldosis
07.02.2018 Nebenwirkungen wieder da aber abgeschwächt als bei 15 mg sonst ganz gut keine Gedanken

09.02.2018 Mir geht es super, keine Symptome und die Nebenwirkung sind noch da, aber sehr erträglich
17.02.2018 keine Absetz Symptome, Nebenwirkungen sehr schwach
20.02.2018 immer noch keine absetz Symptome, Nebenwirkungen da
01.03.2018 keine Absetz Symptome bekommen seid 3 Tagen sind die Nebenwirkungen gesunken. Ich vermute es liegt daran, dass ich jetzt jeden Tag jogge
05.03.2018 immer noch keine Probleme, aber Nebenwirkungen wieder etwas stärker. Keine Gedanken. Kann kaum abwarten bis zur nächsten Reduktion
23.03.2018 - 5mg: 5 mg mal sehen wie es wird bis jetzt ist nichts, aber auch zu früh
04.04.2018 Noch keine Symptome, mir geht es Super und die Nebenwirkung sind sehr gering. Von meiner Grunderkrankung keine Spur
10.04.2018 Noch keine Symptome. Mir geht es immer noch sehr gut und vom Zwang auch keine Spur. Bin leicht müde, liegt aber vom Wochenende noch, da ich wegen einem Paris Trip kaum geschlafen habe.
05.04.2018 seid heute 0 mg
28.04.2018 folgende Absetz Symptome sind verschwunden:
Übelkeit und Schwindel
Folgende Absetz Symptome habe ich noch:
Augen brennen, komische Wahrnehmung von mir selber und manchmal Kopfschmerzen und Matschig. Jedoch Wellen artig mal besser und mal schlechter.
26.06.2018 immer noch Absetz Symptome, die stündlich ihre Starke ändern aber Alltag tauglich bleibt. Wahrnehmung immer noch gestört. Seid 3 Tagen CBD seid 8 Tagen Mariendistelsamen und L-Tryptophan
31.08.2018: Symptome sehr zurück gegangen, normale Gedanken kommen wieder, Gehirn nur noch leicht betäubt, schwankt etwas

Anikke
Beiträge: 997
Registriert: Mittwoch, 05.07.17, 7:20
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 2310 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Anikke » Montag, 04.06.18, 9:39

liebe Ute,
ojeee du hattest voll die belastenden Symptome! vor allem die Angst, dass es wieder so schlimm wird wie vorher, ist glaube ich das schlimmste. klingt ein bischen wie ein rebound..
wie geht es dir nach der aufdosierung?
schade, du warst gerade bei der halben Tablette angekommen und hast nun sicher wieder mit spritzen zu tun *seufz* aber die 7,5 kommen ja sicherlich wieder :)
du schreitest mutig voran und hast auch das standing, doch wieder einen 1/2 schritt zurück zu gehen, das machst du sehr gesund :)
ich wünsche dir dass dein Kopf nun auch wieder besser wird..
ganz liebe grüße anikke
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anikke für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinapadmaUlulu 69Lara_86
► Text zeigen

Muryell
Beiträge: 1183
Registriert: Sonntag, 14.05.17, 18:04
Hat sich bedankt: 2104 Mal
Danksagung erhalten: 2800 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Muryell » Montag, 04.06.18, 10:45

Liebe Ute,

es tut mir leid, dass Du auch mit den unangenehmen Symptomen kämpfst und in einem tiefen Loch warst.

Der Sommer ist wunderschön, aber nicht wenn die Hitze so sehr triggert. Dann wünscht man sich Regen und Kälte, das kenne ich auch.

Ich wünsche Dir gute Besserung. Pass gut auf Dich auf.

Mitfühlende Grüße :hug:

Muryell
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Muryell für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ululu 69LinLina
► Text zeigen

Razia
Beiträge: 586
Registriert: Donnerstag, 13.07.17, 21:45
Hat sich bedankt: 840 Mal
Danksagung erhalten: 684 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Razia » Montag, 04.06.18, 15:24

Liebe Ute

Das mit der gedanklichen Abwärtsspirale ist bei mir ganz genauso. Katastrophen Gedanken vom Feinsten. Und die Angst, deshalb mag ich selbst nur langsam absetzen.

Sei gut zu dir mit der Gewusst, dass es nur das Medikament ist.

LG Ramona
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Razia für den Beitrag (Insgesamt 4):
LinLinaUlulu 69SeventhWaveLara_86
Mein Thread
► Text zeigen

Lara_86
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag, 14.05.17, 16:51
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Lara_86 » Donnerstag, 14.06.18, 12:59

Liebe Ute,

Wie geht es dir inzwischen? Konntest du dich von deinen Symptomen erholen?

Lg Lara
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lara_86 für den Beitrag (Insgesamt 2):
LinLinaRazia
Off Topic
► Text zeigen

Ululu 69
Team
Beiträge: 4780
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 14230 Mal
Danksagung erhalten: 7954 Mal

Re: Ululu setzt ab. Im Moment Mirtazapin

Beitrag von Ululu 69 » Donnerstag, 14.06.18, 18:33

Hallo ihr Lieben, Hallo Lara,

danke für eure lieben Worte und Grüße.
<3
Das hat mir wirklich unheimlich gut getan.
Mir geht es im großen und ganzen besser.
Der Schwindel kommt immer mal wieder hoch, verschwindet zwischendurch aber auch komplett wieder.

Ich gehe auch seit Montag wieder arbeiten.
Ich glaube, dass das schwülheiße Wetter bei mir stark getriggert hat. Ich habe ja sowieso schon so schlimme Hitzewallungen. :cry:
Ich werde jetzt trotzdem erstmal pausieren und auf der krummen Dosis bleiben.

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 7):
LinLinaBlumenwieseRaziapadmaSeventhWaveLara_86Vorby
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Antworten