Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->
Liebe Mitglieder des ADFD-Forums, liebe Interessierte,

wir mussten uns heute, am 31.03.2019, zu einem gleichermaßen ungewöhnlichen wie einschneidenden Schritt entscheiden.
Wir werden das Forum für ca. 4 Wochen für Neuanmeldungen schließen und damit einen Anmeldestopp verhängen.
Bislang freigeschaltete Mitglieder können das Forum natürlich wie gewohnt nutzen und dort schreiben.

Es tut uns leid für diejenigen, die sich nun gerne anmelden möchten und nicht können, aber aufgrund einer völligen Überlastungssituation sind wir nicht mehr in der Lage noch mehr Mitglieder zu betreuen.
Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch überlegen, wie das Forum künftig organisiert werden kann, so dass es fortbestehen kann.
Das Forum wurde in den letzten Wochen geradezu mit Neuanmeldungen geflutet und es ist uns nicht mehr möglich, diese Massen an Anfragen auf Basis unseres ehrenamtlichen Engagements zu bewältigen.

Trotzdem wollen wir keinen von Euch hängen lassen.
Zum einen steht in diesem Forum wirklich alles Relevante, was Ihr wissen müsst, wenn Ihr Eure Psychopharmaka verantwortungsvoll, schonend und nachhaltig absetzen wollt und zum anderen haben wir auch extra noch mal die allerwichtigsten Artikel und Tipps für Euch zusammengestellt.
Nehmt Euren Wunsch, Eure Medikamente auszuschleichen aktiv in die Hand, lest die Infoartikel, wühlt Euch durch die Threads der anderen Betroffenen und erlebt, dass alle im gleichen Boot sitzen, benutzt gerne auch die Suchfunktion... Ihr werdet sehen, so gut wie keine Frage wird unbeantwortet bleiben.

=> Hier sind nochmal häufige Fragen von Neuankömmlingen für Euch beantwortet. <=

Für unsere Bestandsmitglieder und natürlich auch für diejenigen, die an den tiefer gehenden Gründen interessiert sind, weswegen wir den Anmeldestopp verhängt haben, haben wir eine genauere Erklärung verfasst.

Wir danken für Euer Verständnis und erbitten zahlreiches und konstruktives Mitwirken
Das Team des ADFD

Spenden für Preisgeld einer PSSD-Heilung!

Stell Dich bitte hier vor, wenn Du Probleme mit Psychopharmaka hast, Infos brauchst oder noch nicht weißt, ob Du abdosieren solltest.
:schnecke: Bitte lies unsere Forenregeln, bevor Du Dich registrierst.
Antworten
synthiefreak
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 27.05.16, 23:34
Danksagung erhalten: 3 Mal

Spenden für Preisgeld einer PSSD-Heilung!

Beitrag von synthiefreak » Samstag, 30.09.17, 2:11

Hallo!

Wie vielleicht einige Leute von euch wissen ist PSSD eines der schlimmsten Absetzsymptome der Welt und es gibt immernoch keine Klarheit.
Nun hat Dr. David Healy (Betreiber von "rxisk") einen Spendentopf auf seiner Homepage gestartet, welcher 100.000 $ erreichen soll, für denjenigen der eine eindeutig Behandlung bzw. Heilung von PSSD findet.
Nur wenn jeder von uns PSSD-Patienten oder anderen Menschen die uns helfen wollen sich beteiligt können wir das Ziel erreichen.

Hier der Link:

https://rxisk.org/prize/

Bitte seht das als eine Chance!

Liebe Grüße, synthiefreak
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor synthiefreak für den Beitrag:
Murmeline

Jamie
Team
Beiträge: 17077
Registriert: Montag, 04.02.13, 22:37
Hat sich bedankt: 22116 Mal
Danksagung erhalten: 28669 Mal

Re: Spenden für Preisgeld einer PSSD-Heilung!

Beitrag von Jamie » Samstag, 30.09.17, 10:54

Hallo synthiefreak, :)

danke für´s Aufmerksammachen.

Für alle diejenigen, die den Begriff PSSD noch nie gehört haben, folgt hier noch mal eine kurze Erläuterung.
PSSD steht für Post SSRI Sexual Dysfunction

Es ist ein Zustand / eine Krankheit, die Männer und Frauen während und nach einer SSRI - Einnahme erleiden können. Die Hauptsymptome sind fehlende und mangelnde Libido, Orgasmus- und Erektionsstörungen, Anorgasmie, Impotenz, eingeschränktes Gefühlsempfinden im genitalen Bereich, mangelnde Scheidenbefeuchtung u.v.m.

Im Gegensatz zu den "normalen" Absetzsymptomen, von denen wir nach wie vor ausgehen, dass diese selbst limitierend sind und irgendwann auch wieder verschwinden werden, weil das Gehirn neuroplastisch ist und heilen kann, mehren sich bei PSSD Hinweise, dass dieser Zustand möglicherweise irreversibel ist.
Das heißt, dass junge Menschen, die mal AD einnahmen, unter Umständen ein Leben lang impotent etc. bleiben.

Dieser Zustand betrifft im Übrigen nicht nur Menschen mit SSRI, sondern auch Patienten, die Finasterid (Haarwuchsmittel) oder Retinole (schwere Akne) genommen haben - dort scheint das gleiche Krankheitsbild vorzuliegen wie bei PSSD.

Grüße
Jamie
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jamie für den Beitrag (Insgesamt 2):
micha68Murmeline
...........SIGNATUR...............


Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dies ist kein medizinischer Rat. Besprich Entscheidungen über Deine medizinische Versorgung mit einem sachkundigen Arzt / Therapeuten.



:!: mein Erfahrungsbericht (AD absetzen / erzwung. Kaltentzug / SSRI / Akathisie): http://adfd.org/austausch/viewtopic.php?f=51&t=12478


Meine PN-Funktion ist deaktiviert. Ich danke für euer Verständnis.

-----------------------------

Infos über mich:
► Text zeigen

Antworten