Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Was tun bei Schwindel

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Ululu 69
Team
Beiträge: 4049
Registriert: Donnerstag, 04.05.17, 17:43
Hat sich bedankt: 11223 Mal
Danksagung erhalten: 6759 Mal

Was tun bei Schwindel

Beitrag von Ululu 69 » Mittwoch, 30.05.18, 21:28

Hallo ihr Lieben,

ich würde hier gerne Tipps zu einem Thema sammeln, das wohl so gut wie jeder kennt, der PP absetzt.
Schwindel
:wirbel:

Ich habe zur Zeit massive Probleme damit.
Leider habe ich dem schon in meinen schlimmsten Schwindelzeiten wenig entgegen setzen können.

Bei mir fühlt er sich an, als wäre ich auf hoher See. Kopfdrehungen oder Bewegungen, die in meinem Augenwinkeln stattfinden verstärken ihn.
Auch im Liegen habe ich das Gefühl als bewege sich alles.

Wie ist es bei euch und was tut ihr dagegen ?

LG Ute
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ululu 69 für den Beitrag (Insgesamt 2):
padmaKaenguru70
► Text zeigen


Hinweis:
Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Towanda1
Beiträge: 590
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 1030 Mal

Re: Was tun bei Schwindel

Beitrag von Towanda1 » Mittwoch, 30.05.18, 21:45

Hallo Ute,

manchmal hilft mir Coccolus D6 - ist eigentlich ein homöopathisches Hausapothekenmittel gegen Übelkeit und Reisekrankheit.

LG Towanda
Zuletzt geändert von Towanda1 am Mittwoch, 30.05.18, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag:
Ululu 69
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

LinLina
Team
Beiträge: 6617
Registriert: Montag, 14.09.15, 16:20
Hat sich bedankt: 22036 Mal
Danksagung erhalten: 10209 Mal

Re: Was tun bei Schwindel

Beitrag von LinLina » Mittwoch, 30.05.18, 21:45

Liebe Ute :-)

ich habe Schwindel nur zeitweise stark im Entzug, es verschwindet zum Glück schnell wieder, solange ich nicht versuche im Auto mitzufahren. Ich habe es wenn es schlimm war auch so erlebt, als wäre ich auf einem Schiff.

Ich habe den Eindruck dass mir viel roher Ingwer geholfen hat.

Seekrankheit wird übrigens durch Histaminausschüttung ausgelöst :? evtl. könnte das der Grund sein dass es beim reduzieren des Mirtazapins wieder so heftig ist :? und die Medikamente es bei dir erstmal unterdrückt hatten?

Ich kenne mich mit den verschiedenen Ursachen von Schwindel nicht gut aus, ich bin nur bezüglich Histaminintoleranz öfter darauf gestoßen, z.b. hier https://www.gruber-ernaehrung.ch/histaminintoleranz/ da schreibt eine Betroffene von 5 Jahren Schwindel bis sie auf die HIT gekommen ist. Das heißt nicht unbedingt dass du eine HIT hast, aber es könnte evtl. doch unterstützend helfen, die Ernährung im Blick zu behalten und zu schauen ob du darüber was lindern kannst (ich weiß gerade nicht, ob du das schon probiert hast). Ich habe auch schon die Empfehlung gelesen vor einer Segeltour sich eine Weile histaminarm zu ernähren um weniger Seekrank zu werden (auch für Gesunde).

Sonst habe ich leider keine Idee und Erfahrung :?

Evtl. nach weiteren Dingen suchen, die gegen Seekrankheit empfohlen werden (außer natürlich Medikamente)?

Gute Besserung :hug: das ist wirklich ein elender Zustand, wenn du noch nichtmal im Liegen ruhe hast davor :cry:

Ganz Liebe Grüße
Lina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LinLina für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ululu 69mückeKaenguru70
Im Absetzprozess seit 2014: Lorazepam (Benzo) erfolgreich abgesetzt. Mirtazapin aktuell (seit Sommer 2018) 0,005 mg.

Ich bin zur Zeit nicht im Forum aktiv. Bei Fragen und Bitten an das Team an padma, Ululu69 oder murmeline wenden.

Hinweis: Alle meine Aussagen dienen der allgemeinen Information und begründen sich auf Erfahrungswerte - meine eigenen, und die anderer Betroffener - und die wenigen bekannten Studien zur Absetzproblematik. Ich bin weder Ärztin noch Psychologin. Meine Erfahrungen und Tipps sind daher keine medizinische Beratung und können eine solche nicht ersetzen.

Towanda1
Beiträge: 590
Registriert: Dienstag, 16.01.18, 18:23
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 1030 Mal

Re: Was tun bei Schwindel

Beitrag von Towanda1 » Donnerstag, 09.08.18, 11:17

Hallo Schwindelgeplagte,

es gibt ein Band, das über die Akkupunkturpunkte an den Handgelenken wirkt. Ich habe mich erst kürzlich wieder daran erinnert, als der Schwindel wieder mal da war und es hat gewirkt. Ist eine Möglichkeit, ohne etwas einnehmen zu müssen.

https://www.sea-band.de/produkte-gegen- ... it/#sbo_ab

LG Towanda

PS: Man kann auch, bevor man das Band kauft, mal testen, ob man darauf anspricht, indem man die Punkte an den Handgelenken drückt - Nachteil: man kann immer nur einen drücken oder man braucht einen Helfer 8-) .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Towanda1 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Kaenguru70LinLinapadmaUlulu 69
► Text zeigen
11.02.18 - 22,50 mg Mirtazapin - Zustand stabilisiert sich, NW: leichte Muskel- und Gelenkschmerzen,
aber gut auszuhalten, hin und wieder Kribbelbeine
19.02.18 - Psychiatertermin - bei 22,5 mg bleiben
29.03.18 - 18,75 Mirtazapin
07.04.18 - wegen Gewichtszunahme Intervallfasten begonnen
14.05.18 - Psychiatertermin - Kribbelbeine sind schlimmer geworden, Empfehlung: Mirtazapin auf 15 mg reduzieren
22.05.18 - 15,00 mg Mirtazapin - 3 Tage später leichte Stimmungsschwankungen, 1 x Drehschwindel,
insgesamt nicht so stabil, Tagesschwankungen, aber auszuhalten
26.06.18 - 5 Glob. Ciprofloxacin C30 einmal wöchentlich
30.06.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Wasserlösmethode
01.07.18 - 13,50 mg Mirtazapin - Umstieg auf Feinwaage und Nagelfeile :D
03.08.18 - 12,00 mg Mirtazapin
09.09.18 - 10,80 mg Mirtazapin
10.10.18 - 9,50 mg Mirtazapin
09.11.18 - 8,50 mg Mirtazapin

Weitere Medikamente:
Wegen Fluorchinolone-Schädigung jede Menge NEMs
1 x wöchentlich Ciprofloxacin C30 5 Globuli
1 x wöchentlich Mirtazapin C30 5 Globuli
1 x tgl. Thyreoidea comp. 5 Globuli


Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen

Antworten