Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->

Liebe ADFDler,

die Organisation des Forums durch das Team ist weiterhin eingeschränkt.

Danke an alle die sich im Rahmen der gegenseitige Selbshilfe einbringen. Bitte schaut weiter gut auf euch und unterstützt euch aktiv untereinander mit euren Erfahrungen oder Hinweisen auf lesenswerte Threads. Wenn ihr mögt und könnt, begrüßt gerne Neuankömmlinge, verlinkt die Grundlageninfos oder lasst einfach ein gutes Wort da.

Bist Du neu und weißt nicht, wie du anfangen sollst?

Registriere Dich zunächst und wähle einen Benutzernamen, der mit Deinem echten Namen möglichst wenig zu tun hat, wenn Du anonym bleiben möchtest. Du darfst als Benutzernamen keine Marken- oder Medikamentennamen verwenden. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, verwende am Besten auch eine Wegwerf-Emailadresse. Wenn Du genaueres wissen möchtest, lies bitte auch unsere Regeln.

Stelle Dich und Dein Anliegen dann in einem neuen Thema vor. Du kannst als neu registrierter erstmal nur im Bereich "Hier bist Du richtig" schreiben. Beachte bitte, dass der Beitrag solange unsichtbar bis jemand aus dem Team ihn freigeschaltet hat. Da wir hier viel zu tun haben, kann das eine Weile dauern.

Hier klicken, um Dich zu registrieren.

Hier klicken, um neues Thema im Bereich "Hier bist Du richtig" zu erstellen".

Bitte lest euch auch zunächst selbst in unsere grundlegende Absetzinfos ein.
Ausführlicher Artikel zu Antidepressiva absetzen
Erste Hilfe - Benzodiazepine absetzen
Erste Hilfe - Neuroleptika absetzen

Das ADFD Team

Psychovegetative Erschöpfungszustand....

Das Absetzen von Psychopharmaka bedeutet oft eine Herausforderung für Körper und Seele. Bestimmte Beschwerden können verstärkt werden oder auch erstmals auftreten. Hier finden sich Infos und Diskussionen zu entzugsbedingten Gesundheitsthemen.
Antworten
Arianrhod
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3401 Mal
Danksagung erhalten: 3802 Mal

Psychovegetative Erschöpfungszustand....

Beitrag von Arianrhod » Donnerstag, 16.08.18, 16:53

sehe gerade diese Diagnose in meinen jetzigen Unterlagen, #
mein Arzt meint also nicht Depression oder gar Psychose,
sondern eben das, "psychovegetative Erschöpfung"
Nur - was bedeutet das , das ist etwas Neurotisches? ,oder?
verursacht durch seelische oder körperliche Belastungen,
da zählt "Entzug" doch auch mit.

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag:
Salamander
► Text zeigen

Kaenguru70
Beiträge: 1220
Registriert: Donnerstag, 05.04.18, 17:58
Hat sich bedankt: 1665 Mal
Danksagung erhalten: 1385 Mal

Re: Psychovegetative Erschöpfungszustand....

Beitrag von Kaenguru70 » Donnerstag, 16.08.18, 22:14

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaenguru70 für den Beitrag:
Arianrhod
► Text zeigen
Seit 6.8.2018 auf Null
"Freude herrscht"

Arianrhod
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag, 15.11.15, 15:16
Hat sich bedankt: 3401 Mal
Danksagung erhalten: 3802 Mal

Re: Psychovegetative Erschöpfungszustand....

Beitrag von Arianrhod » Freitag, 17.08.18, 12:43

Hallo Kanguruh,

danke für diesen Artikel.
Ich lese hier immer wieder von Neu- Foristen, dass sie unter Schlaflosigkeit, Müdigkeit, etc. gelitten haben
und dann AD oder gar NL verschrieben bekommen haben,
was durch weitere chemische Überlastung des Gesamtsystemes
das Problem vermutlich nur verschlimmert.....

liebe Grüße Arian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arianrhod für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaenguru70Ululu 69
► Text zeigen

Antworten