Klick auf das Kreuzchen um das hier auszublenden ->


Liebe Mitglieder des ADFD, liebe Interessierte.
Aufgrund anhaltender Neuanmeldungen, Urlaubszeit und Unterbesetzung in den Teams sieht sich die Moderation leider gezwungen, das Forum temporär für Neuanmeldungen zu schließen.
Wir peilen einen Zeitraum von circa 8 Wochen an (ein Enddatum wird noch bekannt gegeben).
Wir bedauern diesen Schritt sehr, er ist aber nötig, um der Verantwortung füreinander, aber auch für unsere eigene Gesundheit, nachzukommen.

Neu-Interessierte finden alle wichtigen Infos rund ums Absetzen gut verständlich erklärt im öffentlich zugänglichen Teil des Forum.
Hier viewtopic.php?f=35&t=16516 findet ihr Antworten auf die wichtigsten Fragen und links zu weiterführenden Erläuterungen.

Die Teams des ADFD




Artikel "Spektrum" Abhängigkeit von ADs

Eine Sammlung von Artikeln, die über wissenschaftliche, politische und wirtschaftliche Hintergründe der Behandlung von seelischen Leiden mit Psychopharmaka berichten.
Gesperrt
Juna
Beiträge: 840
Registriert: Sonntag, 10.04.16, 13:00

Artikel "Spektrum" Abhängigkeit von ADs

Beitrag von Juna » Sonntag, 17.03.19, 12:01

Huhu ihrs,

habt ihr den Artikel schon gelesen/ gesehen (ich konnte ihn noch nicht komplett lesen, nur überfliegen, aber...man höre und staune, ich war so baff, dass ich euch den nicht vorenthalten wollte).

Falls es den schon gibt und ich ihn übersehen habe oder ich den Artikel doch falsch gepostet habe, SORRY, bitte löschen, verschieben oder was ihr für sinnvoll erachtet.

DANKE

GLG
Juna



https://www.spektrum.de/news/machen-ant ... fW2g4552Ek
Mein Thread:
https://adfd.org/austausch/viewtopic.php?t=11366



BildIch entziehe nicht wie empfohlen, bitte nicht nachmachen!!!Bild

Diagnosen:
einige Bild

In Behandlung bei einem Psychiater u. Schmerzdoc
► Text zeigen
Schmerzpatient Bild

Murmeline
Moderatorenteam
Beiträge: 15754
Registriert: Sonntag, 11.01.15, 13:50

Re: Artikel "Spektrum" Abhängigkeit von ADs

Beitrag von Murmeline » Sonntag, 17.03.19, 12:18

Erfahrung mit Psychopharmaka (Citalopram, langjährig Venlafaxin und kurzzeitig Quetiapin), seit Sommer 2012 abgesetzt
Hinweis: Das Team sorgt für die Rahmenbedingungen im Forum und organisiert den Austausch. Ansonsten sind wir selbst Betroffene und geben vor allem Erfahrungswerte weiter, die sich aus unserer eigenen Geschichte und aus Erfahrungen anderer ergeben haben.

Dein Behandler nimmt Absetzproblematik nicht ernst? Das geht anderen auch so, siehe hier
Einer Deiner Ärzte erkennt Probleme mit Psychopharmaka an? Dann berichte doch hier

Gesperrt